Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Salafisten

Führender Salafist am Frankfurter Flughafen festgenommen

14.07.2012 | 12:18 Uhr
Führender Salafist am Frankfurter Flughafen festgenommen
Salafisten verteilten in den letzten Monaten zahlreiche Gratis-Koran, um neue Mitglieder zu werben.Foto: dapd

Frankfurt.  Die Polizei hat laut einem Medienbericht einen der führenden Köpfe der deutschen Salafisten-Szene festgenommen. B. war im Oktober 2009 untergeraucht und soll junge Islamisten für den Dschihad in Afghanistan angeworben haben.

Einer der führenden Köpfe der deutschen Salafisten-Szene ist nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" am Frankfurter Flughafen festgenommen worden. Die türkischen Behörden hätten Peter B. festgenommen und nach Deutschland ausgeliefert, berichtete das Magazin am Samstag unter Berufung auf den Anwalt des Festgenommenen. Dem Bericht zufolge wirft die Staatsanwaltschaft Stuttgart dem im Oktober 2009 untergetauchten B. die Bildung einer kriminellen Vereinigung vor.

Als Mitglied einer siebenköpfigen Gruppe um einen ebenfalls flüchtigen Hassprediger soll B. junge Islamisten für den Dschihad in Afghanistan angeworben haben. Darunter sei auch der als Mitglied der Sauerländer Terrorzelle bekannt gewordene Daniel Schneider gewesen, ebenso wie Eric Breiniger und der Deutsch-Afghane Djavad Sediqi, die beide später bei Kämpfen in Afghanistan oder Pakistan ums Leben kamen. (dapd)



Kommentare
22.07.2012
05:04
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

15.07.2012
12:59
Führender Salafist am Frankfurter Flughafen festgenommen
von donfernando | #4

Keine Angst, das ist sicher nicht für lange. Unsere Politiker basteln bereits daran, die Beschneidung aus religiösen Gründen zu legalisieren, also werden sie es auch legalisieren, wenn die Salafisten uns Ungläubigen aus religiösen Gründen den Hals abschneiden wollen.
Da kann man nichts machen: Die Religionsfreiheit geht nun mal vor seit dem Mittelalter.

15.07.2012
12:01
Führender Salafist am Frankfurter Flughafen festgenommen
von kuhlewampe | #3

Jetzt dürfen wir den noch durchfüttern. Es wäre für alle besser gewesen, der wäre in einem dreckigen Loch in der Türkei auf Urlaub geschickt worden.

14.07.2012
14:38
Führender Salafist am Frankfurter Flughafen festgenommen
von SWISS | #2

Hoffentlich haben die türkischen Behörden vor Auslieferung von Deutschland die entsprechenden Garantien eingefordert und erhalten, welche einen rechtstaatlichen Ablauf des Verfahrens garantieren.

Nicht das hier am Ende auch noch Akten geshrederrt werden und keiner war Schuld.

14.07.2012
13:35
Führender Salafist am Frankfurter Flughafen festgenommen
von Klausi1683 | #1

Sollte man mit so einer nazistischen Ideologie nicht so umgehen wie mit der die das Hakenkreuz für sich beansprucht?

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Iranerin trotz weltweiter Proteste wegen Mordes hingerichtet
Justiz
Die Iranerin Rejhaneh Dschabbari hat nach eigenen Angaben vor sieben Jahren ihren Vergewaltiger mit einem Messer getötet: Jetzt ist die 26-Jährige wegen Mordes hingerichtet worden.
Was die Revier-Schüler über Honecker und die DDR wissen
Mauerfall
Wer heute zur Schule geht, kennt die Mauer nur noch aus Erzählungen. Der Osten ist vielen Jugendlichen fremd, Kenntnisse über die DDR sind gering. Was wissen die nordrhein-westfälische Schüler eigentlich über den anderen Teil Deutschlands? Einer Studie zufolge: wenig.
Verfassungsschutz sieht starkes Wachstum der Salafistenszene
Extremismus
Mehr als 6300 vorwiegend junge Menschen haben sich nach Einschätzung des Verfassungsschutzes bereits der Salafistenszene angeschlossen. Und es werden immer mehr, sagt Verfassungsschutzchef Maaßen. Gemeinsam seien den meisten vier "M's".
Polizei: Axt-Attacke in New York war "Terroranschlag"
Kriminalität
Ein Axt-Angriff auf zwei Polizisten in New York war nach Angaben von Polizeipräsident Bill Bratton ein "Terroranschlag".
Peschmerga-Kämpfer starten am Sonntag nach Kobane
Konflikte
150 Kämpfer der kurdischen Peschmerga machen sich nach einem Medienbericht am Sonntag aus dem Nordirak auf den Weg in die umkämpfte syrische Stadt Kobane.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?