Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Venezuela

Präsident Hugo Chávez ist tot

Zur Zoomansicht 06.03.2013 | 07:21 Uhr
Trauer in Venezuela nach dem Tod von Präsident Hugo Chávez.
Trauer in Venezuela nach dem Tod von Präsident Hugo Chávez.Foto: dpa

Venezuelas Staatschef Hugo Chávez hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Der 58-Jährige starb am Dienstag nach langer Krankheit in einem Militärhospital in Caracas. Die Todesnachricht wurde von Vize-Präsident Nicolás Maduro in einer Rundfunkansprache verkündet. Das Militär stellte sich hinter die Verfassung und ist landesweit im Einsatz. Weltweit löste die Nachricht vom Tod des Staatschefs Betroffenheit aus. US-Präsident Barack Obama, den Chávez stets heftig kritisiert hatte, signalisierte das Interesse der USA an konstruktiven Beziehungen zu Caracas.

kas/dpa

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Szenen wie im Bürgerkrieg
Bildgalerie
Ferguson
Kämpfe in Nahost gehen weiter
Bildgalerie
Gaza-Konflikt
Trauer nach Flugzeugabsturz
Bildgalerie
Flugzeugabsturz
Flugzeugunglück in der Ukraine
Bildgalerie
MH17-Unglück
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Strahlenschutz-Einsatz in Mülheim
Bildgalerie
Feuerwehr
Supermodels der 90er
Bildgalerie
Topstars
Erinnerungen an den ersten Schultag
Bildgalerie
i-Dötzchen
Starlight Express feiert
Bildgalerie
Starlight Express
Diese Models machen Millionen
Bildgalerie
Stars
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Das weisse Gold der Kelten
Bildgalerie
Ausstellung
Stadtteilspaziergang
Bildgalerie
Oase der Ruhe
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Abbau der Kokerei Kaiserstuhl 2003
Bildgalerie
Fotostrecke
Facebook
Kommentare
Umfrage
In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

In Hagen und Berlin gab es am Dienstag Ebola-Verdachtsfälle. Beide bestätigten sich nicht. Fürchten Sie sich trotzdem vor der Krankheit?

 
Aus dem Ressort
Deutschland liefert Waffen an die Kurden im Irak
IS-Terror
Die Bundesregierung ist schockiert über das grausame Vorgehen der islamistischen IS-Terroristen im Irak. Deswegen bricht sie jetzt mit dem Prinzip, keine Waffen in Krisengebiete zu liefern. Ein Video, das die Ermordung eines amerikanischen Journalisten zeigen soll, erschütterte Politiker weltweit.
Islamisten enthaupten US-Journalisten - Drohung an Obama
Irak
Islamistische Terroristen haben im Irak den US-Reporter James Foley enthauptet. Mit einem Video der brutalen Hinrichtung des 40-Jährigen warnen die IS-Milizen die USA, sich nicht in die Kämpfe in Syrien und im Irak einzumischen. 20 weitere internationale Journalisten gelten als vermisst.
Studie beklagt überteuerte Arzneien ohne Zusatznutzen
Medikamente
Die Techniker Krankenkasse (TK) hat an die Ärzte appelliert, bei ihren Verschreibungen stärker auf den Kosten-Nutzen-Faktor von Arzneimitteln zu achten. Nach einer von der TK unterstützten Studie der Uni Bremen könnten jährlich Milliarden Euro gespart werden. Die Wirkung rechtfertige oft die hohen...
Drohung an Obama - Islamisten enthaupten US-Journalisten
Irak
Islamistische Terroristen haben im Irak den US-Reporter James Foley enthauptet. Mit einem Video der brutalen Hinrichtung des 40-Jährigen warnen die IS-Milizen die USA, sich nicht in die Kämpfe in Syrien und im Irak einzumischen. 20 weitere internationale Journalisten gelten als vermisst.
Weitere rostige Fässer im Akw Brunsbüttel entdeckt
Atomkraft
In den unterirdischen Depots des Atomkraftwerks Brunsbüttel sind bei Untersuchungen zehn weitere Rostfässer mit schwach- und mittelradioaktivem Müll entdeckt worden.