Göring-Eckardt: Große Koalition soll Chaos beenden

Die Fraktionsvorsitzende von Bündnis90/Grüne, Katrin Göring-Eckardt.
Die Fraktionsvorsitzende von Bündnis90/Grüne, Katrin Göring-Eckardt.
Foto: imago/Christian Thiel
Was wir bereits wissen
Die Vorsitzende der Grünen im Bundestag fordert von Union und SPD ein Ende im Koalitionsstreit um Integration und Grenzschließung.

Berlin..  Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat Union und SPD zur Ordnung gerufen. „Die große Koalition versinkt im Chaos“, sagte sie am Sonntag unserer Redaktion. „Statt sich in aller Öffentlichkeit anzugiften, sollte die große Koalition endlich das Chaos beenden und konstruktive Lösungen suchen.“

Geflüchtete dürften nicht gegen sozial Schwache ausgespielt werden, forderte die Fraktionsvorsitzende mit Blick auf die jüngsten Forderungen von SPD-Chef Sigmar Gabriel. „Die Bundesregierung müsse endlich den sozialen Wohnungsbau vorantreiben und ein umfassendes Integrationskonzept auf den Weg bringen.“

An die Adresse der CSU richtete Göring-Eckardt den Appell: „Die unsinnige Debatte über Grenzschließungen muss ein Ende haben.“ Die Regierung sollte mit ganzer Macht den Kurs von Kanzlerin Merkel stützen und eine europäische Lösung anstreben. (gau)