Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Kinderbetreuung

NRW-Großstädte erfüllen Quote für Kita-Plätze - aber das reicht nicht

06.01.2013 | 13:23 Uhr
NRW-Großstädte erfüllen Quote für Kita-Plätze - aber das reicht nicht
Viele NRW-Großstädte erfüllen die Quote für U3-Plätze in Kitas bereits. Die Städte erwarten jedoch, dass deutlich mehr als jede dritte Familie einen Kita-Platz suchen werden.Foto: dpa

Köln.  Ab August soll es für ein Drittel aller Kinder unter drei Jahren einen Betreuungsplatz in den Kindertagesstätten in NRW geben. Viele Großstädte in NRW erfüllen diese Quote bereits, doch noch immer fehlen Angebote für Unterdreijährige. Doch die Platznot macht erfinderisch.

Viele Großstädte in Nordrhein-Westfalen haben jetzt schon die bis zum Sommer geforderte Quote für U3-Plätze in Kitas erreicht. Landesweit werden bis dahin Betreuungsplätze für 32 Prozent der unter Dreijährigen angestrebt. Gemeinsam mit den Plätzen bei Tagesmüttern sollen das etwa 144 000 sein. In Köln, Düsseldorf oder Münster sind die Plätze längst geschaffen. Reichen werden sie nach Einschätzung vieler Kommunen aber nicht.

"Die Quote ist zu niedrig", sagte Georg Epp, Leiter des Bielefelder Jugendamts, der Nachrichtenagentur dpa. "Für größere Städte in NRW muss man damit rechnen, dass 50 bis 55 Prozent der Eltern einen Kita-Platz beantragen."

Betreuungsplätze
Familienministerium hält Anspruch auf U3-Betreuung für umsetzbar

Die Bundesländer haben 580 Millionen Euro für 30.000 zusätzliche Kita-Plätze bekommen. Das Bundesfamilienministerium hält damit an dem Rechtsanspruch...

Bielefeld will leere Schulgebäude für Kitas nutzen

Deshalb suchen die Städte nach Alternativen. In Bielefeld prüfe man, ob die Kinder zunächst in leeren Schulgebäuden oder Containern unterkommen könnten, erklärte Epp. Köln wolle unter anderem potenzielle Tageseltern motivieren, sagte Stadtsprecherin Nicole Trum.

Auf der Suche nach Übergangslösungen hat der Deutsche Städte- und Gemeindebund eine Art "Kita-Platz-Sharing" ins Gespräch gebracht. Denkbar sei etwa, dass sich Eltern einen Betreuungsplatz für ihre Kinder teilten, sagte der Christian Schramm, Präsident des kommunalen Spitzenverbandes, am Freitag in Berlin. Nicht jedes Kind brauche einen kompletten Kita-Platz.

Düsseldorf hat Kita-Plätze für 38 Prozent der unter Dreijährigen

Zurzeit gibt es in Düsseldorf Kitaplätze für 38,4 Prozent (6721 Plätze) der unter Dreijährigen, Köln liegt bei rund 32 Prozent (9359). Bielefeld, Bonn und Münster haben die 32-Prozent-Marke nach eigenen Angaben auch schon geknackt, Aachen wird sie bis zum 1. August dieses Jahres erreichen.

Kitas
Familienministerin fordert abends geöffnete Betriebs-Kitas

Ein neue Stellenbörse soll Engpässe bei Erziehern beheben. NRW-Familienministerin Schäfer (SPD) reagiert auf einen Appell von Ruhrbischof Overbeck. Er...

Als eine der wenigen großen Städte wird Duisburg wohl knapp an der Vorgabe vorbeischrammen: Momentan liegt die Quote dort bei 28 Prozent - damit aber immer noch zwei Prozentpunkte höher als der derzeitige NRW-Durchschnitt. (dpa)

Kommentare
06.01.2013
18:37
NRW-Großstädte erfüllen Quote für Kita-Plätze - aber das reicht nicht
von lieser | #3

...und wenn in diesem Artikel Duisburg schon namentlich genannt wird:
Die in den Kommunen und auch in Duisburg für die Betreuung der Tagesmütter...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Mohammed-Karikaturen - IS bekennt sich zu Anschlag in Texas
Terror-Anschlag
Die zwei Angreifer einer islamfeindlichen Ausstellung in den USA sollen im Auftrag der IS-Terrormiliz gehandelt haben. Als "Soldaten des Kalifats".
Verfassungsgericht stärkt Richter in Sachen Bezahlung
Prozesse
Richter und Staatsanwälte müssen ihrem Amt angemessen entlohnt werden. Das hat das Bundesverfassungsgericht in einem Grundsatzurteil betont und...
Helmut Kohl gewinnt vor Gericht: Buch bleibt verboten
Urteile
Der Bestseller seines früheren Ghostwriters Schwan mit recht rüden Äußerungen des Altkanzlers über andere Politiker darf nicht verkauft werden.
Bleiberecht - Schulz will EU-Flüchtlingspolitik reformieren
Flüchtlinge
Martin Schulz fordert in der EU Quoten für Flüchtlingen. Die müssen sich am jeweiligen Bedarf orientieren. Auch das Bleiberecht solle geändert werden.
UN fordern Feuerpause im Jemen - Beschuss behindert Nothilfe
Jemen
Im Jemen kommt Hilfe oft nur schwer oder gar nicht bei den Menschen an. Die Vereinten Nationen haben auch deshalb zu einer Feuerpause aufgerufen.
article
7450996
NRW-Großstädte erfüllen Quote für Kita-Plätze - aber das reicht nicht
NRW-Großstädte erfüllen Quote für Kita-Plätze - aber das reicht nicht
$description$
http://www.derwesten.de/politik/nrw-grossstaedte-erfuellen-quote-fuer-kita-plaetze-aber-das-reicht-nicht-id7450996.html
2013-01-06 13:23
Kinderbetreuung, Kita, U3, Kindergartenplätze, Kindergarten, Familienpolitik, Kinder, Eltern,
Politik