Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Politik

Frankreich verstärkt die Sicherheitsvorkehrungen

19.09.2012 | 10:19 Uhr
Funktionen
Foto: /Paul Zinken

Nach der Veröffentlichung neuer Mohammed-Karikaturen in einer französischen Wochenzeitung hat die Regierung die Sicherheitsvorkehrungen im Ausland verstärkt. Er habe die Anweisung gegeben, "überall, wo es Probleme geben kann, besondere Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen", sagte Außenminister Laurent Fabius am Mittwoch dem Radiosender France Info.

Paris (dapd). Nach der Veröffentlichung neuer Mohammed-Karikaturen in einer französischen Wochenzeitung hat die Regierung die Sicherheitsvorkehrungen im Ausland verstärkt. Er habe die Anweisung gegeben, "überall, wo es Probleme geben kann, besondere Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen", sagte Außenminister Laurent Fabius am Mittwoch dem Radiosender France Info.

"Ich bin sehr besorgt", ergänzte Fabius angesichts der weltweiten Proteste gegen den anti-islamischen Schmähfilm, auf den sich die Karikaturen beziehen. Die Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" hatte die umstrittenen Zeichnungen am Mittwoch veröffentlicht. Der Leiter der großen Moschee von Paris, Dalil Boubakeur, sprach von einer "völlig verantwortungslosen Initiative".

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
SPD-Bundesvize: "Pegida"-Anhänger keine "arglosen Bürger"
"Pegida"
Juden und Christen stellen sich an die Seite der von Islamfeinden der umstrittenen "Pegida"-Bewegung angegriffenen Muslime in Deutschland.
Ethikrat lehnt organisierte Selbsttötung grundsätzlich ab
Sterbehilfe
Der Deutsche Ethikrat hat sich im Grundsatz gegen eine ärztlich assistierte Selbsttötung ausgesprochen. Röspel: Hospize und Palliativvorsorge stärken
Grüne kritisieren Umgang der SPD mit Edathy-Affäre
Affäre
Die Grünen kritisieren: Sozialdemokraten fehlt der Wille zur Aufklärung. Fraktionschef Oppermann soll schon bald im Zeugenstand.
Migrantenkinder können doppelte Staatsangehörigkeit behalten
Doppelpass
Jahrelang wurde gestritten: Sollen in Deutschland geborene Zuwandererkinder zwei Pässe haben können? Seit Samstag gilt: Ja - mit Einschränkungen.
Steinmeier will Russland nicht in die Knie zwingen
Sanktionspolitik
Die EU bleibt bei Russland-Sanktionen hart. Außenminister Steinmeier hingegen spricht sich vorsichtig für eine Lockerung der Sanktionen aus.
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Familie Al Sari floh in den Libanon
Bildgalerie
Spendenaktion