Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Schule

Land stockt Etat auf - alle Klassenfahrten können stattfinden

12.03.2013 | 18:46 Uhr
Land stockt Etat auf - alle Klassenfahrten können stattfinden
Alle für dieses Jahr geplanten Klassenfahrten können stattfinden. Das Land hat den Haushaltsansatz für "Schulwanderfahrten" deutlich aufgestockt.Foto: dpa

Düsseldorf.  Die NRW-Landesregierung stockt den Ansatz für "Schulwanderfahrten" im Haushalt fürs laufende Jahr von sechs auf 13,5 Millionen Euro auf. Damit sind alle für 2013 geplanten Klassenfahrten in Nordrhein-Westfalen finanziell gesichert. Zuvor hatte es Unsicherheit Gerichtsurteilen zu Reisekosten von Lehrern gegeben.

Alle für dieses Jahr geplanten Klassenfahrten der Schulen in Nordrhein-Westfalen sind finanziell abgesichert und können stattfinden. SPD und Grüne im Landtag einigten sich am Dienstag darauf, den Haushaltsansatz 2013 für „Schulwanderfahrten“ von sechs auf 13,5 Millionen Euro zu erhöhen.

Damit werden zusätzliche Ausgaben für Lehrer gedeckt, die ihre Reisekosten nach zwei Gerichtsurteilen der Schule künftig in Rechnung stellen dürfen. Bisher hatten Lehrer die Kosten in der Regel selbst getragen oder die Lehrerkosten wurden auf die Schüler umgelegt.

Nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichtes haben Lehrer auch ein Anrecht darauf, dass sie die Kosten für Schulbücher erstattet bekommen. Ein Lehrer hatte das Land Niedersachsen verklagt.

Theo Schumacher



Kommentare
13.03.2013
06:26
Kein Wunder
von losl | #1

Es haette mich sehr gewundert,wenn es nicht so waere.Sind doch Wahlen.Der kleine Mann laest sich wieder " auf dem Arm nehmen".

2 Antworten
Land stockt Etat auf - alle Klassenfahrten können stattfinden
von Wurzelputz | #1-1

Habe den Hinweis auf den "kleinen Mann" nicht verstanden.
Die Lehrer wurden auf Deutsch gesagt bisher immer beschi....n. Und die Betriebe, die ich kenne, stellen den Mitarbeitern die Arbeitswerkzeuge und zahlen seit je her Reisekosten und Spesen.
Nur die Friseure fallen mir ein, die ihr Arbeitszeug oft selbst beschaffen müssen, die verdienen aber so wenig, dass sie einen Gang zum Arbeitsgericht nicht finanzieren können.

Land stockt Etat auf - alle Klassenfahrten können stattfinden
von Nixlos | #1-2

von Wurzelputz | #1-1
Jau, Lehrer gehörten schon immer zu den wirklich Armen, was meinen Sie wieviel Arbeitnehmer eigenes Geld investieren müssen, aber auf niedrigerem Gehaltsniveau. Einfach mal genau informieren.

Aus dem Ressort
Sauerländer soll Hooligan-Demo in Berlin angemeldet haben
HoGeSa
Die Polizei befürchtet, dass sich die Bilder von der Hooligan-Randale am letzten Sonntag wiederholen: Für den 15. November ist in Berlin eine Demonstration "Gegen Salafisten, Islamisierung und Flüchtlingspolitik" angemeldet. Der Anmelder soll zum Hooligan-Umfeld gehören - und aus NRW kommen.
15.000 Ausländer sollen laut UN für den IS kämpfen
Terrormiliz
Die militärischen Erfolge des Islamischen Staates (IS) im Irak und in Syrien bescheren der Miliz nach Angaben der Vereinten Nationen einen nie dagewesenen Zulauf von Kämpfern aus dem Ausland. 15.000 Männer und Frauen sollen in den beiden Länder für die Terroristen kämpfen.
Präsident von Burkina Faso tritt nach Massenprotesten zurück
Demonstrationen
Nach tagelangen Massenprotesten im westafrikanischen Burkina Faso hat Präsident Blaise Compaoré sein Amt niedergelegt. Zunächst hatte er am Donnerstag lediglich angekündigt, auf eine weitere Amtszeit zu verzichten. Danach hatten sich am Freitag erneut Zehntausende aufgebrachte Menschen versammelt.
Drei Muslime aus dem Münsterland schließen sich dem IS an
Terrorgefahr
Wenigstens drei Muslime aus dem Münsterland sollen sich der Terrororganisation IS angeschlossen haben. Die jungen Männer wohnten in Ibbenbüren und waren anscheinend gut integriert. Der Kontakt zu den Männern ist abgebrochen. Muslimische Verbände und Vereine in Ibbenbüren zeigten sich schockiert.
Rüttgers als Zeuge: "Ministerpräsident baut keine Archive"
Landesarchiv
Ex-Ministerpräsident Rüttgers ist der letzte Zeuge im Untersuchungsausschuss des Landtags zum Millionenskandal „Landesarchiv“. Die Schuld an der Kostenexplosion weist er von sich: „Ein Ministerpräsident baut keine Archive“. Die Abgeordneten lässt er spüren, dass er in einer anderen Liga spielt.
Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?