Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Euro-Krise

Kurt Biedenkopf gibt Helmut Kohl Mitschuld an Euro-Krise

02.09.2012 | 16:59 Uhr
Kurt Biedenkopf gibt Helmut Kohl Mitschuld an Euro-Krise
Former German Chancellor Kohl is seen in the former lower house of parliament Bundestag in Bonn

München.  Helmut Kohl muss sich von einem ehemaligen Weggefährten harte Kritik gefallen lassen: Der ehemalige sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat dem Altkanzler vorgeworfen, bei der Gestaltung des Euros schwere Fehler gemacht zu haben. Der Zeitplan sei Kohl wichtiger gewesen als die Stabilität.

Vor dem Hintergrund der Euro-Krise hat der frühere sächsische Ministerpräsident Kurt Biedenkopf Altkanzler Helmut Kohl (beide CDU) schwere Versäumnisse bei der Vorbereitung der Gemeinschaftswährung vorgeworfen. "Helmut Kohl war der Zeitplan letztlich wichtiger als die Stabilität", sagte Biedenkopf dem Nachrichtenmagazin "Focus". Darum habe Kohl auch sein politisches Schicksal mit dem Euro verbunden, was eine rationale Debatte verhindert habe.

Schon während der Verhandlungen zum Stabilitätspakt sei deutlich geworden, dass die meisten Länder eine strikte Sparpolitik und Haushaltsdisziplin als Einmischung in ihre politische Souveränität ablehnten, sagte Biedenkopf weiter. "Kohl konnte nicht ernsthaft darauf hoffen, dass die Stabilitätskriterien eingehalten würden."

Thüringens Ex-Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) wies die Kritik hingegen zurück. "Heutige Krisensituationen hat Helmut Kohl natürlich nicht vorher sehen können", sagte Vogel dem "Focus". Er habe aber "größten Wert gelegt auf eine bestmögliche Sicherung der Stabilität des Euro". (afp)

Kommentare
04.09.2012
11:18
Geißler
von RANRW | #24

@22: Na, da betrachten Sie die Beziehung Geißler-Kohl aber nicht volständig. Geißler war maßgeblich an dem versuchten Sturz von Kohl als...
Weiterlesen

1 Antwort
Kurt Biedenkopf gibt Helmut Kohl Mitschuld an Euro-Krise
von ambros41 | #24-1

Ihre letzten beiden Sätze lassen viele Schlüsse zu. Einer davon ist, dass Kohl allen aus seiner Partei, mit denen er Differenzen hatte, in seinen Memoiren schlichtweg nur nachtreten wollte. Selbstkritik war ja nicht so seine Stärke. Dichtung oder Wahrheit?

Funktionen
Aus dem Ressort
Letzte Frist für Griechenland - Merkel
Griechenland
Noch bis Sonntag hat Griechenland Zeit, Voraussetzungen für neue Finanzhilfen zu schaffen. Kanzlerin Merkel ist nicht besonders optimistisch.
Notlage in NRW-Flüchtlingsheimen spitzt sich weiter zu
Flüchtlinge
Neun der 20 Erstaufnahme-Heime für Flüchtlinge in NRW sind wegen Infektionskrankheiten geschlossen. Die Überbelegung wird immer dramatischer.
Griechenland-Gipfel am Sonntag: 5 Tage Zeit für Kompromiss
Griechenland
Die 28 EU-Staaten werden am Sonntag bei einem Sondergipfel über die Griechenland-Krise beraten. Das kündigte Bundeskanzlerin Merkel am Dienstag an.
Aufgabenteilung in der Familie macht Mütter oft unzufrieden
Berlin.
Männer arbeiten in Vollzeit, Frauen in Teilzeitjobs oder gar nicht. Dabei wünschen es sich die meisten Eltern anders, ergab eine Allensbach-Studie.
Bundeskanzlerin Merkel empfängt Videoblogger LeFloid
Youtube
Le Floid hat 2,6 Millionen Abonnenten bei Youtube, die Bundesregierung 12.000. Kein Treffen auf Augenhöhe also, wenn er Freitag die Kanzlerin spricht.
Fotos und Videos
article
7050222
Kurt Biedenkopf gibt Helmut Kohl Mitschuld an Euro-Krise
Kurt Biedenkopf gibt Helmut Kohl Mitschuld an Euro-Krise
$description$
http://www.derwesten.de/politik/kurt-biedenkopf-gibt-helmut-kohl-mitschuld-an-euro-krise-id7050222.html
2012-09-02 16:59
Euro-Krise,Helmut Kohl,Kurt Biedenkopf
Politik