Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Politik

Pferdefleisch-Skandal: Verbraucherschützer kritisiert Aktionsplan

18.02.2013 | 22:43 Uhr
Foto: /dapd/Maja Hitij

Der Zehn-Punkte-Plan von Bund und Ländern als Reaktion auf den Pferdefleisch-Skandal ist beim Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Gerd Billen, auf deutliche Kritik gestoßen. "Der Plan verdient den Namen Aktionsplan nicht", sagte er dem Sender "Phoenix" am Montag. "Unter dem Strich ist zu wenig dabei herausgekommen", beklagte er.

Dortmund (dapd). Der Zehn-Punkte-Plan von Bund und Ländern als Reaktion auf den Pferdefleisch-Skandal ist beim Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, Gerd Billen, auf deutliche Kritik gestoßen. "Der Plan verdient den Namen Aktionsplan nicht", sagte er dem Sender "Phoenix" am Montag. "Unter dem Strich ist zu wenig dabei herausgekommen", beklagte er.

Es sei enttäuschend, dass künftig nicht mehr Geld für Lebensmittelkontrollen bereitgestellt würde. "Deswegen ist es auch enttäuschend, dass hier nur neue Absichtserklärungen gemacht werden." Als positiv in dem Plan wertete Billen, dass die Eigenkontrollen der Wirtschaft in die Untersuchungen mit einbezogen und die Verbraucher besser informiert werden sollen.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Athen wird fällige Rate an den IWF am Dienstag nicht zahlen
Griechenland
Am Dienstag müsste das Land eigentlich 1,6 Milliarden überweisen. Doch Regierungschef Alexis Tsipras machte am Montag klar, dass das Geld nicht kommt.
Athen beteuert: Renten werden bezahlt - Banken bleiben zu
Griechenland
Unter den Griechen macht sich die Angst vor dem "Grexit" breit. Die Regierung des Landes versichert aber, Renten und Gehälter würden bezahlt.
Terror in Tunesien - Schulterschluss am Ort des Schreckens
Tunesien
Europas Innenminister zeigen nach dem Terroranschlag Solidarität mit Tunesien. Sie sorgen sich um einen Machtzugewinn der IS-Milizen.
Wie die Bundesländer um Fachkräfte und Firmen konkurrieren
Arbeitsplätze
Mit Geld und Tricks werben Bundesländer gegenseitig Fachkräfte und ganze Firmen ab. Jetzt wird Wirtschafts-Primus Bayern Ziel einer heftigen Attacke.
Rechtspopulisten besetzen Balkon der SPD-Zentrale in Berlin
Protest
Rechtspopulisten besetzten für kurze Zeit den Balkon des Willy-Brandt-Hauses in Berlin. Mit einem Plakat protestierten sie gegen Zuwanderung.
Fotos und Videos
7634700
Pferdefleisch-Skandal: Verbraucherschützer kritisiert Aktionsplan
Pferdefleisch-Skandal: Verbraucherschützer kritisiert Aktionsplan
$description$
http://www.derwesten.de/politik/pferdefleisch-skandal-verbraucherschuetzer-kritisiert-aktionsplan-id7634700.html
2013-02-18 22:43
TOP,Verbraucher,Lebensmittel,Pferdefleisch,Billen,
Politik