Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Rauchen

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen

19.12.2012 | 07:25 Uhr
Vorbild Australien: Die EU-Kommission möchte auch in Europa Raucher mit Schockfotos 'beglücken'.Foto: rtr

Brüssel.  Die EU-Kommission in Brüssel will den Bürgern das Rauchen abgewöhnen. Schockbilder und großflächige Warnhinweise auf den Schachteln sollen dabei helfen. Diese Pläne hat die EU-Kommission nun offiziell vorgestellt.

Warnhinweise auf Zigarettenpackungen sollen größer werden: 75 Prozent der Vorder- und Rückseite will die Brüsseler EU-Kommission künftig für solche Botschaften und Schockbilder reservieren. Dies ist Teil eines neuen Gesetzesvorschlags zur Eindämmung des Rauchens , den EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg am Mittwoch in Brüssel vorstellte. Derzeit müssen Warnhinweise auf den beiden großen Seiten nur etwa halb so groß sein. Auf allen Packungen sollen Fotos von Raucherlungen oder anderen abschreckenden gesundheitlichen Folgen zu sehen sein. Wenn Europaparlament und Staaten zustimmen, könnten die neuen Vorgaben von 2015 an gelten.

Borg will zudem Geschmacksstoffe wie Menthol weitgehend verbannen - sie dürften nur noch eingesetzt werden, wenn sie das Tabakaroma nicht verändern. "Die Verbraucher dürfen nicht in die Irre geführt werden", erklärte Borg. "Tabakerzeugnisse müssen wie Tabakerzeugnisse aussehen und schmecken, und dieser Vorschlag stellt sicher, dass ansprechende Verpackungen und Aromen nicht als Marketingstrategie eingesetzt werden."

Markenlogos auf Zigarettenpackungen sollen erlaubt bleiben

Umfrage
Die EU will Rauchen unattraktiver machen und dazu großflächige Warnhinweise auf Zigarettenschachteln platzieren . Finden Sie das richtig?

Die EU will Rauchen unattraktiver machen und dazu großflächige Warnhinweise auf Zigarettenschachteln platzieren . Finden Sie das richtig?

 

Während Markenlogos erlaubt bleiben sollen, will Borg zusätzliche Werbebotschaften auf den Packungen für Zigaretten und losen Tabak zum Selberdrehen verbieten. Bereits jetzt sind Formulierungen wie "mild" und "leicht" tabu. Künftig sollen auch Formulierungen wie "natürlich" oder "biologisch" verboten sein. Die EU-Staaten sollen weiter frei entscheiden können, ob sie Einheitspackungen wie in Australien vorschreiben. Experten befürchten bei solchen Vorgaben aber mögliche Scherereien mit der Welthandelsorganisation WTO.

Weniger hart will die EU-Kommission bei Pfeifentabak, Zigarren und Zigarillos durchgreifen, da Einsteiger der Brüsseler Behörde zufolge selten zu diesen Produkten greifen. Schockfotos und ein Aromaverbot seien daher unnötig. Der Lutschtabak Snus soll außerhalb von Schweden verboten bleiben.

Jährlich 700 000 Menschen sterben nach Zahlen der EU-Kommission in Europa durch das Rauchen. Die Hälfte der Raucher sterbe im Schnitt vierzehn Jahre früher.

Die Tabak-Vorschläge der EU-Kommission hatten bereits über Monate hinweg politische Wellen geschlagen. Der Vorgänger von Gesundheitskommissar Borg, John Dalli, war im Oktober zum Rücktritt gezwungen worden, weil er angeblich von versuchter Einflussnahme der Branche auf die Vorschläge wusste, dies aber nicht meldete. Die deutsche Europaabgeordnete Inge Gräßle (CDU) klagte im Deutschlandradio, die ermittelnde Betrugsbekämpfungsbehörde Olaf enthalte den Volksvertretern wichtige Dokumente zum Fall Dalli vor. (dpa)

