Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Beschneidung

Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen

07.10.2012 | 13:13 Uhr
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
Beschneidungen sollen unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt werden.

München.  Die Vorsitzende des Ethikrates, Christiane Woopen, plädiert dafür, Kindern bei einer rituellen Beschneidung ein Vetorecht zuzugestehen. Woopen sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“, muslimische Kinder, die anders als jüdische in der Regel erst später beschnitten würden, müssten nach ihrem Einverständnis gefragt werden.

Die Vorsitzende des Deutschen Ethikrates, Christiane Woopen, hat sich für ein Kinder-Veto bei der rituellen Beschneidung muslimischer Jungen ausgesprochen. Muslimische Kinder, die anders als jüdische in aller Regel erst später beschnitten würden, müssten nach ihrem Einverständnis gefragt werden, sagte Woopen dem Nachrichtenmagazin „Focus“ laut einem Vorabbericht vom Sonntag. „Und wenn ein Kind deutlich macht, dass es nicht will, dann müssen die Eltern davon ablassen.“

Eine Mehrheit des Ethikrates hatte sich für das geplante Beschneidungsgesetz ausgesprochen, allerdings nur, wenn medizinische Standards erfüllt werden. Die Bundesregierung will am kommenden Mittwoch den Gesetzentwurf zur Beschneidung von Jungen beschließen. Er sieht vor, die Beschneidung unter bestimmten Voraussetzungen zu erlauben.

Beschneidung wird in der Regel von Ärzten ausgeführt

Hintergrund
Regierung will noch im Oktober Gesetz beschließen

Der Gesetzentwurf zur Beschneidung von Jungen soll noch im Oktober im Kabinett beschlossen werden. Die Ressortabstimmung sei "weitgehend abgeschlossen", sagte ein Sprecher von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP).

Eine Ausnahmeregelung soll greifen, wenn das Kindeswohl gefährdet ist - etwa bei Blutern. In der Regel soll die Beschneidung von Ärzten vorgenommen werden. Innerhalb der ersten sechs Monate nach der Geburt kommen dafür auch spezielle Beauftragte von Religionsgemeinschaften in Frage.

Die Neuregelung soll die Verunsicherung nach dem Urteil des Landgerichts Köln beseitigen. Das Gericht hatte im Mai Beschneidungen von Jungen aus rein religiösen Gründen als strafbare Körperverletzung gewertet. Die Entscheidung war von jüdischen und muslimischen Verbänden scharf kritisiert worden. (afp/dapd)



Kommentare
14.10.2012
18:08
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

12.10.2012
16:15
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #16

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

11.10.2012
06:03
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
von notarius | #15

Habe ich etwas nicht mitbekommen? Ist der Art. 2 des Grundgesetz geändert worden?.
Gibt es irgend einen medizinischen Grund für die Beschneidung?
Wenn das vor dem Verfassungsgericht bestand hat, gute Nacht Deutschland.
Bisher dachte ich immer, so etwas wäre in der heutigen Zeit nicht möglich.
Auf der einen Seite will man uns vor allem Möglichen schützen (Rauchen, Atomkraft usw.), auf der anderen Seite will man Körperverletzung legalisieren.
Diese Kinder können sich nicht selber schützen, Sie können ja noch nichtmal antworten.

10.10.2012
18:45
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
von Starhemberg | #14

Diese "Angelegenheit" wird von den höchsten Richtern "endgültig" entschieden, nicht von unseren Politikern.
Wer wettet dagegen?

1 Antwort
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
von Der.Luedenscheider | #14-1

Mit Sicherheit nicht. Aber jetzt ist klar, warum wir unsere "höchsten Richter" benötigen. Bei den Politikern kein Wunder...

10.10.2012
17:41
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
von Der.Luedenscheider | #13

Beschämend, was abläuft. Jetzt wird tatsächlich ein Gesetz auf den Weg gebracht. Wenn man die Kommentare auf anderen Homepages renommierter Zeitungen sieht, ist in klares Meinungsbild in Deutschland erkennbar.

Und die Kommentare gehen zu weit über 90% gegen Zirkumzision.

Zirkumzision ohne medizinische Indikation gehört verboten. Alles andere ist verfassungsfeindlich und verstösst sogar gegen UN Kinderrechtskonventionen.

10.10.2012
16:23
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #12

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

08.10.2012
08:43
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
von dsnero | #11

Mal sehen, wann bei einer solchen Regelung gewisse Gruppen dahinter kommen, dass man den Deutschen Staat auf Schadensersatz wegen einer Traumatisierung des "gesetzlich fahrlässig ungeschützten" Kindes verklagen kann.
Bei Geld sind ja manchen Gruppen sehr pragmatisch.

07.10.2012
19:47
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
von Pucky2 | #10

Die Kinderhilfe ist gegen die Gesetzesvorlage der Bundesregierung... wenn eine solche anerkannte Organisation "Nein" sagt, sollte man ja wohl hellhörig werden.

Aber unsere Politiker haben von Anfang an einen Bückling gemacht und sofort gesagt, dass sie eine religionsfreundliche Regelung finden werden. Skandalös!!!

Warum dieser voreilende Gehorsam?

