Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Kirche

Mein Rat für den Papst

Zur Zoomansicht 06.02.2009 | 07:08 Uhr
Papst Benedikt XVI. gerät wegen der Rehabilitierung des Holocaust-Leugners Richard Williamson immer stärker unter Druck. DerWesten hat seine Leser aufgerufen, folgenden Satz zu beenden: "Mein guter Rat für den Papst heißt..."
Papst Benedikt XVI. gerät wegen der Rehabilitierung des Holocaust-Leugners Richard Williamson immer stärker unter Druck. DerWesten hat seine Leser aufgerufen, folgenden Satz zu beenden: "Mein guter Rat für den Papst heißt..."

Papst Benedikt XVI. gerät zunehmend unter Druck. Unsere Leser helfen ihm.

Papst Benedikt XVI. gerät wegen der Rehabilitierung des Holocaust-Leugners Richard Williamson immer stärker unter Druck. Viele Katholiken distanzieren sich von den Äußerungen des Kirchenoberhauptes.

DerWesten hat die Leser aufgerufen, folgenden Satz zu vervollständigen: "Mein guter Rat für den Papst heißt...". Trotz des ernsten Themas kamen auch amüsante Vorschläge dabei heraus. Wir haben die besten Beiträge in einer Fotostrecke zusammengefasst.

Bis kommenden Montag können auch Sie sich noch beteiligen und Ihren Rat an den Papst formulieren. Schreiben Sie Ihre Vorschläge in unser Diskussionsforum oder bei Twitter.

René Bogdanski und Beatrix Gutmann

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
So leben Flüchtlinge in Deutschland
Bildgalerie
Migration
Anschlag in Kanada
Bildgalerie
Terror
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Verdi fordert mehr Geld für AWO
Bildgalerie
Warnstreik
Populärste Fotostrecken
Vierte BVB-Pleite in Folge
Bildgalerie
BVB
Kerzenzauber
Bildgalerie
Langenberg
Abschlussevent
Bildgalerie
Bewegen hilft
Probeleuchten für die Lichtwochen
Bildgalerie
Lichtwochen
Campus
Bildgalerie
Schlüsselübergabe
Neueste Fotostrecken
GECK lüftet das Geheimnis...
Bildgalerie
Karneval
Museumsfest in Witten
Bildgalerie
Kunstkenner feiern
Kraftklub beim Visions-Festival
Bildgalerie
Festival
Facebook
Kommentare
18.02.2009
12:47
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #16

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

06.02.2009
10:25
Mein Rat für den Papst
von fred67 | #15

Mein guter Rat für den Papst heißt, anzuerkennen, dass auch der Pabst nur ein Mensch ist und deshalb keinesfalls unfehlbar.

06.02.2009
10:22
Mein Rat für den Papst
von hoydt | #14

Dem was der Pabst tut oder sagt wird viel zu viel Aufmerksamkeit gewidmet. Wir täten besser daran, die Einflüsse der Kirche aus unserem Leben zu verbannen.
Wenn es keinen mehr interessiert, was er tut oder sagt, leben wir alle viel besser.

05.02.2009
22:50
Mein Rat für den Papst
von henna1965 | #13

# 6
Mensch Zickenschinder, alter Häretiker ;-)

# 12
Oha! Da hast Du etwas nicht ansatzweise begriffen. Er ist nicht intelligent, denn sonst wäre es ja ein Leichtes gewesen, ihn zu täuschen - jeder Mensch ist recht einfach zu täuschen (unabhängig vom IQ). Ahhhhhbär, der Ratze ist unfehlbar (seit - ich denke - 1870)! Das ist beschlossene Sache - er ist ja per Definition Gott! bzw. sein Vertreter - jetzt frage ich mich, wie kann dat sein, dat sich der liebe Gott bzw. sein Vetreter auf Erden verar...en lassen?! :-) Geht do gah nich.

05.02.2009
18:26
Mein Rat für den Papst
von Mutzenbach | #12

Einem Papst, der George Bush exclusiv seine Privatgemächer gezeigt hat, kann ich sowieso nicht als Vertreter Gottes akzeptieren.

Außerdem hatte ich gedacht, er wäre soooo intelligent. Da wußte er nichts von den Ansichten der Pius-Bruderschaft ? Wie ungebildet, näh sowas aber auch.

05.02.2009
12:26
Mein Rat für den Papst
von rumpelstilzchen | #11

sofortiger Rücktritt von allen Ämtern!

04.02.2009
06:28
Mein Rat für den Papst
von Gnomenzicke | #10

@8 Du solltest den Satz aufpolieren:

Es kann kein Mensch in Freiheit UND FRIEDEN leben,solange es Religionen und Sekten gibt.

04.02.2009
03:59
Mein Rat für den Papst
von dasKollektiv | #9

@8
danke, den merk ich mir!!!!!

04.02.2009
00:34
Mein Rat für den Papst
von RitterMensch | #8

Es kann kein Mensch in Freiheit leben, solange es Kirchen gibt. Deutlicher kann der Papst diesen Satz nicht bestätigen.

03.02.2009
23:55
Mein Rat für den Papst
von Zickenschinder | #7

@Planecatcher
der PABST war ein Punker aus dem Blue Shell in Köln und hatte einen Pudel mit grünem Hahnenkamm.

Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Aus dem Ressort
Kurden drängen IS wieder ab
Konflikte
Die seit Wochen andauernden Luftschläge der internationalen Koalition bringen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in der syrischen Kurdenenklave Kobane allmählich in Bedrängnis. Kurdische Kämpfer nahmen den Dschihadisten am Samstag weitere Gebiete ab.
Iranerin Dschabbari hingerichtet - Säureanschläge auf Frauen
Justiz
Die Iranerin Rejhaneh Dschabbari hat nach eigener Aussage ihren Vergewaltiger mit einem Messer getötet: Sieben Jahre später ist die 26-Jährige trotz aller Zweifel an einem fairen Prozess sowie internationaler Proteste hingerichtet worden.
Wie die AfD bei NRW-Wahl 2017 zehn Prozent holen will
AfD
Der Landesparteitag in Bottrop betont den programmatischen Dreiklang von Europaskepsis, Rechtsstaatlichkeit und Marktwirtschaft. Die Führung will die neue Partei nicht nach rechtsaußen drängen lassen, setzt aber weiterhin gezielt auf den „Das wird man wohl noch sagen dürfen“-Effekt.
Was die Revier-Schüler über Honecker und die DDR wissen
Mauerfall
Wer heute zur Schule geht, kennt die Mauer nur noch aus Erzählungen. Der Osten ist vielen Jugendlichen fremd, Kenntnisse über die DDR sind gering. Was wissen die nordrhein-westfälische Schüler eigentlich über den anderen Teil Deutschlands? Einer Studie zufolge: wenig.
Verfassungsschutz sieht starkes Wachstum der Salafistenszene
Extremismus
Mehr als 6300 vorwiegend junge Menschen haben sich nach Einschätzung des Verfassungsschutzes bereits der Salafistenszene angeschlossen. Und es werden immer mehr, sagt Verfassungsschutzchef Maaßen. Gemeinsam seien den meisten vier "M's".