Merkel sichert jüdischen Bürgern Schutz zu

Berlin..  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat angesichts wachsender Sorgen vor Terroranschlägen den jüdischen Bürgern Deutschlands versichert, dass sie gut beschützt werden. Die Bundesregierung, die Landesregierungen und alle Verantwortlichen täten alles dafür, dass die Sicherheit jüdischer Einrichtungen und Bürger gewährleistet werde, sagte sie gestern in Berlin. „Wir möchten gerne mit den Juden, die heute in Deutschland sind, weiter gut zusammenleben.“ Sie ergänzte: „Wir sind froh und auch dankbar, dass es wieder jüdisches Leben in Deutschland gibt.“

Merkel reagierte damit auf den israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu, der angesichts der Anschläge von Kopenhagen die Juden in Europa erneut dazu aufgerufen hatte, nach Israel auszuwandern.

Charlotte Knobloch, die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, sieht in einer Auswanderung europäischer Juden etwa nach Israel keine angemessene Reaktion auf die jüngsten Anschläge in Kopenhagen. Sie sagte: „Ein Exodus der europäischen Juden nach Israel ist keine Lösung der massiven Gefährdung durch islamistischen Terror. Wer in Europa Juden angreift, greift die gesamte europäische Gesellschaft und ihre freiheitlichen Werte an.“