Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Beschneidung

Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen

07.10.2012 | 13:13 Uhr
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
Beschneidungen sollen unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt werden.

München.  Die Vorsitzende des Ethikrates, Christiane Woopen, plädiert dafür, Kindern bei einer rituellen Beschneidung ein Vetorecht zuzugestehen. Woopen sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“, muslimische Kinder, die anders als jüdische in der Regel erst später beschnitten würden, müssten nach ihrem Einverständnis gefragt werden.

Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Christiane Woopen, hat sich für ein Kinder-Veto bei der rituellen Beschneidung muslimischer Jungen ausgesprochen. Muslimische Kinder, die anders als jüdische in aller Regel erst später beschnitten würden, müssten nach ihrem Einverständnis gefragt werden, sagte Woopen dem Nachrichtenmagazin „Focus“ laut einem Vorabbericht vom Sonntag. „Und wenn ein Kind deutlich macht, dass es nicht will, dann müssen die Eltern davon ablassen.“

Eine Mehrheit des Ethikrates hatte sich für das geplante Beschneidungsgesetz ausgesprochen, allerdings nur, wenn medizinische Standards erfüllt werden. Die Bundesregierung will am kommenden Mittwoch den Gesetzentwurf zur Beschneidung von Jungen beschließen. Er sieht vor, die Beschneidung unter bestimmten Voraussetzungen zu erlauben.

Beschneidung wird in der Regel von Ärzten ausgeführt

Hintergrund
Regierung will noch im Oktober Gesetz beschließen

Der Gesetzentwurf zur Beschneidung von Jungen soll noch im Oktober im Kabinett beschlossen werden. Die Ressortabstimmung sei "weitgehend...

Eine Ausnahmeregelung soll greifen, wenn das Kindeswohl gefährdet ist - etwa bei Blutern. In der Regel soll die Beschneidung von Ärzten vorgenommen werden. Innerhalb der ersten sechs Monate nach der Geburt kommen dafür auch spezielle Beauftragte von Religionsgemeinschaften in Frage.

Die Neuregelung soll die Verunsicherung nach dem Urteil des Landgerichts Köln beseitigen. Das Gericht hatte im Mai Beschneidungen von Jungen aus rein religiösen Gründen als strafbare Körperverletzung gewertet. Die Entscheidung war von jüdischen und muslimischen Verbänden scharf kritisiert worden. (afp/dapd)

Kommentare
11.10.2012
06:03
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
von notarius | #15

Habe ich etwas nicht mitbekommen? Ist der Art. 2 des Grundgesetz geändert worden?.
Gibt es irgend einen medizinischen Grund für die Beschneidung?
Wenn...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Varoufakis bestätigt Mitschnitt bei Eurogruppen-Treffen
Varoufakis
Gianis Varoufakis hat eingeräumt, Gespräche beim Treffen der Eurogruppen-Finanzminister mitgeschnitten zu haben. Er mache öfter Aufnahmen per Handy.
Deutsche Politiker fordern Homo-Ehe nach Vorbild Irlands
Homosexualität
Beschleunigt das Votum der Iren zur Homo-Ehe auch die Gleichstellung in Deutschland? In der CDU/CSU tun sich konservative Kreise weiterhin schwer.
Proteste nach Polizisten-Freispruch in Cleveland
Prozesse
Bei einer Verfolgungsjagd soll ein Polizist drei Schwarze in ihrem Auto erschossen haben – aber das Gericht sprach ihn frei. Proteste sind die Folge.
Bürger wollen bei städtischen Verkehrsprojekten mitreden
Bürgerbeteiligung
Bürgerbeteiligung ist in Deutschland auf kommunaler Ebene selten. Aber eine Umfrage ergibt: Die Bürger wollen bei Bauen und Verkehr mehr mitreden.
Verfassungsklage gegen Tarifeinheitsgesetz angekündigt
Gewerkschaften
Der Gesetzgeber will die Macht kleiner Gewerkschaften begrenzen. Die kündigten Verfassungsbeschwerde gegen das Tarifeinheitsgesetz an.
article
7170179
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
$description$
http://www.derwesten.de/politik/ethikratsvorsitzende-fuer-kinder-veto-bei-beschneidung-muslimischer-jungen-id7170179.html
2012-10-07 13:13
Beschneidung,Ethikrat,Muslime,Juden
Politik