Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Politik

Fortschritte bei Suche nach Zypern-Lösung

23.03.2013 | 17:50 Uhr
Funktionen
Foto: /dapd/Timur Emek

Zypern hat seine Bemühungen zur Abwendung einer drohenden Staatspleite weiter forciert. In Nikosia war dazu am Samstag der zyprische Finanzminister Michalis Sarris mit Vertretern der Troika aus Europäischer Zentralbank, Internationalen Währungsfonds und der EU-Kommission zusammengekommen. Laut zyprischer Nachrichtenagentur CNA wurden bei den Gesprächen "bedeutende Fortschritte" gemacht.

Nikosia (dapd). Zypern hat seine Bemühungen zur Abwendung einer drohenden Staatspleite weiter forciert. In Nikosia war dazu am Samstag der zyprische Finanzminister Michalis Sarris mit Vertretern der Troika aus Europäischer Zentralbank, Internationalen Währungsfonds und der EU-Kommission zusammengekommen. Laut zyprischer Nachrichtenagentur CNA wurden bei den Gesprächen "bedeutende Fortschritte" gemacht. Doch gebe es weiter offene Fragen.

Am Sonntag wollen in Brüssel die Euro-Finanzminister in einer Krisensitzung über das milliardenschwere Hilfsprogramm für Zypern beraten. Die Sitzung wurde für 18.00 Uhr angesetzt, sagte der Vorsitzende der Euro-Gruppe, Jeroen Dijsselbloem.

dapd

dapd

Kommentare
Aus dem Ressort
Sebastian Edathy bezichtigt Karl Lauterbach der Lüge
Edathy
Sebastian Edathy hat bei Facebook noch einmal nachgelegt und eine brisante SMS veröffentlicht. Die CSU sieht keine Gefahr für die Bundesregierung.
Bundesrat billigt Gesetz gegen pornografische Kinderbilder
Kinderpornografie
Das Anfertigen von Aufnahmen nackter Kinder und Jugendlicher ist strafbar, wenn die Bilder zum Verkauf oder Tausch vorgesehen sind.
Kurden befreien im Irak tausende Jesiden von Terrormiliz IS
Militärschlag
Mit Hilfe von Luftschlägen der US-Armee eroberten Kurden ein großes Gebiet von der Terrormiliz IS zurück und befreiten damit tausende Jesiden.
Erdogan fahndet nach dem geheimnisvollen Twitterer
Türkei
Ein Insider veröffentlicht brisante Informationen über den türkischen Präsidenten. Steckt sein Erzfeind Gülen dahinter?
Putin ist sicher, dass der Westen Russlands Krise befeuert
Russland
Russlands Staatschef predigt Optimismus, sieht Sanktionen und niedrigen Ölpreis als Ursachen der Misere. Kritiker: Er lebt in einer Parallelwelt.
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Familie Al Sari floh in den Libanon
Bildgalerie
Spendenaktion