Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Hygienekontrolle

NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger

05.03.2013 | 18:47 Uhr
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
Beispiel für ein Restaurant-Bewertungssystem in Berlin. NRW will allerdings noch einen Schritt weitergehen und umfassend im Internet über die Ergebnisse amtlicher Hygiene-Prüfungen informieren.Foto: dpa

Duisburg/Düsseldorf.  Die Verbraucherschutzminister der Länder träumen von der Hygiene-Ampel. Für Gastwirte könnte sie zum Alptraum werden. Denn das Internet vergisst keine schlechten Noten. In Duisburg und Bielefeld soll im Juni ein Modellversuch starten für ein Gaststätten-„Kontrollbarometer“.

NRW prescht bei der Hygienekontrolle von Restaurants, Cafés und Imbissbetrieben vor. Rund 2000 Gastwirte in Duisburg und Bielefeld sollen in Kürze in einem „Kontrollbarometer“ im In­ternet bewertet werden. Das Modellprojekt, bisher einmalig in Deutschland, startet voraussichtlich im Juni und soll zwei Jahre dauern. Schmuddelwirte müssen dann damit rechnen, mit schlechten Noten und der Ampelfarbe Rot im Internet am Pranger zu stehen.

„Etwa ein Drittel der Gastronomiebetriebe im Land wird beanstandet, seit Jahren gibt es da keine Besserung. Nun wird NRW im Alleingang in zwei Städten ein Kontrollbarometer einführen“, sagte ein Sprecher des Verbraucherschutzministeriums. Die Fäden laufen aber nicht im Ministerium zusammen, sondern bei der Verbraucherzentrale NRW (VZ). Sie wird die Behörden in Duisburg und Bielefeld auffordern, alle Daten aus den letzten Monaten über die Hygienemängel und andere Auffälligkeiten für dieses Portal zur Verfügung zu stellen. Verbraucher werden zum Beispiel auch erkennen, ob ein Gastwirt schon mal billigen Seelachs als teuren Edelfisch verkauft hat.

 „Das ist ein Pranger, nichts anderes“

Es gibt zwar schon einen NRW-„Pranger“ für Hygienemängel in Restaurants, unter www.lebensmitteltransparenz-nrw.de. „Hier tauchen aber nur schwerste Mängel auf, bei denen ein Bußgeld von 350 Euro zu erwarten ist. Das neue Kontrollbarometer schafft Transparenz über die gesamte Branche und alle Verstöße“, erklärte Bernhard Burdick von der Verbraucherzentrale.

Umfrage
In Duisburg und Bielefeld soll die Hygieneampel eingeführt werden . Macht das Projekt Sinn?

In Duisburg und Bielefeld soll die Hygieneampel eingeführt werden . Macht das Projekt Sinn?

 

Von Zustimmung bis zu harscher Kritik reicht die Reaktion des Duisburger Gastgewerbes. Thomas Kolaric (Hotel- und Gaststättenverband Dehoga) sagt: „Das Gros unserer Betriebe arbeitet hygienisch sauber.“ Er meint Mängel im geplanten Bewertungssystem zu erkennen. So könnten zugeschmierte Dübellöcher oder der Ehering am Finger des Kochs zu Punktabzügen führen. Kein Gast werde davon krank. Wohl aber werde auf diese Weise mit Existenzen gespielt. „Das ist ein Pranger, nichts anderes. Warum kontrolliert man nicht auch Ärzte, Apotheker, Anwälte oder Journalisten?“

NRW legt vor, weil sich Bund und Länder nicht auf eine Hygieneampel einigen können. Die meisten Verbraucherschutzminister wollen diese Ampel, die CDU/FDP-geführten Wirtschaftsministerien nicht.

  1. Seite 1: NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
    Seite 2: Grün stünde für „gut“, rot für „igitt"

1 | 2



Kommentare
07.03.2013
14:23
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
von Karl-Napp | #21

Wieso überhaupt rote Ampel?
Laden dicht und fertig.

06.03.2013
14:51
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
von Shy_Eye | #20

Ich kann euch noch etwas aus persönlicher Erfahrung hier mitteilen!
Eine Story aus dem Alltag!
Mein Chef hat vor kurzem 2 Oliven vom Teller genommen, die der Gast nicht aufgegessen hat und hat sie dann auf einer neuen Bestellung drauf getan.

Und das ist nur 1% von dem was ich euch alles aus der Gastronomie erzählen kann!

Da wird dann auch mal eine Schimmelwurst mit neuer vermischt und neu gebrüht! Alles Alltag!

06.03.2013
14:46
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
von Shy_Eye | #19

Eeeeeennnndddddlllliiiiiiiiccccchhhhhh!!!!!!! Lang ersehnt, zwischendurch vergessen und jetzt endlich umgesetzt!

Das sollte für **ausnahmslos** alle GASTROS gelten!

06.03.2013
14:45
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #18

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

06.03.2013
13:54
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
von mar.go | #17

Wie soll denn das gehen?
Was nützt dem Gastwirt strikteste Sauberkeit, wenn ein Ganove ihm Gammelware liefert.
Der Ruf ist ruiniert und der eigentlich Schuldige kann fröhlich weiter machen.
Es wäre doch weit sinnvoller, wenn die Waren, das Fleisch, die Vertriebswege und die Etikettierungen endlich einmal lückenlos überwacht würden.

