Das aktuelle Wetter NRW 15°C
US-Wahlkampf

Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney

04.08.2012 | 16:29 Uhr
Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney
Hollywoodlegende Clint Eastwood unterstützt jetzt die Präsidentschaftskandidatur des Republikaners Mitt Romney.Foto: REUTERS

Washington  Der Schauspieler, Regisseur und Oscar-Preisträger unterstützt die Präsidentschaftskandidatur des Republikaners Mitt Romney. Dieser bringe dem Land den notwendigen frischen Schub. Romney ist natürlich begeistert über seinen prominentesten Wahlkampfhelfer.

Der designierte republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat Unterstützung von prominenter Seite erhalten: Schauspieler und Regisseur Clint Eastwood bekundete am Freitagabend (Ortszeit) am Rande einer Spendensammelaktion in Sun Valley im US-Staat Idaho, dass er hinter dem konservativen Politiker stehe. Zur Begründung sagte die Hollywood-Legende: "Ich denke, unser Land braucht einen Schub."

Bisher wurde Eastwood eine Nähe zur Obama unterstellt

Noch im Februar hatte Eastwood dem Fernsehsender Fox News gesagt, dass er zu diesem Zeitpunkt keinen Politiker unterstütze. Gleichwohl legten ihm einige einen während des Super Bowl ausgestrahlten Werbespot als Parteinahme für Präsident Barack Obama aus. In dem Spot war Eastwood mit dem Satz zu hören: "Es ist Halbzeit in Amerika." Der Regisseur sagte jedoch, dass er sich nicht "politisch verbunden" fühle mit dem Präsidenten.

Mitt Romney. Foto: dapd

"Wir brauchen Gouverneur Romney jetzt mehr denn je. Ich werde für ihn stimmen", sagte Eastwood am Freitag vor Anhängern des Republikaners. Der dankte es ihm. "Er hat mich gerade sehr glücklich gemacht. Was für ein Kerl.", erwiderte Romney, der bisher in seinem Wahlkampf arg glücklos und ungeschickt agierte.   Eastwood erklärte, er habe beim Dreh von "Mystic River" in Massachusetts vor fast zehn Jahren die ersten Kampagnen für Romney gesehen, der sich damals um den dortigen Gouverneursposten bewarb. Damals habe er gedacht, Romney sei zu gut aussehend für einen Gouverneur, "aber er sieht aus, als könnte er Präsident sein".

Der größte Wunsch: Ein gerechtes Steuersystem

Er hoffe, dass Romney ein angemessenes Steuersystem schaffe, sagte der 82-Jährige. Eines, das Fairness bringe und die Leute nicht gegeneinander aufbringe, weil sie sich fragten, wer Steuern zahle und wer nicht. Allerdings wird dieser Wunsch kaum in Erfüllung gehen - die Republikaner und Romney haben sich in der Steuerpolitik bisher stets als Sachwalter der Interessen der Oberschicht gezeigt.

Eastwood hat sich damit umgehend zum profiliertesten Unterstützer Romneys im Kreis der Berühmtheiten gemausert. Befürworter hat dieser auch in dem Oscarpreisträger Jon Voight und dem Rockstar Kid Rock gefunden. Ein Sprecher Romneys konnte zunächst aber nicht sagen, ob Eastwood eine aktive Rolle im Wahlkampf des designierten Kandidaten spielen werde.

Als Schauspieler verkörperte er in den 70er und 80er Jahren den Polizisten Harry Callahan in der populären "Dirty Harry"-Serie. Später gewann er als Regisseur und Produzent Oscars für den Western "Erbarmungslos" (1993) sowie das Boxdrama "Million Dollar Baby" (2005). Zwischenzeitlich engagierte sich der bekennende Republikaner Eastwood auch in der Politik, und zwar als Bürgermeister der kalifornischen Kleinstadt Carmel.



Kommentare
06.08.2012
20:09
Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney
von silera | #15

Wahrscheinlich ereilt uns im Alter auch dieses Schicksal.Wer hat eigentlich behauptet
das Schauspieler immer auf der Höhe ihrer geistigen Fähigkeiten sind.So mancher ist schon früher abgedriftet.Kann aber sein das Clint durch das laute Schießen einen Schaden davongetragen hat.

05.08.2012
22:56
Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney
von 3Stefan3 | #14

Clint wurde wohl zu oft in den Kopf geschossen....;-)

05.08.2012
09:49
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #13

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

05.08.2012
09:48
Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney
von Pit01 | #12

Auch Alter schützt offenbar vor Torheit nicht.

05.08.2012
09:09
Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney
von wohlzufrieden | #11

Verwunderlich daran ist nur, das ein guter Schauspieler einen schlechten Schauspieler unterstützt...

