Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Verkehr

NRW-Innenminister Jäger zeigt Härte gegen betrunkene Radfahrer

15.07.2012 | 19:17 Uhr
NRW-Innenminister Jäger zeigt Härte gegen betrunkene Radfahrer
NRW-Innenminister Ralf Jäger will die Promillegrenze bei Radfahrern von 1,6 auf 1,1 Promille senken.Foto: dapd

Düsseldorf.   Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) will die Promillegrenzen senken. In NRW waren im vorigen Jahr 960 betrunkene Radfahrer an Unfällen mit Toten und Verletzten beteiligt.

NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) fordert die Senkung der Promillegrenze für Radfahrer. „Die Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit für Radfahrer muss von 1,6 auf 1,1 Promille gesenkt werden“, sagte Jäger der WAZ. In NRW waren im vorigen Jahr 960 betrunkene Radfahrer an Unfällen mit Toten und Verletzten beteiligt.

„Manche kommen mit dem Rad zur Party, weil sie glauben, sich dann betrinken zu können“, kritisierte Jäger. „Betrunkene Radfahrer sind aber eine Gefahr für sich und andere. Damit muss Schluss sein. Von den 960 in schwere Unfälle verwickelten Radfahrer hatten 840 mehr als 1,1 Promille im Blut. Der höchste Wert lag bei 5,0 Promille.“

Betrunkene Radfahrer riskieren Strafanzeige

Alkohol
Strengere Regeln fürs Radeln - von Frank Preuß

Die Forderung von Ralf Jäger, die Promillegrenze für Radfahrer zu senken, ist richtig. Denn Betrunkene haben auf dem Rad nichts zu suchen. Ein...

Nach Erfahrungen der Polizei wissen viele Radfahrer nicht, dass sie bereits eine Strafanzeige wegen Trunkenheit riskieren, wenn sie mit 0,3 Promille in einen Unfall verwickelt werden. „Das gilt auch bei Ausfallerscheinungen wie Sturz oder Fahren in Schlangenlinien“, warnte Jäger. Er forderte auch einen Ordnungswidrigkeiten-Tatbestand bei niedrigen Promillewerten. Der Grenzwert von 0,5 Prozent gilt bisher nur bei Autofahrern. „Auch für Radfahrer muss ein angemessener Wert festgeschrieben werden“, so Jäger.

Wilfried Goebels

Kommentare
16.07.2012
16:28
NRW-Innenminister Jäger zeigt Härte gegen betrunkene Radfahrer
von Marxururenkel | #28

Sicher stellen besoffene Verkehrsteilnehmer eine Gefahr für sich und andere dar.
Dennoch geht mir die anhaltende Verbotsorgie mächtig gegen den...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
USA lassen angeblich Zusammenarbeit mit BND überprüfen
Spionage
Die USA wollen die Zusammenarbeit mit dem deutschen BND auf den Prüfstand stellen. Wichtige Dokumente seien zu oft an die Presse durchgesickert.
EU hält ehemalige Sowjetrepubliken lieber auf Abstand
EU-Gipfel
Für die ehemaligen Sowjetrepubliken ist das Ergebnis des EU-Gipfels in Riga ernüchternd. Mit einem EU-Beitritt können sie vorerst nicht rechnen.
Bundestag berät erstmals über Anti-Doping-Gesetz
Doping
Der Bundestag hat am Freitag erstmals über das Anti-Doping-Gesetz beraten. Für Bundesjustizminister Maas ist diese Diskussion längst überfällig.
Was das Tarifeinheitsgesetz für Gewerkschaften bedeutet
Tarifeinheit
Auch nach der Verabschiedung im Bundestag geht der Streit um das Tarifeinheitsgesetz weiter. Das letzte Wort hat das Bundesverfassungsgericht.
Kita-Streik - Verdi und Arbeitgeber lehnen Schlichtung ab
Erzieher
Der Kita-Streik der Erzieher geht in eine dritte Woche - und kein Ende in Sicht. Eine Schlichtung kommt für beide Streitpartner nicht in Frage.
article
6883023
NRW-Innenminister Jäger zeigt Härte gegen betrunkene Radfahrer
NRW-Innenminister Jäger zeigt Härte gegen betrunkene Radfahrer
$description$
http://www.derwesten.de/politik/nrw-innenminister-jaeger-zeigt-haerte-gegen-betrunkene-radfahrer-id6883023.html
2012-07-15 19:17
Politik