Schockbilder auf Zigaretten

 



Kommentare
20.12.2012
05:50
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von Lionel | #37

Das hat weniger mit dem Rauchen zu tun, als mit der Geisteshaltung der Gesundheitsbeglücker - was man schon daran erkennen kann, dass vor kurzem kanadische Ärzte Schockfotos und Ekelbilder auf Verpackungen von "ungesunden" Lebensmitteln gefordert haben. Auf den dort vorgeschlagenen Fotos auf Softdrindosen und Pizza-Kartons sollen dann Füsse mit offenen Wunden und Fettlebern vor Diabetes warnen. Die Volkserziehung soll offenbar munter weitergehen...

19.12.2012
21:26
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von Hui-Buh | #36

Die Idee ist nicht schlecht. Besser wäre aber, man verbietet den Tabakdreck ganz!

3 Antworten
Genau Sie, sie kleines Schreckgespenst
von lospolloshermanos | #36-1

haben hier gefehlt. Habe mir mal Ihr "Forum" angesehen.

Was für Typen machen sowas? Haben Sie sonst keine Freunde. Oder ein Hobby?

Ihnen muss das Leben, respektive ein/mehrere Raucher übelst mitgespielt haben.

Grüßen Sie EduardM, wenn Sie wieder auf Station sind.

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von EduardM | #36-2

Warum sollte ich sie auf der Station, auf der sie untergebracht sind, besuchen?

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von Ergonomy | #36-3

Ihr Forum maht mir angst Hui-Buh.
So etwas gab es schon einmal.

19.12.2012
20:59
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von Schuecke.N | #35

Die die uns zwingen giftige!!! Quecksilberhaltige Energiesparbirnen zu benutzen, warnen uns jetzt verstärkt vor den bösen Rauchern.
Absterbende, schwarze Füße sind oft Zucker bedingt!
Autos stoßen Lungengängigen Feinstaub aus, der bei Kindern in Verbindung mit Pollen zu schweren irreparablen Allergien führen kann!
Wie schützt die Eu die Kinder dagegen? Jedes Auto bekommt einen dicken Warnaufkleber auf die Kühlerhaube?
Achtung ich stoße Feinstaub aus, dass könnte zu Allergien führen!
Geraucht wird seit Jahrhunderten, daran ist die Menschheit nicht untergegangen!
Kein ..., kein Alkohol, kein Tabak, so wird man alt!
Sollte man nicht vorher von einem besoffenen überfahren worden sein!

19.12.2012
19:28
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #34

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

19.12.2012
17:46
Wie verlogen...
von subrev | #33

...ist das denn? Hier der beste Kommentar zum Thema wo gibt:
http://www.taz.de/Kolumne-Besser/!98361/

1 Antwort
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von sepp123 | #33-1

Ich habe lieber Langeweile als Lungenkrebs und jeder andere Mensch mit gesundem Verstand auch!

19.12.2012
17:43
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von Juettelchen | #32

von captainkawa | #3-2

"Mmm - ich glaube Nichtrauchen macht Humorlos"

Man lernt ja nie aus, bis jetzt habe ich immer gehört, daß Dicke lustiger sind als Dünne.
Aber daß Raucher jetzt auch die Spaßkanonen sind und Nichtraucher keinen Humor haben, daß ist mir neu. Ich glaube, es gibt zuviele selbsternannte Komiker.

19.12.2012
17:18
Die EU mal wieder -
von lospolloshermanos | #31

erwachsenen Menschen sagen wie sie zu leben haben

aber gleichzeitig

mehr Schwermetalle in Kinderspielzeugen erlauben. Die EU sollte sich um Menschen kümmern, die sich nicht wehren können (Kinder) - nicht um ein paar hypochondrierende Rauchverteufler mit schlechten Manieren.

12 Antworten
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von EduardM | #31-1

Mann du bist stark süchtig und damit gerade nicht ein freier Erwachsener.

