Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Politik

Plagiatsjäger wirft Schavan Täuschung in der Doktorarbeit vor

09.10.2012 | 19:26 Uhr
Foto: /dapd/Oliver Lang

Der durch seine Suche nach Fehlern in der Doktorarbeit von Bundesbildungsministerin Annette Schavan bekannt gewordene Blogger wirft der CDU-Politikerin Täuschung vor. "Ich halte die Verstöße in etlichen Fällen für nicht entschuldbar", sagte der Plagiatsjäger der Zeitung "Die Welt" laut Vorabbericht.

Berlin (dapd). Der durch seine Suche nach Fehlern in der Doktorarbeit von Bundesbildungsministerin Annette Schavan bekannt gewordene Blogger wirft der CDU-Politikerin Täuschung vor. "Ich halte die Verstöße in etlichen Fällen für nicht entschuldbar", sagte der Plagiatsjäger der Zeitung "Die Welt" laut Vorabbericht. "Das geht deutlich über gelegentliche Fehler hinaus, die man durch Ungeschicklichkeit oder Schludrigkeit erklären könnte."

Der Mann nennt sich dem Blatt zufolge Robert Schmidt und hat seine Untersuchung der Doktorarbeit Ende September abgeschlossen.

Die Universität Düsseldorf prüft die Vorwürfe dagegen noch. "Das Verfahren läuft", sagte ein Hochschulsprecher dem Blatt. Unklar ist auch, ob Schavan gegenüber der Universität Stellung zu den Vorwürfen beziehen wird. "Es obliegt dem Promotionsausschuss, ob Frau Schavan angehört wird", sagte der Sprecher.

Die Vorwürfe gegen Schavan waren Anfang Mai bekannt geworden. Die studierte Theologin und Philosophin hat die Anschuldigungen stets zurückgewiesen, zitierte Passagen nicht korrekt gekennzeichnet zu haben. Der Blogger hat seine Funde in Schavans Dissertation mit dem Titel "Person und Gewissen. Studien zu Voraussetzungen, Notwendigkeit und Erfordernissen heutiger Gewissensbildung" auf der Internetseite "schavanplag" dokumentiert.

(Die Vorwürfe gegen Schavan: http://url.dapd.de/XQUuxB )

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Lindner empfiehlt Europa, Griechen notfalls fallen zu lassen
FDP
Die FDP bemüht sich beim Landesparteitag in Siegburg um Aufbruchstimmung. Parteichef Lindner ließ in seiner Rede beim Thema Griechenland aufhorchen.
Muss Bundeswehr noch Jahre mit unpräzisem G36 schießen?
Sturmgewehr
Die Mängel des Standardgewehrs der Bundeswehr sind bekannt. Es schießt unpräzise. Doch es ist wohl trotzdem auf Jahre hinaus nicht zu ersetzten.
Genozid an den Armeniern - die Angst vor dem Wort Völkermord
Armenien
Das Massaker an bis zu 1,5 Millionen christlicher Armenier war der erste Genozid des 20. Jahrhunderts. Doch die Bundesregierung scheut das "V-Wort".
Neue Enthüllung über US-Militärbasis Ramstein
Drohnen-Krieg
Die US-Armee wickelt praktisch alle tödlichen Drohnenangriffe über ihren deutschen Stützpunkt Ramstein ab. Das belegen jetzt Dokumente in den USA.
Griechenland hofft auf Milliarden aus Russland und China
Griechenland
Vom Westen gab es seit Monaten keine Hilfen mehr. Athen ist jetzt massiv unter Zeitdruck und auf der verzweifelten Suche nach anderen Geldquellen.
7181016
Plagiatsjäger wirft Schavan Täuschung in der Doktorarbeit vor
Plagiatsjäger wirft Schavan Täuschung in der Doktorarbeit vor
$description$
http://www.derwesten.de/politik/plagiatsjaeger-wirft-schavan-taeuschung-in-der-doktorarbeit-vor-id7181016.html
2012-10-09 19:26
Affären,Schavan,Doktorarbeit,
Politik