Priggen-Nachfolge: Kampfkandidatur wahrscheinlich

Düsseldorf..  Bei den NRW-Grünen zeichnet sich eine Kampfkandidatur um die Nachfolge von Fraktionschef Reiner Priggen ab. Der 62-Jährige kandidiert Anfang März nicht mehr für den Vorsitz der grünen Landtagsfraktion, will aber bis 2017 als einfacher Abgeordneter im Landtag bleiben. Um den Vorsitz bewerben sich nach Informationen aus Fraktionskreisen die Düsseldorfer Abgeordnete Monika Düker (51) und der Essener Mehrdad Mostofizadeh (45).

Als Favoritin gilt die Innen- und Rechtspolitikerin Düker, die von 2010 bis 2014 Landesvorsitzende der NRW-Grünen war. Düker wird als versierte Realpolitikerin geschätzt und verfügt über enge Drähte zur CDU-Opposition. Der zum linken Parteiflügel zählende Mostofizadeh hat sich als engagierter Finanzexperte im Landtag einen Namen gemacht. Beide Kandidaten können am Rednerpult kräftig austeilen, sind aber außerhalb der Parteigrenzen bisher weitgehend unbekannt. Es wird erwartet, dass beide am Dienstag ihre Kandidatur bekanntgeben werden.