Wieso nicht frei?
von lospolloshermanos | #31-2

Was kann ich denn nicht machen, was Sie können?

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von cockfosters | #31-3

@31-2

Zum Beispiel mindestens einen ganzen Monat nicht zu rauchen. Für einen Nichtraucher ein Klacks, für einen Raucher eine Tortur.

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von EduardM | #31-4

denken ohne durch die Sucht gesteuert zu werden

kenau, gez merg ich dahs auch
von lospolloshermanos | #31-5

wie dem suhcht mich dem gehörn genebelt hat! Mann Ede, lass dir mal ne neue Leier einfallen.

@cockfosters: Ein wirklich toller, sinnentleerter Kommentar. Bravo, und das, ohne zu Rauchen. Respekt!

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von EduardM | #31-6

Glaubst du etwa tatsächlich du seist nicht süchtig?

Ich weiß sogar ganz genau, daß
von lospolloshermanos | #31-7

ich süchtig bin. Na und? Was stört Sie das?

Was sagen Sie zu den Schwermetallen in Kinderspielzeug?

Trinken Sie eigentlich Kaffee oder Kakao, oder essen gerne Schokolade?

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von cockfosters | #31-8

@#31-5

Mir ist ein Raucher bekannt, für den es sogar eine Qual bedeutet, ins Kino zu gehen. Warum? Weil er dort gut und gerne zwei Stunden ohne Zigarette auskommen muss.

Das wird auf Sie vielleicht nicht zutreffen, aber würden Sie den genannten Monat ohne Zigarette schaffen? Mal Hand aufs Herz?

Warum sollte ich denn, #cockforsters?
von lospolloshermanos | #31-9

Ich weiß ja nicht, wie alt Sie sind. Ich bin in einem Alter, in dem ich von mir behaupten kann, alles, was unsere chemisch-technische Industrie so an feinen Sachen produziert hat, als Kind abbekommen zu haben. Xyladecor, Weichmacher etc. usw..

Irgendetwas werde ich wohl bekommen. Also. Was solls?

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von ExWalsumer | #31-10

Also Kaffe trink ich generell nicht und zu der Sache mit dem Kako und der Schokolade würd ich mich gerne mal drauf einlassen einen Monat darauf zu verzichten, aber im Gegenzug rauchen Sie einen Monat lang nicht!

Allerdings find ich die Inhaltsstoffe von Kinderspielzeug auch wichtiger, als Unternehmen vorzuschreiben hässliche Bilder auf Verpackungen zu drucken, die eh nichts bewirken. Nichtsüchtigen reicht der Warnhinweis und Süchtige werden sich eh nicht davon abhalten lassen.

@lospollos
von cockfosters | #31-11

Warum Sie das sollen oder warum vielleicht auch nicht, spielt in diesem Zusammenhang keine Rolle. Die Frage war rein theoretischer Natur und indirekt wurde sie ja von Ihnen beantwortet.

@ExWalsumer
von cockfosters | #31-12

Ich stimme Ihnen zu. Der giftige Spielzeugplunder aus Asien sollte noch viel schärfer geächtet werden als bisher.

Die Schockfotos aus den Zigarettenpackungen werden Gewohnheitsraucher nicht vom Kauf abhalten, aber dennoch halte ich sie als Präventionsmittel für wichtig. Wenn der eine oder andere jugendliche Einsteiger erkennt, dass Rauchen keineswegs cool ist (wie uns neulich die unsägliche "Maybe"-Kampagne von Marlboro mal wieder weismachen wollte) sondern schwerste gesundheitliche Schäden verursacht, dann ist schon viel erreicht.

19.12.2012
17:12
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von Applebeach4Ever | #30

Ich bin der BORG von der EU..der freie Wille und die Selbstverwirklichung werden assimiliert von uns..Wiederstand ist zwecklos....

