Das aktuelle Wetter NRW 19°C
SPD

Peter Struck ist tot

Zur Zoomansicht 19.12.2012 | 16:31 Uhr
Im Alter von 69 Jahren ist der frühere SPD-Fraktionsvorsitzende und Bundesverteidigungsminister Peter Struck gestorben.
Im Alter von 69 Jahren ist der frühere SPD-Fraktionsvorsitzende und Bundesverteidigungsminister Peter Struck gestorben.Foto: dpa

Der frühere Bundesverteidigungsminister war ein Politiker mit Ecken, Kanten und einem Faible für PS.

 

DerWesten

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Jamie Cullum begeistert beim Zeltfestival
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Die Schmallenberger Woche
Bildgalerie
Fotostrecke
Drohne fotografiert Gemeinde
Bildgalerie
Fotografie
Bernhard Brink
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
MSV mit Remis gegen Arminia
Bildgalerie
MSV
Ritter im Schrebergarten
Bildgalerie
KGV Stiftsdamenwald
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Unser Dorf hat Zukunft
Bildgalerie
Wettbewerb
Facebook
Kommentare
23.12.2012
10:46
Peter Struck ist tot
von Karlot | #8

@dutsche

Struck hat sich verbiegen lassen. Er war unehrlich und hat mit der Agenda 2010 eine 180 Grad Wendung vollzogen.

23.12.2012
10:45
Peter Struck ist tot
von Karlot | #7

@klaig

Der war so sehr in Volkes Nähe, dass er mithalf Niedriglöhne und Hartz IV zu fördern.

Manche reden sich leider die Realität schön. Ist das Dummheit? Nichtwissen und Ignoranz? Oder was ist der Grund für die Realitätsverweigerung?

21.12.2012
16:39
Peter Struck ist tot
von klaig | #6

Er war einer der wenigen Politiker die meine volle Zustimmung hatten. Er kam von ganz unten und hat immer dazu gestanden. Er hat des Volkes Nähe durch sein Motorradfahren zumindest teilweise verstanden was man von der Mehrheit der Politiker ganz einfach nicht behaupten kann. R.I.P. Peter und tanke günstiger im Himmel ...

21.12.2012
13:31
Peter Struck ist tot
von fraka | #5

Die Maxime, dass von deutschen Boden nie wieder Krieg ausgehen sollte, war füt ihn nur ein Dreck
Er hat Angriffskriege ( Serbien/Afghanistan) vorbereitet und durchgeführt und ist einer der Hauptverantwortlichen für den Tod von über 50 deutscher Soldaten.

Und damit selbstverständlich auch für den Tod zahlloser ziviler Opfer.

Seine Pro-Kriegshetze...."die deutsche Freiheit wird auch am Hindukusch verteidigt"...erinnerte an düsterste Zeiten jüngerer deutscher Politik.

Seine Mittäterschaft im "Seeheimer Kreis" hat zu einer entsetzlich antisozialen Politik in unserem Land geführt.

Kinderarmut, Altersarmut. Niedriglöhne, HartzIV etc....... er war immer dabei.

Möge ein gütiger Gott in Zukunft unser Deutschland vor solchen Menschen bewahren.

Mein Beileid an die Familie.



1 Antwort
Peter Struck ist tot
von klaig | #5-1

Manche Leute sollten sich ihren Kommentar echt sparen ;-(

19.12.2012
21:49
Peter Struck ist tot
von rockingmom | #4

wieder ist ein wahrhaftiger der SPD weg. Schade

19.12.2012
18:48
Peter Struck ist tot
von spicker | #3

Seiner Familie, Angehörigen und Freunde mein aufrichtiges Beileid.
So kurz vor Weihnachten ist es doppelt schwer und ich wünsche allen die Kraft,
die man braucht dass die eigene Seele nicht mehr so laut schmerzt.

19.12.2012
18:43
Peter Struck ist tot
von wohlzufrieden | #2

Mit Peter Struck verlieren Steinbrück und Steinmeier einen ihrer Wegbegleiter und Wegbereiter. Die Reihen lichten sich, im Seeheimer Kreis...

19.12.2012
17:38
Peter Struck ist tot
von dutsche | #1

Wieder einer der letzten "Haudegen" mit ehrlichen und aufrichtigen Ansagen, der uns verlassen hat. Er wird der SPD und den Menschen in der BRD fehlen. Vielen Dank für Ihre Arbeit, Herr Struck.

Umfrage
Ein Landtags-Abgeordneter der Grünen hat in Dortmund Zigarettenplakate überklebt — eine Straftat. Meinen Sie auch, dass Tabakwerbung komplett verboten werden muss?

Ein Landtags-Abgeordneter der Grünen hat in Dortmund Zigarettenplakate überklebt — eine Straftat. Meinen Sie auch, dass Tabakwerbung komplett verboten werden muss?

 
Aus dem Ressort
Anzeigen gegen Abgeordnete nach Krawallen in Dortmund
Demo
Zwei Landtagsabgeordnete der Piraten müssen nach den Demo-Krawallen vom Samstag mit rechtlichen Konsequenzen rechnen: Gegen sie und 23 weitere Teilnehmer wurde Anzeige erstattet. Bei der Demo waren 14 Polizisten verletzt worden.
Warum der NRW-Finanzminister über Käsekuchen informiert
Posse
Protest gegen eine Sparpolitik, die er Käse findet: Der Personalrat des Finanzministeriums spendierte allen Mitarbeitern ein Stück Käsekuchen. Die Landesregierung wurde nun gebeten, dazu Stellung zu nehmen. Ihre Antwort zeigt, wie schwer es auch Ministern manchmal fällt, ernst zu bleiben.
Russland hat laut USA mehr Panzer in die Ukraine geschickt
Ukraine-Konflikt
Erneut gibt es Berichte über russische Militärbewegungen in der Ostukraine. Die USA sind besorgt. Ein Treffen des russischen und des ukrainischen Präsidenten hatte Hoffnungen auf eine politische Lösung des Konflikts genährt.
Deutschland schickt sechs Soldaten in den Irak
Irak
Eine Entscheidung über deutsche Waffenlieferungen für den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gibt es noch nicht. Zur Koordination sind aber schon sechs deutsche Soldaten in Erbil eingetroffen. Die US-Streitkräfte setzten unterdessen ihre Angriffe auf die Terrormiliz im Irak fort.
NRW investiert EU-Fördergeld in Ausbildung armer Zuwanderer
EU-Sozialfonds
NRW erhält 627 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF). Mehr als die Hälfte davon soll für die Bekämpfung von Armut und Ausgrenzug ausgegeben werden. Zuwanderer müssten gezielt qualifiziert werden, so Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD). Denn sie würden zum „Träger der...