1 Antwort
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
von Karl-Napp | #17-1

Dann muss man mal ein bisschen mehr beim Einkauf bezahlen.

06.03.2013
12:57
Pferdeampel und Schmuddeleier
von ojemineh | #16

Die verantwortlichen Damen und Herren aus der Politik sollten erstmal dafür sorgen, dass man kontrollierte Lebensmittel kaufen kann, bei denen kein Etikettenschwindel stattfindet.
Es soll ja auch einige Leute geben, die sich ihr Essen selbst zubereiten und die einwandfreie Qualität kaufen möchten.

06.03.2013
11:49
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
von scouti | #15

Den Pranger von "Mund-zu-Mund" sollten die Betreiber von Imbiss- und Ausschankbetrieben, Restaurants, etc. auch nicht vergessen. Da braucht man für den z. T. berechtigten schlechten Ruf keine elektronischen Hilfsmittel, aber die Idee ist gut.

06.03.2013
11:22
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
von parwark | #14

Auf welcher Grundlage wird von der Stadt eine solche Entscheidung getroffen? Glaskugel? Intuition? Wurde die Stadtverwaltung inzwischen zertifiziert? Bei solchen Entscheidungen wie diese Steuererhöhung erwarte ich als Bürger, dass mir eine sog. Entscheidungsmatrix zur Kenntnis gegeben wird, in der ein Abwägungsprozess zu erkennen ist. Das wäre Transparenz und nachvollziehbar.

1 Antwort
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
von Lobbyistenmarionette | #14-1

Gesundheitsamt und dessen Anforderungen vielleicht?

06.03.2013
11:08
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
von drasos | #13

#11

Das meinen sie aber jetzt nicht ernst oder?
Ich würde mir als Wirt auch verbeten das ständig Leute in meine Küche spazieren und die Abläufe stören und das trotz vorbildlich sauberer Küche,nur aus praktischen Erwägungen....
Aber vermutlich hätte ich dann "was zu verbergen".....

Es muss reichen das Kontrollen stattfinden und diese veröffentlicht werden,aber wer als Gast verlangt erst durch den Betrieb geführt zu werden würde zurecht auf Widerstand stossen.....

1 Antwort
NRW stellt Schmuddelköche mit Hygieneampel an den Pranger
von parwark | #13-1

Die "Besichtigung der Küche" durch den Gast ist durchaus ironisch zu verstehen. Lesen Sie mal alles zusammen im Kontext des Psychphatischen.

06.03.2013
10:57
Ruhrgebieti | #5 - Ich teile Ihre Ansicht. - II
von TreuerLeser | #12

...

Zumal es an einer Stelle dann heißt, der Bestand sei abverkauft. Eine Ratschlags-Wirkung für künftige Chargen ist daraus m. E. also nicht ableitbar.

In den Küchen handelt es sich vielfach um fehlende Infektionsschutzbelehrungen. Was sicher nicht richtig und nicht gut ist. Welcher Art die konkrete Beanstandung aber wirklich ist, bleibt m. E. offen.

Möglicherweise verläuft sie vielfach ausschließlich am Rande bestehender formaler Vorschriften, die aber - das räume ich natürlich ein - einzuhalten sind.

Ich lese jedenfalls nirgendwo einen solch klaren Satz wie etwa

„Koch kam gerade von der Toilette, hatte seine Hände nicht gewachsen und steckte sie dann in die Suppe“.

Aus dem Ressort
Papst Franziskus trifft türkischen Präsidenten Erdogan
Papstreise
Religionsfreiheit, Ökumene, die Lage im Nahen Osten: Die Themen bei der sechsten Auslandsreise von Papst Franziskus, die ihn in die Türkei führt, sind vielfältig. Er startet seinen Besuch am Freitag in Ankara - wo auch ein Treffen mit Staatspräsident Erdogan ansteht.
Bund und Länder einigen sich im Kostenstreit um Flüchtlinge
Flüchtlinge
Bund und Länder haben ihren Streit um die Kosten für die Versorgung von Flüchtlingen in letzter Minute beigelegt. Damit stimmte der Bundesrat am Freitag auch dem Asylbewerberleistungsgesetz und dem EU-Freizügigkeitsgesetz zu.
Erdogan: "Der Westen erfreut sich am Tod unserer Kinder"
Türkei
In einer Brandrede beim Treffen der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (COMCEC) in Istanbul holt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan zum Rundumschlag gegen den Westen aus. Er attackiert die Vereinten Nationen und unterstellt den westlichen Medien Komplexe.
Callcentern in NRW droht an Sonntagen eine Zwangspause
Arbeitsrecht
Ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts hat der Sonntagsarbeit enge Grenzen gesetzt. Bislang galt für Callcenter in NRW eine Ausnahmeregelung, die NRW-Arbeitsminister Schneider aber nun prüfen lassen will. Die Branche kritisiert das Urteil scharf.
Wie Deutschland von ausländischer Bevölkerung profitiert
Ausländer
Sechs Millionen Ausländer, die in Deutschland leben und arbeiten, aber keinen deutschen Pass besitzen, lassen die Kassen des Staates klingeln. Eine jetzt veröffentlichte Studie zeigt: Sie zahlen laut einer Studie mehr an Steuern und Sozialabgaben ein, als sie den Staat kosten. Sehr viel mehr.
Umfrage
Der deutsche Beitrag zum Spenden-Song
 
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke