Das aktuelle Wetter NRW 25°C
Politik

Israelische Kampfflugzeuge schießen Drohne ab

06.10.2012 | 19:51 Uhr
Foto: /IDF/Anonymous

Israelische Kampfflugzeuge haben am Samstag eine Drohne abgeschossen, die vom Mittelmeer kommend in den Luftraum des Landes eingedrungen war. Eine Militärsprecherin, Oberstleutnant Avital Leibowitsch, teilte mit, der unbemannte Flugkörper sei vom israelischen Radar entdeckt worden.

Jerusalem (dapd). Israelische Kampfflugzeuge haben am Samstag eine Drohne abgeschossen, die vom Mittelmeer kommend in den Luftraum des Landes eingedrungen war. Eine Militärsprecherin, Oberstleutnant Avital Leibowitsch, teilte mit, der unbemannte Flugkörper sei vom israelischen Radar entdeckt worden.

Die Drohne sei über den Gazastreifen geflogen, sie sei aber nicht in dem palästinensischen Gebiet gestartet worden. Über unbewohntem Gebiet in der Negevwüste sei sie dann abgeschossen worden. Wo sie startete, sei nicht bekannt und Gegenstand von Ermittlungen. Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak sprach von einem ernsten Zwischenfall.

Es ist nicht das erste Mal, dass Israel eine in seinem Luftraum eingedrungene Drohne abfängt: Zuletzt geschah das 2006, als die Hisbollah im Libanon eine Drohne einsetzte, die mit Sprengstoff beladen war. Die Drohne stammte aus iranischer Produktion.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

Die Duisburger Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten jährt sich zum vierten Mal. Wie hat das Unglück Ihr Leben verändert?

 
Fotos und Videos
Trauer nach Flugzeugabsturz
Bildgalerie
Flugzeugabsturz
Flugzeugunglück in der Ukraine
Bildgalerie
MH17-Unglück
Aus dem Ressort
Ukrainische Regierung tritt zurück
Ukraine
Die Regierung der Ukraine ist am Donnerstag zurückgetreten. Das teilte Ministerpräsident Arseni Jazenjuk in Kiew mit. Mit dem Rücktritt wollen die Kräfte um den prowestlichen Präsidenten Petro Poroschenko den Weg zu Neuwahlen freimachen.
Deutsche bei Steuer ehrlich wie nie - aber unzufrieden
Steuern
Der öffentliche Druck auf Steuerhinterzieher zeigt Wirkung. Die Deutschen sind bei ihren Angaben in der Steuererklärung ehrlich wie nie. Für Frust sorgen allerdings staatliche Verschwendung der Steuereinnahmen und ein als unfair empfundenes Steuersystem.
Kremlgegner Udalzow nach Protesten gegen Putin verurteilt
Regierungskritiker
Dem russischen Oppositionspolitiker und Kreml-Gegner Sergej Udalzow drohen nach seiner Verurteilung bis zu acht Jahre Lagerhaft. Udalzow wurde vom Moskauer Stadtgericht wegen Anstiftung zu Ausschreitungen am 6. Mai 2012, dem Tag vor Putins Amtseinführung, schuldig gesprochen.
Norwegens Regierung warnt Bevölkerung vor Islamisten-Angriff
Terrorwarnung
Die Norwegische Regierung hat die Öffentlichkeit vor einer möglichen terroristischen Bedrohung gewarnt. Islamistische Kämpfer sollen schon bald einen Angriff planen. Im Verdacht stehen extreme islamistische Gruppen in Syrien. Die öffentliche Warnung soll die Terroristen abschrecken.
CDU-Politiker beschimpft Juden via Facebook - und tritt ab
Antisemitismus
Ein CDU-Lokalpolitiker aus dem Harz beschimpft Juden auf der Social Media-Plattform Facebook. Nun zieht er selbst die Konsequenzen und tritt aus der Partei aus. Auch sein Mandat ist er los. Damit kommt er nur einem Rauswurf seitens der Partei zuvor.