In Fahrtrichtung rechts

Man soll nicht immer über die Bahn lästern, irgendwann nimmt sie einen nicht mehr mit. Ich höre schon die Durchsage: „Der Herr mit der schlechten Laune, der da eben eingestiegen ist, bitte wieder raus, wir wollen abfahren.“ Und dann passiert es: 200 Männer steigen aus, weil sie sich alle angesprochen fühlen. Die Türen gehen zu und der Zug fährt weiter – mit 250 schlecht gelaunte Frauen und Kindern.

Dabei ist es eigentlich schön in der Bahn! Nur die Durchsagen nerven, sie werden immer beflissener: Herzlich ... von Dortmund nach Solingen ... über ... vor Taschendieben ... der nächste Halt ... auf Ihr Gepäck ... in Fahrtrichtung rechts ... die Bahnsteigkante ... ich wiederhole... . Ladies and Gentlemen!

Das Gespräch bei der Berufsberatung stelle ich mir so vor: „Also ich bin ein kommunikativer Typ, ich wünsche mir was mit Menschen.“ – „Schön, wäre Lokführer was für Sie?“ Fragen bleiben trotzdem: Wann hört das auf? Stehen diese Kopfhörer auch Älteren? Und stimmt es, dass sie Durchsagen in Güterzügen machen?