Hannelore "Power" begeistert kleinen Jungen in Kanada

Musste auf ihrer Reise durch Kanada Autogramme geben - und lieferte ihrem vierjährigen Bewunderer gleich die Übersetzung ihres Nachnamens: NRW-Ministerpräsidentin Hannelore "Power" Kraft.
Musste auf ihrer Reise durch Kanada Autogramme geben - und lieferte ihrem vierjährigen Bewunderer gleich die Übersetzung ihres Nachnamens: NRW-Ministerpräsidentin Hannelore "Power" Kraft.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Putzige Begegnung auf Hannelore Krafts Reise nach Kanada: Ein vierjähriger Junge fragte die NRW-Ministerpräsidentin am Montag nach einem Autogramm. Kraft unterschrieb bereitwillig - und erklärte dem kleinen Bewunderer, dass ihr Nachname "Power" bedeute. Der war beeindruckt und erzählte, dass er auch mal so eine Art Politiker werden wolle.

Vancouver.. Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, hat einen neuen Verehrer - und er ist fast ein halbes Jahrhundert jünger. Beim Besuch eines Kinderprojektes im kanadischen Vancouver schob sich am Montag (Ortszeit) der kleine Joe Scott an den Politikern vorbei und fragte die 51-jährige Regierungschefin schüchtern nach einem Autogramm.

Kraft schrieb ihm "For Joe with love" zu ihrer Unterschrift und erklärte dem Viereinhalbjährigen dann, dass Hannelore der Vorname sei. "And Kraft means power", sagte sie dem staunenden Jungen. Der erzählte ihr, er strebe selbst einmal eine Art Politikerlaufbahn an: "Wenn ich groß bin, werde ich König!" (dpa)