Lokführer wollen wie geplant streiken

Berlin/Frankfurt..  Trotz Vermittlungsversuchen bis zur letzten Minute haben die Lokführer bei der Deutschen Bahn ihre neunte Streikrunde begonnen. Betroffen war am Dienstag zunächst nur der Güterverkehr. Die Personenzüge sollten laut Ankündigung der Gewerkschaft ab Mittwochfrüh um 02.00 Uhr ebenfalls bestreikt werden. Das Ende des Arbeitskampfes hat die Gewerkschaft bewusst offen gelassen und will es erst 48 Stunden vorher bekanntgeben.

Die Deutsche Bahn hat wieder einen Ersatzfahrplan aufgestellt, zunächst für Mittwoch und Donnerstag. Er ist im Netz unter www.bahn.de/liveauskunft abrufbar und informiert darüber, welcher Zug ausfällt oder fährt. Regionale Infos gibt es unter www.bahn.de/aktuell. Auch die kostenlose Servicenummer 08000 99 66 33 ist wieder freigeschaltet.