Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Politik

Forsa-Chef Güllner: "Zypern-Krise schadet der Kanzlerin nicht"

26.03.2013 | 19:58 Uhr
Foto: /AP/Geert Vanden Wijngaert

Die Querelen um das Zypern-Rettungspaket haben offenbar keine negativen Auswirkungen auf die Umfragewerte der Union. Nach einer Analyse des Meinungsforschungsinstituts Forsa liegt Schwarz-Gelb ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl acht Punkte vor Rot-Grün. "Die Zypern-Krise schadet der Kanzlerin nicht", sagte Forsa-Direktor Manfred Güllner der "Passauer Neuen Presse" (Mittwochausgabe).

Passau (dapd). Die Querelen um das Zypern-Rettungspaket haben offenbar keine negativen Auswirkungen auf die Umfragewerte der Union. Nach einer Analyse des Meinungsforschungsinstituts Forsa liegt Schwarz-Gelb ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl acht Punkte vor Rot-Grün. "Die Zypern-Krise schadet der Kanzlerin nicht", sagte Forsa-Direktor Manfred Güllner der "Passauer Neuen Presse" (Mittwochausgabe). "Die Mehrheit der Deutschen glaubt, dass sie das Land auch durch diese Turbulenzen führen wird."

Von einer Wechselstimmung sei heute anders als 1998 sechs Monate vor der Wahl nichts zu spüren. "In der Krise wechselt man nicht gerne die Pferde", sagte Güllner. "Rot-Grün und insbesondere die SPD werden ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl nicht als Alternative gesehen, die das Land besser führen würde." Die einzige Kompetenz, die der SPD noch bescheinigt werde, sei die der sozialen Gerechtigkeit. "Allein damit kann man keine Wahl gewinnen", sagte Güllner.

Die Nominierung von Peer Steinbrück zum SPD-Kanzlerkandidaten habe anders als vor 15 Jahren bei Gerhard Schröder keinen Schub für die Sozialdemokraten gebracht. "Seine Beliebtheitswerte sind inzwischen fast so schlecht wie einst die von Rudolf Scharping und Kurt Beck. Der Kandidat zieht nicht und ist eher eine Mobilisierungsbremse."

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Schüler beantragt Herausgabe von Abi-Prüfungsaufgaben in NRW
Abitur
Wer würde nicht gerne die Prüfungsaufgaben bereits vor der Abiturprüfung kennen? Ein findiger Schüler hat jetzt einen Antrag beim NRW-Schulministerium...
Athen schlägt Alarm wegen drohender Zahlungsunfähigkeit
Griechenland
Nach eigenen Angaben hat die griechische Regierung schon alle Kassen geplündert, die sie hat. Appell an die Geldgeber, ihre Hilfen auszuzahlen.
"Prekärer Einsatz" - Polizei befürchtet Gewalt bei Demos
Demonstrationen
Die Polizei erwartet am Samstag in Dortmund Tausende Demonstranten aus dem rechts- und linksextremen Lager. Ein Großaufgebot soll Gewalt verhindern.
Mietpreisbremse beschlossen - jetzt sind die Länder am Zug
Mietkosten
Wohnraum ist teuer in vielen deutschen Großstädten. Eine Mietpreisbremse soll ab Mitte des Jahres Abhilfe schaffen. Ob sie wirkt, ist um stritten.
Showdown in Potsdam - Endlich Ergebnis im Länder-Tarifkampf?
Tarifkampf
Wieder gehen Tausende Länder-Angestellte in den Warnstreik. Im Tarifstreit für den öffentlichen Dienst ist die Lage kompliziert wie selten.
7771568
Forsa-Chef Güllner: "Zypern-Krise schadet der Kanzlerin nicht"
Forsa-Chef Güllner: "Zypern-Krise schadet der Kanzlerin nicht"
$description$
http://www.derwesten.de/politik/forsa-chef-guellner-zypern-krise-schadet-der-kanzlerin-nicht-id7771568.html
2013-03-26 19:58
Parteien,Wahlen,Umfrage,Forsa,
Politik