05.08.2012
01:15
Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney
von Erpunktkapunkt | #10

Mitt Romney ist allein wegen seiner Aeusserungen in der letzten Zeit unwaehlbar. Der gute Mann macht Sarah Palin wirklich harte Konkurrenz. Man hoert ihm zu, sitzt da und fragt sich, ob er das jetzt wirklich so gesagt hat. Zum Glueck kriegt er in "The Daily Show" auf MSNBC regelmäßig sein Fett weg und wenn Frank Zappa noch leben würde, dann waere Romney ein sicherer Kandidat, dass der große Z ihm einen eigenen Song widmen wuerde.

05.08.2012
00:26
Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney
von maped | #9

Romny ist nicht die hellste Leuchte unter den Republikanern, aber trotdem kann ich das werben von CE für ihn verstehen, wenn ich über Obamas Errungenschaften nachdenke...

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

04.08.2012
23:39
Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney
von doubeline | #8

von unwitz | #5
Genau er_kant der Wilde Westen Lebe Hoch....Man kann sich nur schütteln vor soviel
............

1 Antwort
Clint Eastwood, ein Hirntotere?
von dirty.old.man | #8-1

Wer, wie Romney, mit der Aussage "Ich liebe es Menschen zu feuern, die mir nützlich waren" in den Wahlkampf zieht, sollte ab der ersten Sekunde seiner Kandidatur gefeuert sein.
Ein derartiges [Entfernt von Moderation] braucht kein Mensch. Nicht mal ein Ami.

04.08.2012
23:37
Schade,
von vantast | #7

ich hatte ihn immer für einen vernünftigen Mann gehalten. Werde ihm nun aus dem Weg gehen.

04.08.2012
21:50
Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney
von bloss-keine-Katsche | #6

Habe mir die Filme nach Dirty Harry, gern angesehen, aber dann war das mit Dirthy kein Versehen!?
Aber solch einen Lügner wie Romney zu unterstützen dürfte selbst einem aufrechten rechten Antidemokraten schwer fallen!

1 Antwort
Hollywood-Legende Clint Eastwood trommelt für Mitt Romney
von henry1920 | #6-1

So schwach Romney auch erscheint, im Vergleich mit dem Totalversager Obama ist er ein Lichtblick! Obama hat alles versprochen und nichts geliefert. Mit Hope und Change ist er angetreten und nun ist alles George W. Bush Schuld. 45% der schwarzen Teenager ist arbeitslos, die Staatsverschuldung ist in nur 3,5 Jahren um 50% gestiegen, die Arbeitslosenquote ist bei 8.3% und weitere 7 Millionen Amis sind aus der Labour Force ausgeschieden, weil sie die Hoffnung auf einen Job aufgegeben haben und sich nicht mehr arbeitssuchend melden. Israel soll auf die grenzen vor dem Siebentagekrieg zurueckgehen und Putin laesst er vor noch laufenden Fernsehkameras ausrichten, dass er noch etwas zeit braucht und nach den Wahlen frei handeln kann. Um was es da geht hat Obama aber seinem Volk nicht verraten. Was für eine erbärmliche Jammergestalt dieser Obama abgibt - die Amerikaner können mir nur Leid tun.

Aus dem Ressort
Secret-Service-Chefin tritt nach Pannenserie zurück
Leibwächter
Reihenweise Pannen bei Barack Obamas Leibwache - das konnte die Regierung nicht mehr mit ansehen. Jetzt zog sie die Reißleine: Offiziell heißt es zwar, die Secret-Service-Chefin habe den Rücktritt angeboten. Aber es war wohl eher ein Rauswurf. Die Pannen der Leibgarde waren teilweise haarsträubend.
Koalition bombardiert Terrormiliz - heftige Kämpfe um Kobane
Terror
Seit Tagen versuchen die IS-Extremisten, die kurdische Stadt Kobane einzunehmen. Sie sind nur noch zwei Kilometer entfernt. Mit Luftangriffen versucht eine internationale Allianz den Vormarsch zu stoppen. Das türkische Parlament will der Regierung die Erlaubnis für Militäreinsätze geben.
Trickdieb-Opfer Jäger muss sich im Landtag rechtfertigen
Trickdiebstahl
"Augen auf und Tasche zu": Während NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) vor Taschendieben warnt, wird er selbst bestohlen - obwohl von drei Personenschützern umgeben. Die Opposition verlangt Auskunft, wie das geschehen konnte - und verweist auf bekannte Attentate auf Politiker.
Wieder Sicherheitspanne - Mann mit Waffe bei Obama im Aufzug
Weißes Haus
US-Präsident Barack Obama gehört zu den bestbewachten Menschen der Welt. Umso erstaunlicher sind die Pannen, die den erfahrenen Personenschützern des Secret Service dabei unterlaufen. Jetzt wurde bekannt: Beim Besuch einer Behörde fuhr ein Mann mit Obama Aufzug und trug dabei eine Waffe.
Stoltenberg tritt Amt als Nato-Generalsekretär an
Nato
Der neue Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ist offiziell im Amt. Der 55 Jahre alte frühere norwegische Ministerpräsident trat am Morgen seinen Dienst im Brüsseler Hauptquartier der Militärallianz an.
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos