Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Kommentar

Falsche Bescheidenheit

11.09.2012 | 17:31 Uhr
Falsche Bescheidenheit
Es liegt in der Verantwortung der gesamten Gesellschaft, die Bedürftigen vor Stigmatisierungen und von nicht angebrachten Schuldgefühlen zu befreien.Foto: dapd

Dass bedürftige alte Menschen aus Scham lieber jeden Cent dreimal umdrehen, statt um Hilfe vom Staat zu bitten, ist für einen fortschrittlichen Staat wie Deutschland äußerst beschämend. Es sind eben diese Menschen, die sich einen würdevollen und sorglosen Lebensabend redlich verdient haben. Es handelt sich hierbei eben nicht um Allmosen, sondern um Geld, welches den Betroffenen aufgrund des im Leben geleisteten zusteht.

Es liegt in der Verantwortung der gesamten Gesellschaft, die Bedürftigen vor Stigmatisierungen und von nicht angebrachten Schuldgefühlen zu befreien. Nur so kann es gelingen, mehr Menschen für ihren Rechtsanspruch auf Grundsicherung zu gewinnen und sie so aus der Altersarmut zu befreien.

Besonders die Politik ist gefordert – bislang erreicht sie viele Menschen offensichtlich nicht. Sie muss Sorge dafür tragen, dass den Betroffenen nicht nur ein Bescheid zugestellt, sondern persönlich geholfen wird.

Marc-André Podgornik

Kommentare
11.09.2012
18:56
Falsche Bescheidenheit
von OmenEstNomen | #3

"Es handelt sich hierbei eben nicht um Allmosen [sic!], sondern um Geld, welches den Betroffenen aufgrund des im Leben geleisteten zusteht."...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
In Kitas droht unbefristeter Streik - Verhandlungen geplatzt
Streik
Geschlossene Kindertagesstätten - und diesmal unbefristet: Das könnte den Familien schon ab Ende nächster Woche drohen. Die Erzieher entscheiden.
Regierung: Keine personellen Konsequenzen wegen BND-Affäre
Spionage-Affäre
Die Bundesregierung sieht in der Spionageaffäre trotz entsprechender Forderungen aus der Opposition derzeit keinen Anlass für personelle Konsequenzen.
AfD-Landeschef Pretzell hat neuen Ärger in seiner Partei
AfD
Marcus Pretzell ist Vorsitzender der AfD in NRW und Europaabgeordneter. Doch jetzt wurde er aus der Parlamentariergruppe seiner Partei ausgeschlossen.
Kasachstans Präsident Nasarbajew feiert Rekord-Wahlsieg
Wahlen
Der autoritäre Dauerpräsident Nursultan Nasarbajew ist bei der Wahl in Kasachstan mit einem Rekordwert von 97,7 Prozent der Stimmen bestätigt worden.
Koalition vertagt Entscheidung im Mindestlohn-Streit
Mindestlohn
Die Koalition streitet weiter um den Mindestlohn – aber eine Entscheidung wurde vertagt: Nach langer Beratung treten CDU, CSU und SPD auf der Stelle.
article
7086663
Falsche Bescheidenheit
Falsche Bescheidenheit
$description$
http://www.derwesten.de/politik/falsche-bescheidenheit-id7086663.html
2012-09-11 17:31
Politik