Kontrolle ist wichtig

Haben Sie das gelesen? Durch ein spezielles System im Auto-Navi können die bei der Versicherung rauskriegen, was für Fahrertypen wir sind. Eher die, die an der Ampel den Motor aufheulen lassen, um dann per Kavaliersstart die Reifen quietschen zu lassen. Oder ob wir es eher ganz ruhig anrollen lassen. Das wäre ja die totale Kontrolle, sagt mein Nachbar. Na und, dachte ich. Ist doch gut, dann fährst du nämlich nicht mehr gegen die Biotonne. Aber im Ernst, ich finde Kontrolle wirklich wichtig. Und wünsche mir mehr davon. Zum Beispiel einen Kühlschrank, der im Display die Kalorienzahl von Dany mit Sahne aufleuchten lässt. Oder eine Zahnbürste, die sich merkt, wenn sie nicht benutzt wird und zur Strafe nach Seifenlauge schmeckt. Auch könnte der Keller vielleicht mittels eines Hui-Bui-Kellergeists melden, dass schon wieder keiner das Leergut weggebracht hat. Digitale Kontrolle kann es nicht genug geben! Denn, mal ehrlich, die analoge Kontrolle, früher Selbstkontrolle genannt, ist schön und gut, aber an der Tiefkühltruhe beim Eierlikör-Eis ist sie doch komplett überfordert.