Rechtspopulist Geert Wilders spricht bei Pegida in Dresden

Geert Wilders sucht neue Verbündete - wie Pegida in Dresden.
Geert Wilders sucht neue Verbündete - wie Pegida in Dresden.
Foto: Georg Hochmuth/Archiv
Was wir bereits wissen
Die islamfeindliche Pegida bekommt Unterstützung von Rechtsaußen: Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders spricht bei der Demo in Dresden.

Dresden.. Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders will am Montag ab 17 Uhr bei einer Kundgebung des islamfeindlichen Pegida-Bündnisses auftreten.

Pegida Die selbst ernannten "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) erwarten dazu bis zu 30 000 Teilnehmer. Pegida-Gegner haben mehrere Gegenveranstaltungen angemeldet, das linke Bündnis "Dresden Nazifrei" hat auch Blockaden angekündigt. Die Polizei plant einen Großeinsatz.

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) drohte bereits mit Konsequenzen, sollte es zu fremdenfeindlichen oder rassistischen Äußerungen kommen. Angesichts der angekündigten Blockaden ermahnte er zugleich alle Veranstalter, für einen friedlichen Ablauf zu sorgen. (dpa)