Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Menschenrechte

Im Straflager inhaftiertes Pussy-Riot-Mitglied geht aus Protest in Hungerstreik

22.05.2013 | 14:11 Uhr
Im Straflager inhaftiertes Pussy-Riot-Mitglied geht aus Protest in Hungerstreik
Maria Aljochina, die im Straflager in Beresniki bei Perm ihre Strafe absitzt, befürchte, dass das Stadtgericht von Beresniki ihr nicht erlaubt, bei der Urteilsverkündung über ihre Freilassung auf Bewährung dabei zu sein.Foto: afp

Moskau.  Das inhaftierte Mitglied der russischen Punkband Pussy Riot Maria Aljochina will mit einem Hungerstreik ihre persönliche Teilnahme an einer Gerichtsverhandlung erzwingen. Das kündigte sie am Mittwoch in einer Videoschaltung mit einem Gericht an. Ihre Anwälte forderte sie auf, nicht weiter an der Anhörung teilzunehmen.

Die inhaftierte Maria Aljochina (24) von der russischen Punkband Pussy Riot hat aus Protest gegen ihren Ausschluss bei einer wichtigen Gerichtsverhandlung einen Hungerstreik begonnen.

Sie werde so lange nichts essen, bis sie an der Anhörung über ihren Antrag auf vorzeitige Entlassung teilnehmen dürfe, teilte sie am Mittwoch nach Angaben der Agentur Interfax mit.

Aljochina und ihre Band-Kollegin Nadeschda Tolokonnikowa waren im August 2012 wegen eines "Punk-Gebets" gegen Kremlchef Wladimir Putin in einer Moskauer Kirche zu je zwei Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Der Richterspruch hatte international Empörung ausgelöst.

Auch ihre Bandkollegin Jekaterina Samuzewitsch bekam eine Haftstrafe, die später aber auf Bewährung ausgesetzt wurde. (dpa)

Kommentare
22.05.2013
17:35
Im Straflager inhaftiertes *****-Riot-Mitglied geht aus Protest in Hungerstreik
von wohlzufrieden | #1

Ich zolle meine persönliche Hochachtung, und wünsche dem *****-Riot-Mitglied viel Erfolg!

Funktionen
Aus dem Ressort
Aufgabenteilung in der Familie macht Mütter oft unzufrieden
Berlin.
Männer arbeiten in Vollzeit, Frauen in Teilzeitjobs oder gar nicht. Dabei wünschen es sich die meisten Eltern anders, ergab eine Allensbach-Studie.
Bundeskanzlerin Merkel empfängt Videoblogger LeFloid
Youtube
Le Floid hat 2,6 Millionen Abonnenten bei Youtube, die Bundesregierung 12.000. Kein Treffen auf Augenhöhe also, wenn er Freitag die Kanzlerin spricht.
Zschäpes neuer Verteidiger zerstreut Hoffnung auf Aussage
NSU-Prozess
Mit den alten Anwälten ist sie durch, der neue wird angelächelt: Beate Zschäpe hat ihre Verteidigung umsortiert. Doch eins bleibt: Sie sagt nicht aus.
Dortmunder AfD-Vorstand tritt fast komplett aus
Parteien
Sieben von acht Mitgliedern des Dortmunder Kreisvorstands der Alternative für Deutschland (AfD) erklärten am Montagabend ihrenAustritt aus der Partei.
Anklage fordert dreieinhalb Jahre Haft für früheren SS-Mann
Prozess
Dem 94-jährigen Oskar G. wird vorgeworfen in mehr als 300.000 Fällen Beihilfe zum Mord geleistet zu haben. Die Anklage fordert dreieinhalb Jahre Haft.
Fotos und Videos
article
7980360
Im Straflager inhaftiertes Pussy-Riot-Mitglied geht aus Protest in Hungerstreik
Im Straflager inhaftiertes Pussy-Riot-Mitglied geht aus Protest in Hungerstreik
$description$
http://www.derwesten.de/politik/inhaftiertes-pussy-riot-mitglied-geht-aus-protest-in-hungerstreik-id7980360.html
2013-05-22 14:11
Pussy Riot,Russland,Hungerstreik,Punkband,Straflager,Protest
Politik