Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Antisemitismus

Fast 10.000 politisch motivierte Straftaten im ersten Halbjahr

01.09.2012 | 14:09 Uhr
Fast 10.000 politisch motivierte Straftaten im ersten Halbjahr
Nach dem Überfall auf einen Rabbiner in Berlin rücken politisch motivierte Straftaten in den Blick. Über 400 Fälle von Januar bis Ende Juni hatten einen Antisemitischen Hintergrund.Foto: Archiv/dapd

Berlin.   Bundesinnenminister Friedrich verurteilt die Attacke auf einen Berliner Rabbiner. Die Polizei registriert im erstem Halbjahr 2012 bundesweit mehr als 400 Straftaten mit antisemitischem Hintergrund. Von Januar bis Juni wurden insgesamt fast 10.000 politisch motivierte Straftaten in Deutschland erfasst.

Nach der Attacke auf den Berliner Rabbiner hat Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) appelliert, die Gesellschaft dürfe sich durch solche Straftaten nicht einschüchtern lassen. "Ich bin erschüttert und verurteile den Übergriff", sagte Friedrich am Samstag der Nachrichtenagentur dapd und fügte hinzu: "Solche Taten sind abscheulich, und solche Angriffe auf den Wert der Toleranz dürfen uns und die jüdische Gemeinde nicht einschüchtern."

Der Rabbiner war am vergangenen Mittwoch im Berliner Stadtteil Schöneberg von mehreren Jugendlichen umstellt, verprügelt und verhöhnt worden. Seiner kleinen Tochter drohten die Angreifer mit dem Tod. Der Vorfall sorgte international für Empörung. Für Sonntag ist in Berlin eine Solidaritätskundgebung für den Rabbiner angekündigt.

Am Samstag demonstrierten junge Berliner Gläubige, darunter Muslime, Juden und Christen, in Berlin für ein friedliches Miteinander in der deutschen Hauptstadt. Der "feige Überfall" auf einen Rabbiner habe gezeigt, dass sich die Gesellschaft konsequent gegen Hass und Intoleranz wenden müsse, sagte Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU), der zugleich Schirmherr der Kampagne ist.

Mehr als 9800 politisch motivierte Gewalttaten

Politisch motivierte Straftaten sind in Deutschland keine Seltenheit: In den ersten beiden Quartalen des laufenden Jahres registrierte das Bundeskriminalamt (BKA) nach vorläufigen Angaben bundesweit 9868 solcher Fälle. Nach dapd-Recherchen waren davon 870 Gewalttaten, 13 hatten antisemitische Beweggründe. Elf Menschen wurden bei judenfeindlichen Angriffen verletzt. Insgesamt zählte das BKA 436 Straftaten mit antisemitischem Hintergrund. Davon waren 85 Propagandadelikte.

Die vorliegenden Zahlen lassen sich anhand der Antworten der Bundesregierung auf sechs kleine parlamentarische Anfragen ermitteln. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass es sich dabei um vorläufige Daten handelt. Die abschließende Jahresstatistik der Polizei kann aufgrund von Nachmeldungen und Korrekturen davon abweichen.

Nach den bereits bestätigten Angaben des Bundesamtes für Verfassungsschutz war die Zahl rechtsextremistischer Gewalttaten mit antisemitischer Zielsetzung in den letzen Jahren kontinuierlich gesunken: 2007 wurden noch 59 solcher Straftaten registriert, 2011 waren es 22. Laut dem jüngsten Bericht der Sicherheitsbehörde wurden im vergangenen Jahr insgesamt 30.216 politisch motivierte Straftaten gezählt. 2010 waren es 27.180. (dapd)

Kommentare
02.09.2012
13:34
4 % der Straftaten richten sich gegen Juden
von meigustu | #10

warum wird über die diskutiert und nicht über die 96 % ?

Funktionen
Aus dem Ressort
Wie Angela Merkel David Cameron eine Brücke baut
Großbritannien
Premier Cameron wirbt in Berlin für seine EU-Reformpläne – auch um die Insel in der Union zu halten. Die Kanzlerin hütet sich vor Verprechungen.
Niedrigste Geburtenrate der Welt - Wissenschaftler in Sorge
Demografie
Lange war Japan das Land, das die wenigsten Kinder bekam. Jetzt ist Deutschland das weltweite Schlusslicht. Ökonomen warnen vor den Folgen.
USA streichen Kuba nach 33 Jahren von ihrer Terrorliste
Annäherung
Nach mehr als 50 Jahren Eiszeit haben die USA einen weiteren Schritt zur Annäherung an Kuba gemacht und den Staat von ihrer Terrorliste gestrichen.
Kita-Streik der Erzieher geht trotz Angebot weiter
Kita-Streik
Der Kita-Streik der Erzieherinnen geht offenbar in die vierte Woche. Trotz eines Arbeitgeber-Angebots will Verdi den Streik nicht aussetzen.
Nahles will mehr Rechte für Behinderte
Bundesteilhabegesetz
Menschen mit Behinderungen sollen einen besseren Zugang zum Arbeitsmarkt bekommen. Die Bundessozialministerin hat die Details dazu vorgestellt.
Fotos und Videos
article
7047345
Fast 10.000 politisch motivierte Straftaten im ersten Halbjahr
Fast 10.000 politisch motivierte Straftaten im ersten Halbjahr
$description$
http://www.derwesten.de/politik/fast-10-000-politisch-motivierte-straftaten-im-ersten-halbjahr-id7047345.html
2012-09-01 14:09
Ausländerfeindlichkeit,Kriminalität
Politik