Norwegische Muslime schützen Synagoge

Oslo..  Mit einem menschlichen „Friedensring“ um eine Synagoge in Oslo wollen norwegische Muslime am Samstagabend ihre Solidarität mit der jüdischen Gemeinde ausdrücken. Dazu habe eine Gruppe junger Muslime nach den beiden Terroranschlägen von Kopenhagen aufgerufen, berichtete der Fernsehsender NRK.

Zu der Aktion, bei der die Teilnehmer Hand in Hand um die Synagoge stehen wollen, hatten sich bei Facebook schon bis Freitagmittag rund 1800 Menschen angemeldet. „Muslime wollen zeigen, dass wir jede Art von Antisemitismus und Judenhass stark verurteilen. Und dass wir da sind, um sie zu unterstützen“, heißt es in dem Aufruf. „Denkt daran: Gemeinsam können wir etwas verändern! Du und ich.“

Bei einem der Terroranschläge in Kopenhagen am vergangenen Wochenende hatte ein 22-Jähriger eine Synagoge im Stadtzentrum angegriffen und einen jüdischen Wachmann erschossen. Zuvor hatte er vor einem Café, in dem eine Debatte zum Thema Meinungsfreiheit stattfand, einen Filmemacher getötet. Am Sonntagmorgen erschoss die Polizei den Täter, nachdem dieser das Feuer auf die Beamten eröffnete.