Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Alkoholverbot

Polizei fordert Alkoholverbot in Bahnhöfen bundesweit

20.10.2012 | 11:28 Uhr
Polizei fordert Alkoholverbot in Bahnhöfen bundesweit
Seit diesem Freitag ist Alkoholkonsum im Hauptbahnhof in Nürnberg untersagt. Die Gewerkschaft der Polizei und der Deutsche Städtetag fordern das für alle Bahnhöfe in Deutschland.Foto: dapd

Berlin.   In Bahnhöfen und in Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs soll künftig flächendeckend kein Alkohol mehr konsumiert werden. Das fordert die Polizeigewerkschaft GdP und der Deutsche Städtetag. Vorbild ist der Hauptbahnhof Nürnberg. Dort gilt seit diesem Freitag ein Alkoholverbot.

Mit Blick auf das seit Freitag geltende Alkoholverbot im Nürnberger Hauptbahnhof fordern die Gewerkschaft der Polizei (GdP) und der Deutsche Städte- und Gemeindebund einen bundesweiten Stopp des Alkoholkonsums im öffentlichen Nahverkehr und in Bahnhöfen. "Alkohol ist der Gewaltbeschleuniger Nummer eins und deshalb brauchen wir ein Verbot im gesamten öffentlichen Personennahverkehr", sagte GdP-Chef Bernhard Witthaut der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagausgabe).

Witthaut sagte weiter: "Je höher die Promillezahl der Anwesenden, desto höher das Risiko einer Gewaltattacke." Dies zeige die Erfahrung der Polizei in Bussen und Bahnen sowie auf Bahnhöfen.

Städtebund-Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg sagte dem Blatt: "Dem Alkoholkonsum im gesamten öffentlichen Personalverkehr muss schleunigst Einhalt geboten werden." Drei von zehn Gewaltdelikten würden unter Alkoholeinfluss begangen. "Die Bürger fühlen sich insbesondere in U- und S-Bahnen von pöbelnden Jugendlichen bedroht, die in dem Verkehrsmittel Alkohol trinken", sagte Landsberg. (dapd)

Kommentare
22.10.2012
00:01
Polizei fordert Alkoholverbot in Bahnhöfen bundesweit
von EnigmaDO | #21

Naja, mich stört schon zu sehen, dass alle gestern abend in der Sbahn mit ihrer Pulle offen da gesessen haben... die Bierfahne war zu riechen...

aber...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
AfD-Landeschefs warnen vor Rechtsruck nach Henkel-Rücktritt
Parteien
Nach dem Rücktritt von Parteivize Hans-Olaf Henkel ist der Druck von Rechtsaußen bei der AfD offenbar immens. Nun melden sich die "Realos" zu Wort.
Entzauberter Held – Gerüchte über Varoufakis-Rauswurf
Varoufakis
Opfert Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras seinen Finanzminister? Laut Gerüchten steht Yanis Varoufakis kurz vor dem Abschuss.
EU will Steuerschlupflöcher für Unternehmen schließen
EU
Die EU drängt auf mehr Transparenz bei Steuerabsprachen einzelner Länder. Damit sollen Steuerschlupflöcher für Unternehmen geschlossen werden.
Ukraine bittet Europa um Geld für Tschernobyl-Sarkophag
Atomkraft
615 Millionen Euro fehlen noch für den Beton-Sarkophag über den Katastrophen-Meiler in Tschernobyl. Bis 2017 soll die Schutzhülle fertig sein.
Türkei rügt Gaucks Völkermord-Aussage als unverzeihlich
Armenier-Massaker
Es knirscht zwischen der Türkei und Deutschland, weil der Bundespräsident die Massaker an Armeniern vor 100 Jahren als Völkermord bezeichnet.
article
7211672
Polizei fordert Alkoholverbot in Bahnhöfen bundesweit
Polizei fordert Alkoholverbot in Bahnhöfen bundesweit
$description$
http://www.derwesten.de/politik/polizei-fordert-alkoholverbot-in-bahnhoefen-bundesweit-id7211672.html
2012-10-20 11:28
Alkoholverbot,Öffentlicher Nahverkehr,Alkohol
Politik