Freiwillig? Von wegen!

Immer wenn Arbeitgeber und ­Politiker das Wort „flexibel“ oder „freiwillig“ in den Mund nehmen, müssen Arbeitnehmer auf der Hut sein: Es droht Ungemach.

Wenn erst einmal die „70“ im Rentengesetz steht, werden sich die Sozialsysteme danach aus­richten. Wie immer man das Modell aus Zu- und Abschlägen auskleiden wird, es bleibt: Wer vor 70 in den Ruhestand gehen will, wird dann Kürzungen hinnehmen müssen.

Vielleicht orientieren sich diejenigen, die diese Vorschläge machen, doch zu sehr am eigenen Job: Natürlich ist es möglich, auch mit 70 noch politisch tätig zu sein oder ein Unternehmen zu führen. Mit Chauffeur, Sekretärin und Menschen, die einem all die Arbeit abnehmen, die man mit 70 nicht mehr so gerne tut.

Was aber ist mit den vielen Arbeitnehmern, die froh sind, nach einem langen Arbeitsleben an der Werkbank, in der Pflege oder im ­Büro endlich in den Ruhestand zu gehen? Und zwar ohne Abschläge.