Das aktuelle Wetter NRW 3°C

Teppich-Affäre

Niebels fliegender Teppich ist jetzt ein Fall für die Justiz

10.06.2012 | 09:16 Uhr

Die Berliner Staatsanwaltschaft hat sich in der Teppich-Affäre eingeschaltet: Die Behörde prüfe einen Anfangsverdacht auf ein mögliches strafbares Verhalten von Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP), sagte ein Sprecher laut einem Medienbericht.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Die Banken sind besorgt über die Auswirkungen der Niedrigzinsen. Der Sparkassen-Chef warnt schon langfristig vor Negativzinsen für Sparer. Heißt: Wer spart, zahlt drauf . Wie würden Sie reagieren?

Die Banken sind besorgt über die Auswirkungen der Niedrigzinsen. Der Sparkassen-Chef warnt schon langfristig vor Negativzinsen für Sparer. Heißt: Wer spart, zahlt drauf . Wie würden Sie reagieren?

 
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Einblicke in ein abgeschottetes Land
Bildgalerie
Nordkorea
Hillary Clinton will Präsidentin werden
Bildgalerie
US-Wahlkampf
Donald Trump will ins Weiße Haus
Bildgalerie
US-Wahlkampf
article
6748332
Niebels fliegender Teppich ist jetzt ein Fall für die Justiz
Niebels fliegender Teppich ist jetzt ein Fall für die Justiz
$description$
http://www.derwesten.de/politik/niebels-fliegender-teppich-ist-jetzt-ein-fall-fuer-die-justiz-id6748332.html
2012-06-10 09:16
Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel,FDP,Teppich-Affäre,fliegender Teppich,BND
Politik