Das aktuelle Wetter NRW 29°C
Alkoholverbot

Polizei fordert Alkoholverbot in Bahnhöfen bundesweit

20.10.2012 | 11:28 Uhr
Polizei fordert Alkoholverbot in Bahnhöfen bundesweit
Seit diesem Freitag ist Alkoholkonsum im Hauptbahnhof in Nürnberg untersagt. Die Gewerkschaft der Polizei und der Deutsche Städtetag fordern das für alle Bahnhöfe in Deutschland.Foto: dapd

Berlin.   In Bahnhöfen und in Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs soll künftig flächendeckend kein Alkohol mehr konsumiert werden. Das fordert die Polizeigewerkschaft GdP und der Deutsche Städtetag. Vorbild ist der Hauptbahnhof Nürnberg. Dort gilt seit diesem Freitag ein Alkoholverbot.

Mit Blick auf das seit Freitag geltende Alkoholverbot im Nürnberger Hauptbahnhof fordern die Gewerkschaft der Polizei (GdP) und der Deutsche Städte- und Gemeindebund einen bundesweiten Stopp des Alkoholkonsums im öffentlichen Nahverkehr und in Bahnhöfen. "Alkohol ist der Gewaltbeschleuniger Nummer eins und deshalb brauchen wir ein Verbot im gesamten öffentlichen Personennahverkehr", sagte GdP-Chef Bernhard Witthaut der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagausgabe).

Witthaut sagte weiter: "Je höher die Promillezahl der Anwesenden, desto höher das Risiko einer Gewaltattacke." Dies zeige die Erfahrung der Polizei in Bussen und Bahnen sowie auf Bahnhöfen.

Städtebund-Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg sagte dem Blatt: "Dem Alkoholkonsum im gesamten öffentlichen Personalverkehr muss schleunigst Einhalt geboten werden." Drei von zehn Gewaltdelikten würden unter Alkoholeinfluss begangen. "Die Bürger fühlen sich insbesondere in U- und S-Bahnen von pöbelnden Jugendlichen bedroht, die in dem Verkehrsmittel Alkohol trinken", sagte Landsberg. (dapd)

Kommentare
22.10.2012
00:01
Polizei fordert Alkoholverbot in Bahnhöfen bundesweit
von EnigmaDO | #21

Naja, mich stört schon zu sehen, dass alle gestern abend in der Sbahn mit ihrer Pulle offen da gesessen haben... die Bierfahne war zu riechen...

aber...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Zschäpes neuer Verteidiger zerstreut Hoffnung auf Aussage
NSU-Prozess
Mit den alten Anwälten ist sie durch, der neue wird angelächelt: Beate Zschäpe hat ihre Verteidigung umsortiert. Doch eins bleibt: Sie sagt nicht aus.
Fünf Fragen, die Europa zu Griechenland beantworten muss
Griechenland
Schon heute treffen sich die Staats -und Regierungschefs der EU, um zu beraten, wie es nach dem griechischen Volksabstimmung weitergehen soll
Nach wie vor Sendepause im Landtag wegen Email-Problemen
Technikpanne
Seit der Aktualisierung eines Computerprogramms können 1400 Rechner im Düsseldorfer Landtag Emails empfangen, aber nicht versenden.
Bundeskanzlerin Merkel empfängt Videoblogger LeFloid
YouTube
Le Floid hat 2,6 Millionen Abonnenten bei Youtube, die Bundesregierung 12.000. Kein Treffen auf Augenhöhe also, wenn er Freitag die Kanzlerin spricht.
Streit ums Asyl - Tumulte bei Freitaler Bürgerversammlung
Flüchtlinge
Bei einer Bürgerversammlung zum Thema Asyl ist es im sächsischen Freital zu Tumulten gekommen. Schon zu Beginn der Veranstaltung gab es Proteste.
article
7211672
Polizei fordert Alkoholverbot in Bahnhöfen bundesweit
Polizei fordert Alkoholverbot in Bahnhöfen bundesweit
$description$
http://www.derwesten.de/politik/polizei-fordert-alkoholverbot-in-bahnhoefen-bundesweit-id7211672.html
2012-10-20 11:28
Alkoholverbot,Öffentlicher Nahverkehr,Alkohol
Politik