Mehr als ein Dutzend Tote bei Bombenexplosionen im Irak

Bei einer Serie von Bombenanschlägen im Irak sind am Montag mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 24 weitere wurden verletzt. Die schwersten Explosionen ereigneten sich Polizeiangaben zufolge in der Ortschaft Mussajjib, rund 60 Kilometer südlich der Hauptstadt Bagdad. Dort hätten Extremisten Sprengsätze vor zwei Häusern platziert, darunter das Haus eines Polizisten.

Bagdad (dapd). Bei einer Serie von Bombenanschlägen im Irak sind am Montag mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 24 weitere wurden verletzt. Die schwersten Explosionen ereigneten sich Polizeiangaben zufolge in der Ortschaft Mussajjib, rund 60 Kilometer südlich der Hauptstadt Bagdad. Dort hätten Extremisten Sprengsätze vor zwei Häusern platziert, darunter das Haus eines Polizisten.

Bei den Explosionen wurden den Angaben zufolge unter anderem zwei Frauen und zwei Kinder getötet. In der Stadt Hilla sei auf einer befahrenen Straße eine Autobombe explodiert. Dabei seien drei Menschen ums Leben gekommen, sagte ein Polizeisprecher.

© 2012 AP. All rights reserved