Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Wahllügen-Affäre

Jäger findet Schadenersatzforderung gegen Ex-OB Langemeyer legitim

16.09.2012 | 14:51 Uhr
Jäger findet Schadenersatzforderung gegen Ex-OB Langemeyer legitim
Dortmunds ehemaliger OB Gerhard Langemeyer und die ehemalige Kämmerin Dr. Christiane Uthemann.Foto: Franz Luthe

Düsseldorf.   NRW-Innenminister Ralf Jäger hält Ersatzansprüche der Stadt Dortmund wegen der „Wahllügen-Affäre“ aus 2009 für gerechtfertigt. Die FDP spricht von einem „mustergültigen Präzedenzfall“. Damit könnten kommunale Spitzenbeamte in NRW künftig häufiger zu Schadenersatzzahlungen herangezogen werden.

NRW-Kommunalminister Ralf Jäger (SPD) hält Schadenersatzforderungen der Stadt Dortmund gegen Alt-Oberbürgermeister Gerhard Langemeyer und Ex-Kämmerin Christiane Uthemann (beide SPD) in der „Wahllügen-Affäre“ für gerechtfertigt. Mögliche Ersatzansprüche wegen der Wiederholung der Kommunalwahl von 2009 „können der Stadt Dortmund als früherer Dienstherrin zustehen, sind von dieser zu prüfen und gegebenenfalls geltend zu machen“, schreibt Jäger in der Antwort auf eine Parlamentsanfrage der FDP-Landtagsfraktion. Die Landesregierung mache keine weiteren Vorgaben.

Auch Andere können zur Verantwortung gezogen werden

Damit könnten kommunale Spitzenbeamte in NRW künftig häufiger zu Schadenersatzzahlungen herangezogen werden, wenn ihnen Pflichtverletzungen im Amt nachgewiesen werden. FDP-Fraktionsvize Ralf Witzel sprach gegenüber unserer Zeitung von einem „mustergültigen Präzedenzfall, der landesweit Vorbildcharakter für viele zukünftige andere Pflichtverletzungen in öffentlichen Verwaltungen haben sollte“.

Die Stadt Dortmund fordert von Langemeyer und Uthemann rund 60.000 Euro, weil sie unmittelbar vor der Kommunalwahl 2009 ein Haushaltsloch von 100 Millionen Euro bewusst verheimlicht haben sollen.

Tobias Blasius

Kommentare
18.09.2012
10:11
Solange...
von vaikl2 | #5

...die roten Verwaltungssocken den Regress-Anspruch gegen Langemeyer künstlich kleinrechnen und ihm so auf dem goldenen Tablett einen Zivilprozess...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Atom-Poker mit dem Iran: Obama läuft die Zeit davon
Abkommen
Eine Übereinkunft mit Teheran wäre für den US-Präsidenten ein riesiger Erfolg. Bis Dienstag sollen die Details der Grundsatzeinigung stehen. Doch von...
Von der Leyen: Seenotretter sind Botschafter für Solidarität
Flüchtlinge
Die Verteidigungsministerin besucht deutsche Soldaten vor der Küste Siziliens, die Flüchtlinge retten. Für die Bundeswehr beginnt dort eine neue...
Die CDU nähert sich dem grünen Zeitgeist an
CDU
Bessere Bildung, Hilfen für Familien und eine neue „Willkommenskultur“ für Migranten – die Zukunftskommission der Union stellte ihre Ergebnisse vor.
Walter-Borjans: Auch NRW-Firmen profitierten von Steueroasen
Steuerbetrug
NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans über Steuerbetrug und die Frage, mit welcher Strategie die Behörden am besten dagegenhalten können.
Griechen sagen offenbar ganz klar
Griechenland
Die Volksabstimmung fiel laut Hochrechnungen deutlich aus. Nun will Athen sofort neue Verhandlungen mit den Geldgebern. Die aber blocken ab.
Fotos und Videos
article
7100802
Jäger findet Schadenersatzforderung gegen Ex-OB Langemeyer legitim
Jäger findet Schadenersatzforderung gegen Ex-OB Langemeyer legitim
$description$
http://www.derwesten.de/politik/jaeger-findet-schadenersatzforderung-gegen-ex-ob-langemeyer-legitim-id7100802.html
2012-09-16 14:51
Gerhard Langemeyer,Dortmund,Oberbürgermeister,Schadenersatz,Neuwahl,Ratswahl
Politik