Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Schule

Land stockt Etat auf - alle Klassenfahrten können stattfinden

12.03.2013 | 18:46 Uhr
Land stockt Etat auf - alle Klassenfahrten können stattfinden
Alle für dieses Jahr geplanten Klassenfahrten können stattfinden. Das Land hat den Haushaltsansatz für "Schulwanderfahrten" deutlich aufgestockt.Foto: dpa

Düsseldorf.  Die NRW-Landesregierung stockt den Ansatz für "Schulwanderfahrten" im Haushalt fürs laufende Jahr von sechs auf 13,5 Millionen Euro auf. Damit sind alle für 2013 geplanten Klassenfahrten in Nordrhein-Westfalen finanziell gesichert. Zuvor hatte es Unsicherheit Gerichtsurteilen zu Reisekosten von Lehrern gegeben.

Alle für dieses Jahr geplanten Klassenfahrten der Schulen in Nordrhein-Westfalen sind finanziell abgesichert und können stattfinden. SPD und Grüne im Landtag einigten sich am Dienstag darauf, den Haushaltsansatz 2013 für „Schulwanderfahrten“ von sechs auf 13,5 Millionen Euro zu erhöhen.

Damit werden zusätzliche Ausgaben für Lehrer gedeckt, die ihre Reisekosten nach zwei Gerichtsurteilen der Schule künftig in Rechnung stellen dürfen. Bisher hatten Lehrer die Kosten in der Regel selbst getragen oder die Lehrerkosten wurden auf die Schüler umgelegt.

Nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichtes haben Lehrer auch ein Anrecht darauf, dass sie die Kosten für Schulbücher erstattet bekommen. Ein Lehrer hatte das Land Niedersachsen verklagt.

Theo Schumacher



Kommentare
13.03.2013
06:26
Kein Wunder
von losl | #1

Es haette mich sehr gewundert,wenn es nicht so waere.Sind doch Wahlen.Der kleine Mann laest sich wieder " auf dem Arm nehmen".

2 Antworten
Land stockt Etat auf - alle Klassenfahrten können stattfinden
von Wurzelputz | #1-1

Habe den Hinweis auf den "kleinen Mann" nicht verstanden.
Die Lehrer wurden auf Deutsch gesagt bisher immer beschi....n. Und die Betriebe, die ich kenne, stellen den Mitarbeitern die Arbeitswerkzeuge und zahlen seit je her Reisekosten und Spesen.
Nur die Friseure fallen mir ein, die ihr Arbeitszeug oft selbst beschaffen müssen, die verdienen aber so wenig, dass sie einen Gang zum Arbeitsgericht nicht finanzieren können.

Land stockt Etat auf - alle Klassenfahrten können stattfinden
von Nixlos | #1-2

von Wurzelputz | #1-1
Jau, Lehrer gehörten schon immer zu den wirklich Armen, was meinen Sie wieviel Arbeitnehmer eigenes Geld investieren müssen, aber auf niedrigerem Gehaltsniveau. Einfach mal genau informieren.

Aus dem Ressort
Gasstreit zwischen Russland und Ukraine schwelt weiter
Energie
Im Streit um russische Gaslieferungen haben Russland und die Ukraine am Dienstag in stundenlangen Gesprächen um eine Lösung gerungen. Vertreter beider Länder trafen sich unter Vermittlung von EU-Energiekommissar Oettinger in Brüssel. Zu einer Einigung kam es nicht, aber zu "wichtigen Fortschritten".
Giftschlange, Hyäne und Bär sollen in NRW verboten werden
Tiere
Würgeschlangen, Vogelspinnen, sogar Raubkatzen und Krokodile leben in deutschen Privathaushalten. Die Landesregierung zieht jetzt Konsequenzen aus der steigenden Zahl von Vorfällen: Die private Haltung hochgefährlicher und vor allem giftiger Tiere soll grundsätzlich verboten werden.
Regierung muss nicht vorab über Rüstungsexporte informieren
Rüstungsexporte
Welche Rüstungsgüter Deutschland ins Ausland verkauft hat, erfährt die Öffentlichkeit erst nachträglich. Drei Grünen-Abgeordnete haben dagegen geklagt. Doch vor dem Bundeverfassungsgericht in Karlsruhe scheiterten sie großteils. In einigen Punkten bekamen die Kläger aber auch recht.
Jüngere Arbeitnehmer fordern so viele Urlaubstage wie Ältere
Urlaub
Sollen ältere Arbeitnehmer mehr Urlaubstage bekommen als jüngere? Sieben Mitarbeiter eines Schuhherstellers aus Rheinland-Pfalz finden: Nein. Sie fordern 36 statt 34 Urlaubstage. Damit hätten sie genauso viele wie ihre über 58-jährigen Kollegen. Jetzt muss das Bundesarbeitsgericht entscheiden.
Ukraine soll in Donezk Streubomben eingesetzt haben
Kämpfe
Das ukrainische Militär soll bei den Kämpfen um Donezk Streubomben eingesetzt haben. In einem Bericht der Menschenrechtsorganisation "Human Rights Watch" heißt es, im Kampf gegen prorussische Separatisten seien rund ein Dutzend der international geächteten Bomben gefallen.
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

 
Fotos und Videos