Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Bundestagswahl

Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut

09.09.2013 | 14:40 Uhr
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
Jürgen Trittin fordert, die Lkw-Maut auch abseits der Autobahnen, auf Ausweichstrecken, einzuführen.Foto: dpa

Berlin.   Grünen-Spitzenkandidat Trittin hat sich für eine Ausweitung der Lkw-Maut auf bestimmte Ausweichstrecken stark gemacht. Trittin erklärte am Montag, mit den Einnahmen sollten marode Brücken saniert werden. Für Trittin sollen "die, die die Brücken kaputt gemacht haben, dafür bezahlen".

In der Debatte über zusätzliche Geldquellen für den Straßenerhalt hat Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin für eine Ausweitung der Lkw-Maut geworben. "Ein Viertel der deutschen Brücken sind kaputt - die müssen repariert werden, und die, die sie kaputt gemacht haben, müssen dafür bezahlen", sagte Trittin am Montag im ARD- "Morgenmagazin".

"Das ist im Wesentlichen der Lkw-Verkehr." Daher solle die Autobahngebühr auch auf Ausweichstrecken erhoben werden. Die Grünen fordern in ihrem Wahlprogramm, die Maut auf Lkw unter zwölf Tonnen und alle Bundesstraßen sowie auf Fernbusse auszudehnen.

"Wir wollen keine Autofahrer abzocken"

Eine Pkw-Maut lehnte Trittin erneut ab. "Wir wollen keine deutschen Autofahrer abzocken." Der Grünen-Fraktionschef wandte sich zudem nochmals gegen Überlegungen für eine satellitengestützte Pkw- Maut, die Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) angestellt hatte. "Ich verstehe, dass Baden-Württemberg wegen Stuttgart 21 dringend nach Geldeinnahmen sucht. Aber Pkw sind nicht für die Schlaglöcher verantwortlich.

Verkehr
Diese Autobahnbrücken in NRW stehen vor dem Abriss

Der Frachtverkehr auf den Straßen in NRW soll sich bis 2050 fast verdoppeln. Doch schon jetzt sind viele Autobahn-Bauwerke der Belastung kaum mehr gewachsen - weil sie zu alt sind. Der Landesbetrieb Straßen.NRW kennt zwölf Brücken, die dringend erneuert werden müssten.

Zudem wäre eine kilometergenaue Pkw-Abrechnung nötig - dagegen wäre die Überwachung durch die NSA harmlos", sagte Trittin im "Handelsblatt" (Montag).

Im unionsinternen Streit über eine Pkw-Maut rechnet Bundestags-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) derweil mit einem Kompromiss der Schwesterparteien. "Die Einschätzung der Bundeskanzlerin ist sicher richtig, dass wir zwischen CDU und CSU noch immer eine Lösung gefunden haben. Das wird auch bei diesem Thema so sein", sagte Kauder am Montag dem Fernsehsender n-tv.

CSU-Chef Horst Seehofer hatte trotz des deutlichen Neins von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Wochenende im "Spiegel" bekräftigt: "Ich könnte aus Koalitionsverhandlungen ohne die Maut für Ausländer nicht nach Bayern zurückkommen." Auch sei es "mit einem Prüfauftrag ... nicht getan". (dpa)


Kommentare
10.09.2013
07:35
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von The_Rebel | #12

Wenn es vernünftig aufgezogen werden würde, könnte man dem Vorschlag sogar was abgewinnen (z.B. Maut nach Österreichischem Vorbild mit Verrechnung der KFZ-Steuer für deutschen Autofahrer und zweckgebundene Verwendung der Einnahmen für Strassen und Brücken). Auch eine Stärkung der DB wäre sogar möglich, wenn gefährliche Güter für den Transport innerhalb der BRD auf die Bahn zu verlagern sind und erst von Regionalzentren per Transporter ausgeliefert werden.Aber soweit denkt ja niemand in Berlin oder auf Landesebene.

09.09.2013
23:34
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von astor97 | #11

mh...eine vernünftige Verkehrsplanung hätte Rücklagen geschaffen für Straßenreparaturen und auch für Brückensanierungen, aber den Herren Politikern geht das Geldausgeben ja leicht von der Hand... ist ja nicht ihres....aber es werden ja nirgends Rücklagen gebildet... und immer ..wenn dann nichts mehr geht, wird wieder gejammert... schönen Tag noch....und eine Erhöhung der Maut-Gebühren heißt Mehrkosten für den Verbraucher bzw. Bürger... schönen Tag noch

09.09.2013
21:16
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von HeinBloed5259 | #10

""Ein Viertel der deutschen Brücken sind kaputt - die müssen repariert werden, und die, die sie kaputt gemacht haben, müssen dafür bezahlen"

Also die Allgemeinheit über die Preise! -...oder glauben die Grünen wirklich, daß die Spediteure diese Kosten nicht umwälzen werden?

1 Antwort
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von Vomhimmelhoch | #10-1

In der Tat. Eine Mauterhöhung wird auf die Transportpreise umgelegt. Und wir bezahlen es am Ende oben drauf. Nein, lieber Tritt ihn so nicht. Die Kfz-Steuer wurde über viele Jahre größtenteils in andere Töpfe gesteckt. Die Mißwirtschaft unserer Regierungen ist die Ursache und nichts anderes. Deshalb: Das Land braucht neue Köpfe und vor allem eine neue Politik. Eine Politik mit Vernunft und Verstand, Klarheit und Transparenz und vor allem geprägt durch Ehrlichkeit. Volksentscheide und stärkere Einbindung der Menschen. Und das alles im Sinne der Deutschen. Unsere Politiker wurden für Deuschland gewählt und nicht für Europa und nicht für die Welt. Diesen Größenwahn sollten wir schnellstens wieder abstellen. Mfg

09.09.2013
19:48
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut, wieviel % Provision gibt`s denn dafür?
von Meierdrei | #9

Wo verschwinden eigentlich die ganzen KFZ-Steuern und Mauteinnahmen die zur Zeit einkassiert werden?
Die Straßen und Brücken werden mit dem Geld jedenfalls nicht repariert, also fließen zig Milliarden von den gebeutelten Verkehrsteilnehmern direkt in andere Ausgaben bzw. Taschen, die uns Trittin aber nicht verraten will.
Wer mit noch mehr Abzockerei der eigenen Bevölkerung im Straßenverkehr, beim Strom und bei den Steuern glaubt Wähler zu finden, die nicht mit „grün blinkender Pickelhaube radfahren“, der hattse doch nich alle.

1 Antwort
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von KritischeMeinung | #9-1

Europäische Union,....dahin gehts Geld.

09.09.2013
18:56
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von KritischeMeinung | #8

Der Vorschlag ist doch Grütze.

Seehofers Idee ist besser, dass die Ausländer fleißig mit zahlen und zwar alle.

EU-Recht ist doch egal, wir sind hier in Deutschland und bei der "Rettung von EUROpa" sind die EU-Veträge ja auch völlig egal.

Mit der LKW Maut würden mal wieder nur die Armen getroffen, denn die Kosten werden garantiert weitergegeben. Aber Trittin kennt nur seine Neureiche Grünenwähler fernab jeglicher Realität.

Wie wäre es mal mit einer Maut für Grünen-Wähler, denn diese sind ja so ökoligisch dass die gar kein Auto fahren mit ihren SUV-Bombern.

09.09.2013
17:04
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von carbid | #7

So vernünftig und nachvollziehbar der Vorschlag der Grünen auch sein mag.
Es dürfte klar sein, daß von dem eingenommenen Geld so gut wie gar nichts in den Straßenbau oder in die Straßenerneuerung gehen wird.
Die Gelder werden stattdessen in anderen grünen Prestige- oder Ideologieprojekten versickern und auch für "andere Zwecke" benötigt werden.

Wer jetzt diese "anderen Zwecke" hier aufführt, dessen Kommentar könnte sehr schnell gelöscht werden....

09.09.2013
16:48
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von Pit01 | #6

Da stimme ich aber mal zu, denn wenn ich die tiefen Spurrillen auf der B8 in Höhe des Weseler Kreishauses sehe, und die vielen LKW, die dort fahren, dann halte ich eine Maut auch für Bundesstrassen vernünftig.So wird es sicher auch anderenorts aussehen.

1 Antwort
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von Broncezeit | #6-1

In Wesel sollte man den LKW-Verkehr verbieten und die Bevölkerung mit Eselskarren beliefern.

09.09.2013
16:20
Endlich mal was Gescheites von den Grünen.
von meigustu | #5

Bemerkenswert auch, dass er keine Scheu hat den BW wo die Grünen federführend eine Regierungskoalition einen Wunsch abzuschlagen.

Wobei es wahrscheinlich Bosch war, die sich eine OBU für jedes Auto wünschen. Nur es sollen ja Strassen werden und keine Subventionen für unfähige Elektronikmanager

09.09.2013
15:55
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von misterjones | #4

Und was, bitte, ist jetzt daran so schlimm, dass die Laster wieder auf der Autobahn fahren sollen, statt die kostenlosen Ausweichstrecken durch die Ortschaften zu nutzen? Ich meine, außer dass der Vorschlag von einem Grünen gemacht wurde?

09.09.2013
15:26
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von Vatta | #3

jetzt wollte der Trittin aber mal richtig einen raushauen, was? :-)

Seht her: Wir Grünen, reden nicht von PKW-Maut! Wir kassieren bei den LKW, weil die so böse sind und die Straßen kaputt machen - ätschi!

Erstens totaler Blödsinn, weil die steigenden Transportkosten sowieso wieder auf die Endverbraucher umgelegt werden. Zweitens wird hier so getan, als ob die LKW aus reiner Spaß an der Freud durch die Gegend brummen.

Herr Trittin, auch Sie leben (noch) in einem Industrieland. Hier wird in unvostellbaren Mengen produziert und gehandelt. Alle diese Güter müssen transportiert werden. Solange Sie uns keine Heißluftballons zur Verfügung stellen, müssen wir das mit LKW machen. Alles was Räder hat sorgt für exorbitante Steuereinnahmen. Damit haben Sie genug Geld um Brücken und Straßen in Schuss zu halten!

4 Antworten
Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von Ondramon | #3-1

Quatsch! Hier wird in unvorstellbaren Mengen IMPORTIERT!

Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von Vatta | #3-2

ja, das auch - und alles muss transportiert werden

Grünen-Chef Trittin wirbt für Ausbau der Lkw-Maut
von HeinBloed5259 | #3-3

@Ondramon | #3-1:

...und wie kommen die Importe an den Importeur?!

@HeinBloed5259 | #3-3
von Ondramon | #3-4

Gar nicht!

Wenn Sie gefragt hätten, wie die Importe an den Endkunden, also die Geschäfte/Supermärkte oder die weiterverarbeitende Industrie kommen, würde ich geantwortet haben: mit dem LKW! Wie denn auch sonst?! Aber das habe ich in Beitrag 3#1 ja gar nicht in Frage gestellt.

Aus dem Ressort
Türkei übermittelt Armeniern erstmals offen ihr "Beileid"
Massaker
Fast 99 Jahre nach dem Massaker an Armeniern hat die Türkei sich erstmals offiziell dafür entschuldigt. Der türkische Ministerpräsident Erdogan übermittelte am Mittwoch sein Beileid. Von "Völkermord" reden mag Erdogan allerdings nach wie vor nicht.
Regierung lehnt Entlastung bei kalter Progression ab
Steuern
Mit "kalter Progression" ist gemeint, dass ein Arbeitnehmer nach einer Gehaltserhöhung mehr steuern zahlen muss, ein Teil des Lohnanstiegs jedoch durch Inflation entwertet wird. Die Bundesregierung wird sich des Problems der kalten Progression jedoch vorerst nicht annehmen.
Immer mehr Mütter kehren früh in den Beruf zurück
Familien
Inzwischen arbeiten 41 Prozent der Mütter mit Kindern zwischen ein und zwei Jahren. Das geht aus den Auswertungen des Statistischen Bundesamts und einer "Prognos"-Studie hervor, die das Familienministerium vorlegte. Manuela Schwesig (SPD) feiert die Mütter als "Trendsetterinnen".
Geplante Hartz-IV-Reform sieht härtere Sanktionen vor
Hartz IV
Pedantisch und bürokratisch - mit diesen Vorwürfen sehen sich immer wieder Jobcenter-Mitarbeiter beim Anwenden von Hartz-IV-Regeln konfrontiert. Das will das Arbeitsministerium nun ändern. Vorschläge für eine kleine Hartz-IV-Reform liegen bereits auf dem Tisch.
Stadt Duisburg siedelt Roma-Familien aus Problemhaus um
Zuwanderung
Es ist ein Modellprojekt, das man bewusst nicht öffentlich machte, um nicht neuen Ärger bei Nachbarn zu provozieren. Die Stadt Duisburg hat Roma-Familien aus dem Problemhaus "In den Peschen" umgesiedelt. Das Fazit ist durchaus positiv
Umfrage
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?