Das aktuelle Wetter NRW 28°C
Schriftsteller

Martin Walser fordert Legalisierung der Sterbehilfe

08.01.2016 | 14:25 Uhr
Martin Walser fordert Legalisierung der Sterbehilfe
Martin Walser bei einer Lesung im Jahr 2014. Der Schriftsteller plädiert für die Legalisierung der Sterbehilfe.Foto: dpa

Hannover.  Martin Walser plädiert dafür, dass Sterbehilfe erlaubt wird. Der Schriftsteller will in der Schweiz Sterbehilfe in Anspruch nehmen.

Martin Walser hat sich für eine Legalisierung der Sterbehilfe ausgesprochen. Der Madsack Mediengruppe sagte der Schriftsteller: "Man sollte selbst die bestmögliche Art zu sterben wählen“. Es sei unwürdig, das Sterben der Naturgemeinheit zu überlassen, wenn Medizin und Technik doch das Sterben menschenmöglich machen könnten. "

Bereits vor Jahren hatte Walser erklärt, Sterbehilfe für sich in Anspruch nehmen zu wollen. „Vielleicht rede ich jetzt, weil mir gerade überhaupt nichts wehtut, auch nur groß daher, aber: Da gehe ich, hoffe ich, zu Exit in die Schweiz (Sterbehilfeorganisation) und lasse mir einen anständigen Tod servieren“, hatte Walser 2011 dem „Stern“ gesagt. In seinem jüngsten Roman „Ein sterbender Mann“ schreibt der Schriftsteller über einen Mann mit Selbstmordfantasien.

Sterbehilfe-Gegner scheitern in Karlsruhe

Nach mehr als einjähriger Debatte hatte der Bundestag im November ein Gesetz beschlossen, das eine auf Wiederholung angelegte Hilfe bei der Selbsttötung unter Strafe stellt. Damit soll Sterbehilfe-Organisationen die Grundlage entzogen werden. Zwei Sterbehilfe-Vereine haben deshalb Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe eingereicht, darunter der umstrittene Hamburger Verein „Sterbehilfe Deutschland“.

Vier Mitglieder von „Sterbehilfe Deutschland“ hatten zudem versucht, das neue Gesetz bis zur Entscheidung über die Verfassungsbeschwerde außer Kraft setzen zu lassen. Die Richter in Karlsruhe lehnten dies am Freitag aber ab. Das Gericht wies die Eilanträge gegen das am 10. Dezember 2015 in Kraft getretene gesetzliche Verbot der „geschäftsmäßigen Sterbehilfe“ ab. (AZ: 2 BvR 2347/15) (she/dpa)

Kommentare
09.01.2016
17:46
Martin Walser fordert Legalisierung der Sterbehilfe
von HeinJohul | #2

Wann wird ein frei gewähltes menschenwürdiges Sterben zum verbrieften Menschenrecht?

Funktionen
Fotos und Videos
So feiert NRW seinen Geburtstag
Bildgalerie
Bürgerfest
Ausstellung im Essener Landgericht
Bildgalerie
Ausstellung
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Walter Scheel – Sein Leben in Bildern
Bildgalerie
Alt-Bundespräsident
article
11443761
Martin Walser fordert Legalisierung der Sterbehilfe
Martin Walser fordert Legalisierung der Sterbehilfe
$description$
http://www.derwesten.de/politik/martin-walser-fordert-legalisierung-der-sterbehilfe-id11443761.html
2016-01-08 14:25
Politik