Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Politik

Kein "Griff in die Kasse"

13.03.2013 | 09:16 Uhr
Foto: /dapd/Michael Gottschalk

Der haushaltspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Otto Fricke, hat die für 2014 geplanten Einsparungen im Gesundheitssektor verteidigt. Es handele sich nicht um "Griff in die Kasse", sondern lediglich um einen "geringeren Zuschuss" für eine Kasse, die Überschüsse habe, sagte der FDP-Politiker am Mittwoch im ARD-"Morgenmagazin".

Köln (dapd). Der haushaltspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Otto Fricke, hat die für 2014 geplanten Einsparungen im Gesundheitssektor verteidigt. Es handele sich nicht um "Griff in die Kasse", sondern lediglich um einen "geringeren Zuschuss" für eine Kasse, die Überschüsse habe, sagte der FDP-Politiker am Mittwoch im ARD-"Morgenmagazin". Für 2015, 2016 und 2017 bleibe es bei der alten Höhe des Budgets.

"Geld, das rumliege," sei genau das Gegenteil von dem, was man wolle. "Wir wollen sparen", betonte Fricke. In der Vergangenheit habe es mehrere Gesundheitsminister gegeben, die mehr Geld verlangt hätten. "Jetzt haben wir einen Gesundheitsminister von der FDP der einen zweistelligen Milliardenbetrag als Überschuss hat."

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
IS-Terrorist soll Anschlag auf Joachim Gauck geplant haben
IS-Terror
In der Schweiz sitzt ein mutmaßlich hochrangiger IS-Terrorist in U-Haft. Es gibt Hinweise, dass er einen Anschlag auf Bundespräsident Gauck plante.
Tsipras hofft nach Treffen mit Merkel auf schnelle Einigung
Schuldenstreit
Eigentlich geht es in Riga um die Ostbeziehungen der EU im Schatten des Ukraine-Kriegs. Doch die Griechenland-Krise drängt sich in den Vordergrund.
BND-Affäre: Sonderermittler soll geheime NSA-Listen prüfen
Spionage-Skandal
Die Große Koalition möchte in der BND-Affäre einen Sonderermittler einsetzen, um die USA nicht zu verprellen. Die Opposition kündigt Widerstand an.
Steuerzahlerbund kritisiert Pension für Düsseldorfer Ex-OB
Dirk Elbers
„Das ist keinem normalen Arbeitnehmer zu vermitteln“, kritisiert Heiner Cloesges, Experte für öffentliche Haushalte, beim Bund der Steuerzahler.
So viel verdienen die NRW-Abgeordneten zu ihren Diäten dazu
Nebeneinkünfte
Was Parlamentarier in Düsseldorf "nebenbei" verdienen, lässt sich jetzt der Nebeneinkünfte-Bilanz entnehmen. Mit an der Spitze: Christian Lindner.
Fotos und Videos
7717266
Kein "Griff in die Kasse"
Kein "Griff in die Kasse"
$description$
http://www.derwesten.de/politik/kein-griff-in-die-kasse-id7717266.html
2013-03-13 09:16
TOP,Haushalt,FDP,Fricke,
Politik