Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Politiker

Genscher feiert 87. Geburtstag

Zur Zoomansicht 21.03.2013 | 14:11 Uhr
Am 21. März 1927 in Reideburg bei Halle im Saalkreis geboren, trat Genscher schon 1946 den Ost-Liberalen bei, nach der Übersiedlung in die Bundesrepublik 1952 dann der FDP, deren Ehrenvorsitzender er bis heute ist. Das Bild zeigt ihn zu Beginn seiner Karriere, 1970 mit Box-Legende Max Schmeling, nachdem dieser das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen hatte.
Am 21. März 1927 in Reideburg bei Halle im Saalkreis geboren, trat Genscher schon 1946 den Ost-Liberalen bei, nach der Übersiedlung in die Bundesrepublik 1952 dann der FDP, deren Ehrenvorsitzender er bis heute ist. Das Bild zeigt ihn zu Beginn seiner Karriere, 1970 mit Box-Legende Max Schmeling, nachdem dieser das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen hatte.Foto: Getty Images

Hans-Dietrich GenscherL: Anwalt, Parlamentarier, Innenminister, Außenminister, FDP-Chef und späterer Ehrenvorsitzender der Liberalen.

 

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Das Flüchtlingsdrama im Nordirak
Bildgalerie
Flüchtlinge
So leben Flüchtlinge in Deutschland
Bildgalerie
Migration
Anschlag in Kanada
Bildgalerie
Terror
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Populärste Fotostrecken
Sportliche Heimat der Zebras
Bildgalerie
Die MSV-Stadien
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
So verkleiden sich die Stars
Bildgalerie
Halloween
Neueste Fotostrecken
TSG Herdecke ohne Chance
Bildgalerie
Fussball
Mord auf'm Dieploh
Bildgalerie
Lesenacht
So wird man zum Zombie
Bildgalerie
Maskenbildner
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Ein Holzhaus in Afrika
Bildgalerie
Kongo
Facebook
Kommentare
22.03.2013
15:02
Genscher feiert Geburtstag
von Entschuldigung | #2

Verrat an Schmidt/Sozialliberale Koalition,

den Balkankrieg gezündet, (hätte er Ahnung von Politik wärs nicht geschehen- hätte Ehmke fragen sollen)

mit Kohl den Osten vor die Wand gefahren, darum mit Ursache des Solis,
(hätte er Ahnung von Politik wärs nicht geschehen- hätte Oskar fragen sollen)

für mich gäbs keinen Grund ihm zu gratulieren.

21.03.2013
19:11
Genscher feiert Geburtstag
von berni44 | #1

Ich wünsche ihm alles gute,
Ich möchte aber daran erinnern, dass unter Kohl und Genscher durch Anerkennung von Kroatien , als selbstständiger Staat, das alte Jugoslawien zerstört wurde und massgebend
den fürchterlichen Jugoslawienkrieg erzeugt hat.
Dieses will keiner hören, da Lebende , die anderweitig grosses geleistet haben , so etwas ja nicht verursacht haben können.
Kohl und Genscher konnten diese Entwicklung nicht absehen, sie hatten sie auch nicht gewollt.

1 Antwort
Doch,...
von Stefan2 | #1-1

...ich will das hören. Und wenn Sie es nicht geschrieben hätten, hätte ich es getan.

Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

 
Aus dem Ressort
Präsident von Burkina Faso tritt nach Massenprotesten zurück
Demonstrationen
Nach tagelangen Massenprotesten im westafrikanischen Burkina Faso hat Präsident Blaise Compaoré sein Amt niedergelegt. Zunächst hatte er am Donnerstag lediglich angekündigt, auf eine weitere Amtszeit zu verzichten. Danach hatten sich am Freitag erneut Zehntausende aufgebrachte Menschen versammelt.
Drei Muslime aus dem Münsterland schließen sich dem IS an
Terrorgefahr
Wenigstens drei Muslime aus dem Münsterland sollen sich der Terrororganisation IS angeschlossen haben. Die jungen Männer wohnten in Ibbenbüren und waren anscheinend gut integriert. Der Kontakt zu den Männern ist abgebrochen. Muslimische Verbände und Vereine in Ibbenbüren zeigten sich schockiert.
Rüttgers als Zeuge: "Ministerpräsident baut keine Archive"
Landesarchiv
Ex-Ministerpräsident Rüttgers ist der letzte Zeuge im Untersuchungsausschuss des Landtags zum Millionenskandal „Landesarchiv“. Die Schuld an der Kostenexplosion weist er von sich: „Ein Ministerpräsident baut keine Archive“. Die Abgeordneten lässt er spüren, dass er in einer anderen Liga spielt.
"Wir sind nicht rechts!" - HoGeSa-Thesen im Faktencheck
HoGeSa
Ihr Feindbild sind Salafisten, sie selbst bezeichnen sich als bürgerlich. Die "Hooligans gegen Salafisten" fühlen sich zu Unrecht in die rechte Ecke gedrängt. Dabei würden sie doch nur versuchen, ihr Vaterland zu retten. Doch was ist dran an ihren eingängigen Thesen? Ein Faktencheck.
Zentralrat der Juden - Graumann verzichtet aufs Spitzenamt
Zentralrat
Er ist die Stimme von Deutschlands jüdischen Gemeinden: Dieter Graumann meldet sich oft deutlich zu Wort. Nach vier Jahren tritt er jetzt aber nicht mehr als Zentralrats-Präsident an. Beobachter reagierten überrascht angesichts dieser Entwicklung. Ein Bewerber für seine Nachfolge steht schon parat.