Das aktuelle Wetter NRW 9°C
NSU

Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben

25.05.2012 | 11:36 Uhr

Karlsruhe.  Im Zuge der Ermittlungen gegen mutmaßliche Unterstützer der Neonazi-Zelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU), hat der Bundesgerichtshof am Freitag den Haftbefehl von Holger G. aufgehoben. Er war unter anderem verdächtigt worden, dem rechtsextremen Terror-Trio einen Pistole beschafft zu haben.

Der Bundesgerichtshof hat den Haftbefehl gegen einen mutmaßlichen Unterstützer der Neonazi-Zelle Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) aufgehoben. Das teilte das Gericht am Freitag in Karlsruhe mit. Holger G. wurde demnach in dem Haftbefehl unter anderem vorgeworfen, der Gruppe eine Pistole überbracht zu haben.

Holger G. soll den verstorbenen Neonazis Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos im Jahre 2001 oder 2002 im Auftrag des ebenfalls verdächtigen Ralf W. die Pistole überbracht und damit Beihilfe zum Mord geleistet haben. Der mit der Haftprüfung befasste BGH-Senat sah nun nach Gerichtsangaben "keine tragfähigen Anhaltspunkte" dafür, dass die Übergabe der Pistole die nachfolgenden Taten des NSU "wie erforderlich objektiv in irgendeiner Weise erleichtert oder gefördert" habe. Insbesondere habe die Pistole nicht als eine der Tatwaffen identifiziert werden können.

Der Senat geht zudem beim Vorwurf der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung nicht von einem dringenden Tatverdacht aus. Angesichts der strengen Abschottung der Gruppe lasse sich die Darstellung des Beschuldigten, er habe mit Mordanschlägen des Trios nicht gerechnet und ihnen solche auch nicht zugetraut, derzeit nicht hinreichend sicher widerlegen, erklärte der BGH. Der jahrelang unentdeckt gebliebenen Neonazi-Zelle werden neun Morde an Migranten, ein Mord an einer Polizistin sowie zwei Sprengstoffanschläge in Köln zur Last gelegt. (afp/kas)

Rechtsextremer Terror

 



Kommentare
25.05.2012
20:01
Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von asterlawisster | #5

Ich habe inzwischen den Respekt vor unserer Justiz komplett verloren.
Was hier alles "im Namen des Volkes" rausgeht, ist eine Schande.

25.05.2012
16:43
Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von buntspecht2 | #4

Nach her waren die Verdächtigen es noch nicht mal ?

25.05.2012
15:42
Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von jcm | #3

"Ich habe gedacht, die wollten mit der Pistole nur spielen..."
Ja, nee, iß klah...

"Not guilty I said, you´ve got the wrong man
Mama said the pistol is the devils right hand..."
(J.Cash)

25.05.2012
12:23
Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von TVtotal | #2

Mir fällt da nur ein, wäre bei einem Unterstützer von Linken Terroristen wohl unmöglich...ich erinnere an RAF und folgende!

2 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von 1980yann | #2-2

@2-1
Es ist absolut geschmacklos, den Hochsicherheitstrakt von Stammheim, in dem Mörder unter beinahe schon WG-Bedingungen gemeinsam inhaftiert waren, mit einem Vernichtungslager zu vergleichen, in dem Unschuldige ermordet wurden.

25.05.2012
11:57
Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von SimonvonUtrecht | #1

Der gehört alleine schon wegen seiner Gesinnung in den Knast, weil: Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen !

6 Antworten
@von SimonvonUtrecht | #1
von Dieselpumpe | #1-1

Freie Gedanken zu reglementieren oder sogar als Haftgrund zu begründen ist menschenverachtend!
So etwas hatten wir schon mal in Deutschland.
Gedanken sind frei und müssen immer frei bleiben.

Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von SimonvonUtrecht | #1-2

Menschenverachtende Gedanken sind keine "freien" Gedanken !

Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von Pase_Lacki | #1-3

So wie fast alle deutschen Bürger nach 1945 ins Gefängnis hätten gesteckt werden müssen. Und nach Möglichkeit hätte man die niemals wieder rauslassen dürfen. Dann würde uns heute eine Menge an blöden Kommentaren hier erspart geblieben.

Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von Pase_Lacki | #1-4

...wäre uns erspart geblieben.

Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von hardcore69 | #1-5

Sie wären uns dann wahrscheinlich auch erspart geblieben.

Haftbefehl gegen mutmaßlichen NSU-Helfer aufgehoben
von Pase_Lacki | #1-6

Nicht nur ich.

Aus dem Ressort
Secret Service stoppt Eindringling am Weißen Haus
Weißes Haus
Schon wieder ungebetener Besuch für US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus: Ein Mann ist über den Zaun geklettert. Anders als bei dem Vorfall vor einem Monat gelangte er aber nicht ins Gebäude, sondern wurde von Sicherheitskräften abgefangen und in Handschellen abgeführt.
Mutmaßlicher Anschlag in Jerusalem – Sicherheit verstärkt
Nahostkonflikt
In Jerusalem ist ein Baby gestorben, nachdem ein Mann mit seinem Auto in eine Straßenbahnhaltestelle gerast war. Mehrere Menschen wurden verletzt. Die Polizei vermutet einen Terroranschlag. Während Israel unter Schock steht, appelliert das US-Außenministerium an die Bevölkerung, Ruhe zu bewahren.
Hochschulrektoren wollen 250 Euro pro Semester von Studenten
Hochschulen
Studiengebühren sind durchgefallen, doch ein anderes Konzept zur Sanierung der maroden Hochschul-Infrastruktur gibt es nicht. Die Hochschulrektoren fordern nur eine Paket-Lösung: Länder, Bund, Wirtschaft und Studierende sollen zusammenlegen. 1000 Euro pro Student und Semester sollen herauskommen.
Attentäter von Ottawa war den Sicherheitsbehörden bekannt
Attentat
Ein Soldat ist tot, auch der Attentäter starb. Doch die Hintergründe des Anschlags im Regierungsviertel in Ottawa liegen im Dunklen. War ein "einsamer Wolf" am Werk, zogen Islamisten die Fäden? Medien berichten: Der Mann war für die Sicherheitsbehörden kein Unbekannter.
Deutschland testet Ebola-Impfstoff
Ebola
Für den Einsatz in den afrikanischen Ebola-Gebieten melden sich viele Ärzte und Angehörige der Bundeswehr freiwillig - aber die wenigsten sind einsatzfähig. In Deutschland wird bald ein Impfstoff getestet. Bei Unruhen in Sierra Leone starben Menschen.
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke