Große Kissenschlacht tobte auf dem Trafalgar Square in London

Der Trafalgar Square in London hat gewiss schon einige Schlachten überstanden, aber nur selten eine wie diese: Das sogenannte „Urban Playground Movement“ hatte zum „Tag der Kissenschlacht“ gerufen, Hunderte folgten dieser Aufforderung – und ließen Federn.

Es ist schon das siebte Mal gewesen, dass sich die Freunde dieser wohl sanftesten und spaßreichsten Form der Auseinandersetzung an dem historischen Platz in Englands Hauptstadt getroffen haben. Die erste große Kissenschlacht wurde im Jahr 2008 ausgetragen, als Teil des größten Flashmobs der Welt. Wer gewinnt, lässt sich nicht so einfach bestimmen, denn die Regeln besagen, dass die Schlacht so lange weitergeführt wird, bis die Arme der Teilnehmer so lahm geworden sind, dass sie nicht mehr weitermachen können.

Anschließend ziehen die Teilnehmer in einen Park, um sich dort auf ihre Kissen zu setzen – oder auf das, was von ihnen nach dem großen Spektaktel übrig geblieben ist. Weitere Schlachten gab es in New York, Paris, Athen und Helsinki. Foto: Getty Images/Dan Kitwood