Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Politik

Pussy Riot erhalten Unterstützung von Paul McCartney

16.08.2012 | 16:49 Uhr
Foto: /AP/Misha Japaridze

In einem Brief an die drei Musikerinnen der russischen Punk-Band Pussy Riot hat der frühere Beatle Paul McCartney den jungen Frauen Mut zugesprochen und die Behörden zur Respektierung der Meinungsfreiheit aufgerufen. In dem am Donnerstag veröffentlichten Brief fordert McCartney die drei Musikerinnen auf, stark zu bleiben.

London (dapd). In einem Brief an die drei Musikerinnen der russischen Punk-Band Pussy Riot hat der frühere Beatle Paul McCartney den jungen Frauen Mut zugesprochen und die Behörden zur Respektierung der Meinungsfreiheit aufgerufen. In dem am Donnerstag veröffentlichten Brief fordert McCartney die drei Musikerinnen auf, stark zu bleiben.

"Ich und viele andere, die wie ich an die freie Meinungsäußerung glauben, werden alles in unserer Macht stehende tun, um euch und die Idee der künstlerischen Freiheit zu unterstützen", hieß es in dem Brief. Unterstützung hatten die Musikerinnen zuvor bereits von Madonna und Björk erhalten.

Den drei jungen Frauen der russischen Band wird vorgeworfen, vor der Präsidentenwahl die Christus-Erlöser-Kathedrale in Moskau gestürmt und Wladimir Putin von der Kanzel herab verunglimpft zu haben. Das Vorgehen der Behörden und die seit Monaten andauernde Inhaftierung der Frauen wird international scharf kritisiert. Den Frauen drohen mehrere Jahre Haft. Das Urteil wird am (morgigen) Freitag erwartet.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Polizei warnt vor Gefahr durch Islamisten in Bremen
Sicherheit
Ohne Einzelheiten zu nennen, warnt die Polizei in Bremen am Samstag vor Gewalt durch Islamisten in der Stadt. Es gebe Hinweise auf Aktivitäten.
Ermittlungen gegen CDU-Mann Sensburg offenbar eingestellt
CDU
Die Ermittlungen gegen den CDU-Abgeordneten Sensburg sind nach dessen Angaben eingestellt worden. CDU-Kreisverband hat seinen Nachfolger gewählt.
Vier tödliche Schüsse - Putin-Gegner Boris Nemzow ermordet
Attentat
Boris Nemzow ist tot: Russlands unerschrockener Gegner von Kremlchef Putin wurde hinterrücks erschossen. Nicht nur Regierungsgegner sind schockiert.
Nächstes Griechenland-Hilfspaket schon im Sommer?
Griechenland
Griechenland bekommt noch einmal Geld. Doch 32 Abgeordnete stimmen im Bundestag mit Nein. Bleiben die Reformen aus, könnte die Stimmung kippen.
Lehrer in NRW streiken in der kommenden Woche
Streik
Schulleitungen, Schulkinder und Eltern in Nordrhein-Westfalen müssen sich in der nächsten Woche auf massive Unterrichtsausfälle einstellen.
Fotos und Videos
6990025
Pussy Riot erhalten Unterstützung von Paul McCartney
Pussy Riot erhalten Unterstützung von Paul McCartney
$description$
http://www.derwesten.de/politik/pussy-riot-erhalten-unterstuetzung-von-paul-mccartney-id6990025.html
2012-08-16 16:49
Russland,Proteste,Pussy Riot,McCartney,
Politik