Nervenkitzel, Sport und Leidenschaft – Australien liebt den Pferdesport

Der Nervenkitzel aus Sport, Wettleidenschaft und Renn­faszination hat in Australien viele Fans, wie hier während der Sydney Racing auf der traditionsreichen Rennbahn von Rosehill Gardens. In Australien gibt es nicht weniger als 367 Rennbahnen, auf denen im Jahr knapp 20 000 Pferderennen ausgetragen werden. Damit gehört das Land zu den weltweit führenden Nationen im Pferderennsport. Als ehemalige britische Kolonie verwundert dies wenig. Bereits 1810 wurde in Sydney das erste offizielle Pferderennen ausgetragen. Seither nahm der Sport eine rasante Entwicklung. Heute werden in Australien mehr Preisgelder ausgezahlt als in Großbritannien oder in Frankreich. Den Stellenwert des Sports verdeutlicht, dass der Tag des Melbourne Cups in der Region rund um die Metropole seit 1877 ein gesetzlicher Feiertag ist. Die Kinder haben schulfrei, um die Rennen des Cups an der Bahn oder im Fernsehen verfolgen zu können. Ein Festtag für die ganze Nation.

Foto: Anthony Johnson/Getty Images