1 Antwort
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von EduardM | #30-1

Nee du bist der Borg der Sucht.

19.12.2012
17:06
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von Y5ANN | #29

EU will Schockbilder auf Zigarettenpackungen

Was denn:
Sie wollen Bilder von Helmut Kohl auf die Zigarettenpackungen drucken???

Wer kann denn soooo grausam sein ?

Informiert sofort Amnesty International !!!

19.12.2012
16:22
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von hoppenstett | #28

Regeln, verbieten, bestrafen, umerziehen.
Dafür steht die EU.
Verdammt, wozu bin ich dann aus dem Kinderzimmer ausgezogen ?
ES REICHT!

5 Antworten
EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von EduardM | #28-1

Nach dieser Logik müssten alle Drogen freigegeben werden

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von hoppenstett | #28-2

Mein geliebter Ede micht sich wieder ein.
Fein fein.
Diesmal haben Sie sogar recht!
Solange keine Dritten geschädigt werden und auf freiwilliger Basis - aber sicher doch!

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von EduardM | #28-3

Tja Eigentor, durch die Raucher werden andere Menschen geschädigt, 6.000 tote Passivraucher allein in Deutschland im Jahr.

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von hoppenstett | #28-4

6.000 ? Gibt es dafür konkrete Belege? Oder sind Sie ein Propagandaopfer?

EU will den Bürgern das Rauchen mit Schockfotos abgewöhnen
von EduardM | #28-5

Ja dazu gibt es genug wissenschaftliche Untersuchungen, die auch durch vergleichbare Zahlen aus anderen Ländern gestützt werden. Bis auf die Hardcoreraucher werden die auch von niemanden angezweifelt.

Aus dem Ressort
Streit um Migration - Obama und Republikaner vor Showdown
US-Politik
Sie wollten zusammenarbeiten - das hatten Obama und die Republikaner nach der Kongresswahl gesagt. Aber danach sieht es nach Obamas Alleingang bei der Einwandererpolitik nicht mehr aus. Die Republikaner reichten im Zusammenhang mit Obamas Gesundheitsreform Verfassungsklage gegen den Präsidenten ein.
Gewerkschaft: Radikale Islamisten bringen Polizei an Grenzen
Polizei
Hooligans, Neonazis, Rocker, Salafisten: Die Klientel, die der Staat besonders im Blick haben soll, ist stark gewachsen. Nun schlägt die Gewerkschaft der Polizei Alarm: Die Überwachung sei nicht mehr zu schaffen, und die Situation werde mit dem geplanten Personalabbau noch verschärfen.
Warum der Rathaus-Chef von Goslar viele Flüchtlinge will
Zuwanderung
Goslars Oberbürgermeister Oliver Junk, 38 Jahre alt, CDU-Mann, sorgt mit einer Ankündigung für Furore. Er möchte am liebsten möglichst viele Flüchtlinge in die Stadt locken. Denn Goslar hat immer weniger Einwohner, und Neubürger aus dem Ausland könnten Betriebe und Arbeitsplätze retten.
Grüne für Agrarwende - Gutes Essen soll Wähler mobilisieren
Parteitag
Haben die Grünen endlich ein neues großes Thema gefunden? Mit der Forderung nach einer ökologischen Agrarwende wollen sie Wähler erreichen. Der Bundesparteitag in Hamburg verurteilte am Samstag Massentierhaltung und industrielle Landwirtschaft. Die lebhafte und emotionale Debatte war ein Signal.
Rückschlag für Gröhe im Kampf um Platz im CDU-Präsidium
CDU
Im Dezember will Gesundheitsminister Hermann Gröhe Präsidiumsmitglied der CDU werden. Auf dem Weg dahin muss er zunächst eine Niederlage verdauen. Mit 44 zu 41 Stimmen unterlag Gröhe Staatssekretär Günter Krings bei einer Kampfabstimmung um den Vorsitz des CDU-Bezirks Niederrhein.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos