Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Politik

Neues Lehramt für Grundschulen

11.09.2007 | 14:55 Uhr

Düsseldorf. Damit Lehrer in NRW künftig praxisnäher auf den Alltag in den Klassenräumen vorbereitet werden, hat die Landesregierung eine Reform der Lehrerausbildung beschlossen.

Eckpunkte dieser Reform:

Im Bachelor-Studium wird ein dreiwöchiges Praktikum in der Kinder- und Jugendarbeit geleistet.

Das Master-Studium ersetzt das bisherige erste Staatsexamen und enthält ein Praxissemester an der Schule.

Die 35 Studienseminare zur didaktischen Lehrerausbildung bleiben erhalten, der Vorbereitungsdienst wird aber bis 2015 auf ein Jahr gestrafft.

Laut Eckpunkten wird ein neues eigenständiges Lehramt für Grundschulen eingeführt, das wie alle anderen Lehrämter eine sechsjährige - statt bisher fünfeinhalbjährige - Ausbildung aufweist. Daneben gibt es ein Lehramt für Haupt-, Real- und Gesamtschulen, ein Lehramt für Gymnasien und Gesamtschulen, ein Lehramt für Förderpädagogik und ein Lehramt für Berufskollegs mit Durchlässigkeit zu Ingenieur- und Wirtschaftsberufen.

Durch die Verlängerung der Ausbildungszeit werde das Lehramt für Grundschullehrer und damit das "frühe Lernen" aufgewertet, sagte Schulministerin Sommer (CDU). Alle Lehramtsstudenten werden in den ersten vier Semestern stark fachspezifisch ausgebildet, so dass sie sich anschließend auch für andere Berufe entscheiden können. Erst im 5. Semester folgt eine Spezialisierung auf den Lehrerberuf. Die Hochschulen erhalten ab dem Wintersemester 2009/10 die Möglichkeit, die neue Struktur einzuführen. "Bis zum Wintersemester 2010/11 muss die Umstellung abgeschlossen sein", betonte Wissenschaftsminister Pinkwart (FDP).

Die Lehrergewerkschaften GEW und VBE sehen im gleichlangen Studium für alle Lehramtsstudenten eine Aufwertung des Lehrerberufs. Dagegen kritisierte der Philologenverband die Pläne, die Lehrerausbildung an den Universitäten zu Lasten des bisher zweijährigen Vorbereitungsdienstes zu verlängern. Der 2. Ausbildungsphase werde der "Todesstoß" versetzt, klagte NRW-Philologenchef Silbernagel.

Die Eckpunkte zur Reform der Lehrerausbildung beruhen auf Vorschlägen der Expertenkommission des "Pisa-Papstes" Professor Jürgen Baumert. Die Landesregierung stellt für die Lehrerausbildung in beiden Phasen bis 2015 rund 100 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung.

Von Wilfried Goebels



Kommentare
Aus dem Ressort
Verkehrsminister Dobrindt weist Kritik an Mautplänen zurück
Verkehr
Die CDU-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen im Bundestag hat die Mautpläne von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt wegen befürchteter Nachteile für die Wirtschaft in den Grenzregionen geschlossen abgelehnt. Dobrindt weist die Kritik zurück. In Bayern kenne man diese Situation seit Jahren.
43 Blauhelmsoldaten an Golan-Höhen in Gewalt von Extremisten
Syrien
In Syrien sind offenbar Dutzende UN-Blauhelmsoldaten in der Gewalt von Extremisten. Das teilte in die Vereinten Nationen in New York am Donnerstagnachmittag mit. Die Friedenstruppen sind seit Längerem dort stationiert, um den Waffenstillstand zwischen Israel und Syrien zu beobachten.
CDU und Grüne wollen "Unwetterfonds" mit 200 Millionen Euro
Sturmschäden
Nach dem verheerenden Pfingststurm „Ela“ fodert Grünen-Fraktionschef Reiner Priggen einen Unwetterfonds für NRW: „Wir wissen, dass solche Ereignisse häufiger und stärker auf uns zu kommen.“ Der Topf soll mit 200 Millionen Euro gefüllt werden.
Deutschland will Balkan-Staaten an EU heranführen
EU-Mitgliedschaft
Westbalkan-Konferenz im Kanzleramt: Deutschland steht zur "europäischen Perspektive" für alle Nachfolgestaaten Jugoslawiens und Albanien. Zwei sind schon EU-Mitglied. Für die anderen sind die Aussichten unterschiedlich.
FBI untersucht massiven Hackerangriff auf Großbanken
Hackerangriff
Bei einer Cyberattacke haben Hacker offenbar große Mengen an Kundendaten von Großbanken erbeutet, genannt wird unter anderem der US-Riese JPMorgan. US-Sicherheitsdienste halten laut eingeweihten Kreisen eine Beteiligung Russlands für möglich.
Umfrage
Ein Landtags-Abgeordneter der Grünen hat in Dortmund Zigarettenplakate überklebt — eine Straftat. Meinen Sie auch, dass Tabakwerbung komplett verboten werden muss?

Ein Landtags-Abgeordneter der Grünen hat in Dortmund Zigarettenplakate überklebt — eine Straftat. Meinen Sie auch, dass Tabakwerbung komplett verboten werden muss?