Das aktuelle Wetter NRW 17°C

Auslandseinsatz

Regierung will rasch Kampfdrohnen für Bundeswehr anschaffen

25.01.2013 | 09:14 Uhr

Die Bundesregierung will laut einem Medienbericht schon bald bewaffnete Drohnen anschaffen. Damit kommt sie entsprechenden Forderungen aus der Bundeswehr nach. Im Gegensatz zu unbewaffneten Drohnen könnten scharfe Flugroboter erkannte Ziele "reaktionsschnell und präzise" bekämpfen.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Putin soll mit Invasion Polens gedroht haben
Russland
„In zwei Tagen könnten meine Truppen in Warschau oder Bukarest stehen.“ Berichte über starke Sprüche des Kremlchefs Putin sorgen in der EU für Irritationen. Die Äußerungen sind nicht verbürgt, doch viele halten sie für authentisch. Sind sie eine ernste Drohung in Richtung Westen oder nur ein Bluff?
Welche Regionen in der EU noch Eigenständigkeit anstreben
Schottland
Belgien, Spanien, Italien. In mehreren Regionen Europas träumt man von der Eigenständigkeit. Das Referendum auf der Insel könnte für sie ein Signal sein. Experten haben 80 Regionen in Europa identifiziert, in denen die Idee der Loslösung aus dem bisherigen Staatsverbund Wurzeln geschlagen habe.
Australiens Polizei vereitelt Anschläge radikaler Islamisten
Terrorgefahr
Extremisten wollten in Australien Menschen enthaupten und die Bluttaten filmen. Die Polizei hat das mit einem großen Anti-Terror-Einsatz vereitelt. 15 Terrorverdächtige wurden festgenommen. Im Syrien macht die Terrormiliz IS weitere Geländegewinne.
Lafontaine-Attentäterin darf kein Parlamentsgebäude betreten
Sicherheit
Die Lafontaine-Attentäterin Adelheid Streidel ist im Juli 2013 aus der psychiatrischen Klinik in Bedburg-Hau entlassen worden. Weil die 67-Jährige die Absicht geäußert hat, gerne mal den Bundestag zu besuchen, hat das Landgericht Kleve reagiert und ihr das Aufsuchen von Parlamentsgebäuden verboten.
Ministerin Hendricks will Heizkosten-Zuschuss zurückholen
Wohngeld-Reform
Steigende Energiekosten und hohe Mieten machen Geringverdienern das Leben schwer. Bauministerin Barbara Hendricks will nun gegensteuern und den Heizkosten-Zuschuss wieder einführen. Die genaue Höhe stehe aber noch nicht fest, bestätigte eine Sprecherin der Ministerin am Donnerstag.