Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Politik

Kauder: Sorge Chinas über die Zukunft des Euros ausgeräumt

26.03.2013 | 17:46 Uhr
Foto: /CNSImages/Liu Zhen

Unionsfraktionschef Volker Kauder hat mit Vertretern der politischen Führung Chinas die europäische Staatsschuldenkrise erörtert. "Der Besuch ist von großem Nutzen gewesen, da wir die Sorgen unserer chinesischen Partner bezüglich der Zukunft der Europäischen Union und des Euros ausräumen konnten", erklärte der CDU-Politiker am Dienstag in Peking.

Berlin/Peking (dapd). Unionsfraktionschef Volker Kauder hat mit Vertretern der politischen Führung Chinas die europäische Staatsschuldenkrise erörtert. "Der Besuch ist von großem Nutzen gewesen, da wir die Sorgen unserer chinesischen Partner bezüglich der Zukunft der Europäischen Union und des Euros ausräumen konnten", erklärte der CDU-Politiker am Dienstag in Peking. Kauder wird in China von Fraktionsvize Andreas Schockenhoff, dem außenpolitischen Sprecher Philipp Mißfelder (beide CDU) und Fraktionsvorstandsmitglied Max Straubinger (CSU) begleitet.

Die chinesische Führung habe betont, dass sie ein sehr großes Interesse an einem stabilen Euro habe, sagte Kauder. Denn der Euro sei nach dem Dollar zweitwichtigste Weltwährung. "Wir haben unseren chinesischen Partnern deutlich gemacht, dass wir die Euro-Zone zusammenhalten wollen, aber auf Reformen in Krisenländern wie Zypern bestehen werden."

Zu den Gesprächspartnern vom Dienstag gehörte Wang Qishan, der als Finanz- und Wirtschaftsexperte Mitglied des Ständigen Ausschusses des Politbüros der Kommunistischen Partei Chinas ist. Zudem traf die Fraktionsdelegation den Wissenschaftsminister Wang Gang und Vizeaußenminister Song Tao. Am (morgigen) Mittwoch steht noch ein Treffen mit dem stellvertretenden Finanzminister Guang Yao auf dem Programm.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Moers: Pilotprojekt bringt Flüchtlinge in Ausbildung
Integration
Das Mülheimer Projekt finanziert sich mit Geld aus dem europäischen Sozialfonds. Die Lehrlinge erhalten auch einen berufsbezogenen Sprachkurs.
Jemen bittet UN um Hilfe durch Einsatz von Bodentruppen
Jemen
Der Jemen hat die Uno um den Einsatz von Bodentruppen gebeten. Sie sollen beim Kampf gegen die weiter voranschreitenden Huthi-Rebellen helfen.
Rechte Terrorgruppe war getrieben von Gewaltfantasien
"Oldschool Society"
Den Sprengstoff hatte die rechtsterroristische Gruppe bereits besorgt. Wie konkret die Anschlagspläne waren, wird noch ermittelt.
BND schränkt laut Berichten jetzt Zusammenarbeit mit NSA ein
Spionage-Affäre
Der BND hat nach Medienberichten seine Kooperation mit dem US-Geheimdienst NSA zurückgefahren. Wie verhalten sich die USA jetzt in der Spionageaffäre?
Briten stimmen bei Parlamentswahl über die Wirtschaft ab
Unterhauswahl
Bei der Unterhauswahl spielt die ökonomische Lage in Großbritannien die stärkste Rolle. Dabei trauen die Wähler den Konservativen mehr zu als Labour.
7770838
Kauder: Sorge Chinas über die Zukunft des Euros ausgeräumt
Kauder: Sorge Chinas über die Zukunft des Euros ausgeräumt
$description$
http://www.derwesten.de/politik/kauder-sorge-chinas-ueber-die-zukunft-des-euros-ausgeraeumt-id7770838.html
2013-03-26 17:46
China,Europa,Finanzkrise,Kauder,
Politik