Neuer Bahn-Streik könnte vier Tage dauern

Essen/Berlin..  Bahnkunden müssen sich offenbar ab Mitte kommender Woche erneut auf einen mehrtägigen Streik der Lokführer einstellen. „Der nächste Streik wird sicher die Länge des letzten haben“, sagte der NRW-Vorsitzende der Lokführergewerkschaft GDL, Sven Schmitte, zur WAZ. Bei ihrem letzten Ausstand Anfang November hatten die Lokführer die Arbeit 110 Stunden am Stück niedergelegt, also nahezu vier Tage. Wie berichtet, hatte die GDL am Dienstag die Tarifverhandlungen mit der Bahn für gescheitert erklärt. Gewerkschaft und Bahn schoben sich anschließend gegenseitig die Schuld für den Abbruch der Gespräche zu. Am kommenden Mittwoch will die GDL über weitere Arbeitskampfmaßnahmen entscheiden. „Die Karnevalstage bleiben streikfrei“, erklärte GDL-Sprecher Schmitte. Seit Beginn des Tarifkonflikts im September hat die Lokführergewerkschaft bisher sechsmal zu Streiks aufgerufen.

Auch die Nerven von Flugreisenden werden wieder strapaziert. Seit gestern streiken die Piloten der Lufthansa-Tochter Germanwings. In NRW fielen deshalb mehr als 80 Flüge aus. Der Pilotenstreik wird heute fortgesetzt.