Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Politik

Putin will sich Waffengeschäfte nicht verbieten lassen

17.10.2012 | 18:25 Uhr
Foto: /RIA Novosti/AP/Alexei Druzhinin

Russland will sich seine Waffenverkäufe nur von den Vereinten Nationen limitieren lassen, wo es im Sicherheitsrat mit seinem Vetorecht allerdings derartige Resolutionen blockieren kann. Das geht aus Äußerungen des russischen Präsidenten Wladimir Putin vom Mittwoch hervor. "Niemand kann Russland unter welchem Vorwand auch immer diktieren, mit wem es Handel treibt", sagte er.

Moskau (dapd). Russland will sich seine Waffenverkäufe nur von den Vereinten Nationen limitieren lassen, wo es im Sicherheitsrat mit seinem Vetorecht allerdings derartige Resolutionen blockieren kann. Das geht aus Äußerungen des russischen Präsidenten Wladimir Putin vom Mittwoch hervor. "Niemand kann Russland unter welchem Vorwand auch immer diktieren, mit wem es Handel treibt", sagte er.

Putin ging nicht auf die Beschlagnahme russischer Lieferungen an Syrien in einem zur Landung in der Türkei gezwungenen russischen Flugzeug ein. Nach türkischen Angaben waren militärische Güter in dem Passagierflugzeug. Moskau hat erklärt, es werde seine Verträge mit Syrien über Rüstungslieferungen erfüllen. Das Regime von Präsident Baschar Assad bekämpft seit März 2011 eine Protestbewegung, der Konflikt ist inzwischen zum Bürgerkrieg eskaliert.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Türkei rügt Gaucks Völkermord-Aussage als unverzeihlich
Armenier-Massaker
Es knirscht zwischen der Türkei und Deutschland, weil der Bundespräsident die Massaker an Armeniern vor 100 Jahren als Völkermord bezeichnet.
Obamas Drohnen-Beichte muss Folgen haben
Drohnenkrieg
Amerika weiß in der Regel nicht, wen es da tötet, wenn die Drohnen starten. Es gibt keine unabhängige Instanz, die über Leben und Tod entscheidet.
Polen verweigert Putins "Nachtwölfen" die Einreise
Rocker
Polen sagt Nein zur umstrittenen Siegesfahrt der russischen "Nachtwölfe". Die Biker dürfen nicht einreisen bei ihrer Tour von Moskau nach Berlin.
Groschek zu Gaffern: „Kein Recht auf Selfies mit Opfern"
Schaulustige
Neugier ist menschlich, kann aber ausufern: Nun soll mobiler Sichtschutz den Blick auf Opfer versperrn. Es dauert allerdings, bis er vor Ort ist.
Tausende Kumpel demonstrieren - Angst um Zukunft der Reviere
Kohle
Der Streit um die Zukunft der Kohle treibt Befürworter wie Gegner auf die Straße. Gewerkschaften und Politiker fürchten um die Zukunft der Reviere.
7204342
Putin will sich Waffengeschäfte nicht verbieten lassen
Putin will sich Waffengeschäfte nicht verbieten lassen
$description$
http://www.derwesten.de/politik/putin-will-sich-waffengeschaefte-nicht-verbieten-lassen-id7204342.html
2012-10-17 18:25
Russland,Syrien,Waffen,
Politik