Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Antisemitismus

Jüdische Schüler vor Schule in Berlin angepöbelt

04.09.2012 | 11:47 Uhr
Jüdische Schüler vor Schule in Berlin angepöbelt
Holocaust-Mahnmal in Berlin. Vor einer jüdischen Schule in der Hauptstadt sind Schüler antisemitisch beleidigt worden.Foto: afp

Berlin.  Vier Mädchen haben jüdische Schüler vor einer Schule in Berlin angepöbelt und antisemitisch beleidigt. Anschließend fotografierten sie die Schüler mit ihren Handys. Als eine Lehrerin die Täter zur Rede stellen wollte, ergriffen diese Flucht. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Eine Schülergruppe ist in Berlin vor einer jüdischen Schule antisemitisch beleidigt worden. Die Schülerinnen im Alter von zwölf bis 15 Jahren seien am Montagmorgen vor der Schule im Stadtteil Charlottenburg von vier Mädchen angepöbelt und antisemitisch beleidigt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Anschließend hätten zwei der tatverdächtigen Mädchen, die sich in Begleitung von zwei jungen Männern befanden, mit ihren Handys die Schülerinnen fotografiert.

Als eine Lehrerin die Jugendlichen zur Rede stellen wollte, verschwanden diese unerkannt. Der polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt nahm die Ermittlungen auf. In der vergangenen Woche war in Berlin ein Rabbiner von Jugendlichen offenbar arabischer Herkunft beleidigt und angegriffen worden. (afp)

Kommentare
04.09.2012
19:59
Jüdische Schüler vor Schule in Berlin angepöbelt
von b.scheuert | #23

Wir fassen zusammen: In Brasilien ist ein Sack Kaffee umgefallen und der "Staatsschutz" (was ist das für ein Quatsch?) hat eine neue...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
In Kitas droht unbefristeter Streik - Verhandlungen geplatzt
Streik
Geschlossene Kindertagesstätten - und diesmal unbefristet: Das könnte den Familien schon ab Ende nächster Woche drohen. Die Erzieher entscheiden.
Regierung: Keine personellen Konsequenzen wegen BND-Affäre
Spionage-Affäre
Die Bundesregierung sieht in der Spionageaffäre trotz entsprechender Forderungen aus der Opposition derzeit keinen Anlass für personelle Konsequenzen.
AfD-Landeschef Pretzell hat neuen Ärger in seiner Partei
AfD
Marcus Pretzell ist Vorsitzender der AfD in NRW und Europaabgeordneter. Doch jetzt wurde er aus der Parlamentariergruppe seiner Partei ausgeschlossen.
Kasachstans Präsident Nasarbajew feiert Rekord-Wahlsieg
Wahlen
Der autoritäre Dauerpräsident Nursultan Nasarbajew ist bei der Wahl in Kasachstan mit einem Rekordwert von 97,7 Prozent der Stimmen bestätigt worden.
Koalition vertagt Entscheidung im Mindestlohn-Streit
Mindestlohn
Die Koalition streitet weiter um den Mindestlohn – aber eine Entscheidung wurde vertagt: Nach langer Beratung treten CDU, CSU und SPD auf der Stelle.
article
7059527
Jüdische Schüler vor Schule in Berlin angepöbelt
Jüdische Schüler vor Schule in Berlin angepöbelt
$description$
http://www.derwesten.de/politik/juedische-schueler-vor-schule-in-berlin-angepoebelt-id7059527.html
2012-09-04 11:47
Juden
Politik