Obama "enttäuscht" über Pussy-Riot-Urteil

US-Präsident Barack Obama hat sich "enttäuscht" über das Urteil gegen die drei Frauen der russischen Punkband Pussy Riot gezeigt. "Die Vereinigten Staaten sind über das Urteil enttäuscht, einschließlich der unverhältnismäßigen Strafen, die erteilt wurden", sagte ein Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, am Freitag.

Washington (dapd). US-Präsident Barack Obama hat sich "enttäuscht" über das Urteil gegen die drei Frauen der russischen Punkband Pussy Riot gezeigt. "Die Vereinigten Staaten sind über das Urteil enttäuscht, einschließlich der unverhältnismäßigen Strafen, die erteilt wurden", sagte ein Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, am Freitag

Auch wenn das Verhalten der Punk-Rockerinnen für einige Menschen einer Beleidigung gleichkomme, habe die US-Regierung "ernsthafte Bedenken wegen der Art und Weise, mit der diese jungen Frauen von dem russischen Justizsystem behandelt worden sind", sagte Earnest.

Die drei Punk-Rockerinnen von Pussy Riot waren am Freitag von einem Moskauer Gericht wegen einer Protestaktion gegen Wladimir Putin zu zwei Jahren Haft verurteilt worden.

dapd