Ich finde, bei der Regelung sollte einzig und alleine das Kindswohl im Mittelpunkt stehen. Warum haben Jungen weniger Rechte als Mädchen, wenn es um die Beschneidung geht?

Nach dem ESM-Urteil des BVerfG. hoffe ich auch nicht mehr auf die Richter in Karlsruhe. Wieder wird sich der Rechtsstaat ein kleines Bisschen verabschieden und wir werden dem Gottesstaat ein kleines Bisschen näher kommen.
Die Aufklärung und Vernunft hat im Bundestag schon verloren!!!

3 Antworten
Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
von gatagorda | #10-1

Die Beschneidung von Maedchen und Frauen ist mit Recht verboten, da dort nicht nur ein kleines Stueckchen Vorhaut abgeschnitten wird, sondern Klitoris und teils Schamlippen entfernt und bis auf eine kleine Oeffnung zugenaeht wird. Bei der Beschneidung der Vorhautt siet das ganze anders aus. Das maennliche Glied wird dadurch in seiner Funktionsfaehigkeit nicht eingeschraenkt. Ausserdem wird die Vorhaut auch aus medizinischen Gruenden entfernt z.B. bei Phimose, wogegen es fuer die Beschneidung von Frauen und Maedchen keinerlei medizinische Indikation gibt. Vielleicht sich vorher mal bei Tante Google oder Onkel Wikipedia informieren, bevor man etwas schreibt.
Und ich glaube nicht, dass ein fuenfjaehrger muslimischer Junge sein Einverstaendnis verweigert, schon seinen Eltern zu Liebe nicht. Fuer den ist der Tag der Beschneidung ein Fest mit vielen Geschenken.

Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
von Alter-MAnn59 | #10-2

zu gatagorda - [Entfernt von Moderator] - erst einmal zur eigen Beschneidung.
Siehe - Statement von Eran Sadeh, Gründer von Protect the Child, Israel, anläßlich der Pressekonferenz am 12.9.2012
Auszug -
Religiös motivierte Beschneidungen dürfen von Ärzten niemals durchgeführt werden, da es ein Verrat an dem ersten Gebot der Bioethik ist: „Füge keinen Schaden zu“. Die Amputation eines gesunden Körperteils bei einem einwilligungsunfähigen Minderjährigen ohne medizinische Indikation ist ein Angriff auf die körperliche Unversehrtheit und eine Körperverletzung. Nichts kann diese Tatsache ändern.

Der einzige legale und ethische Weg aus dieser Situation ist, die Beschneidung auf ein Alter zu verschieben, in dem eine Person legal die Einwilligung zur Amputation seines Penis geben kann. Diese Lösung schränkt die Religionsfreiheit nur vorübergehend ein.
Bei der gewaltsamen Amputation der Vorhaut eines einwilligungsunfähigen minderjährigen Kindes wird sein Recht auf körperliche Unversehrtheit für immer verletzt

Ethikratsvorsitzende für Kinder-Veto bei Beschneidung muslimischer Jungen
von Alter-MAnn59 | #10-3

zu gatagorda - [Entfernt von Moderator] - erst einmal zur eigen Beschneidung.
Siehe - Statement von Eran Sadeh, Gründer von Protect the Child, Israel,
Hier eindeutig die Gleichsetzung der Beschneidung der weiblichen und männlichen
Geschlechtsteile.
Nerven werden für immer zerstört.
http://die-petition.de/pressemappe/statement-von-eran-sadeh-gruender-von-protect-the-child-israel/
Komplett siehe Statement Herr ERan Sadeh.
Hier eine sehr genaue Beschreibung – nichts für schwache Nerven.

07.10.2012
18:54
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

07.10.2012
18:11
Der Einsatz der Politik dafür,
von Ani-Metaber | #8

dass Hilflosen und Wehrlosen ohne medizinische Notwendigkeit die Vorhaut abgeschnitten werden darf, ohne dass die Verantwortlichen dafür belangt werden können, ist Unrecht.
Die Politik hätte erklären sollen, dass religiöse Anschauungen für sie beim Kindesschutz keine Rolle spielen, diese Anschauungen Privatsache sind.

Mehr hätte die Politik nicht tun brauchen und sollen.

Aus dem Ressort
Giftschlange, Hyäne und Bär sollen in NRW verboten werden
Tiere
Würgeschlangen, Vogelspinnen, sogar Raubkatzen und Krokodile leben in deutschen Privathaushalten. Die Landesregierung zieht jetzt Konsequenzen aus der steigenden Zahl von Vorfällen: Die private Haltung hochgefährlicher und vor allem giftiger Tiere soll grundsätzlich verboten werden.
Regierung muss nicht vorab über Rüstungsexporte informieren
Rüstungsexporte
Welche Rüstungsgüter Deutschland ins Ausland verkauft hat, erfährt die Öffentlichkeit erst nachträglich. Drei Grünen-Abgeordnete haben dagegen geklagt. Doch vor dem Bundeverfassungsgericht in Karlsruhe scheiterten sie großteils. In einigen Punkten bekamen die Kläger aber auch recht.
Jüngere Arbeitnehmer fordern so viele Urlaubstage wie Ältere
Urlaub
Sollen ältere Arbeitnehmer mehr Urlaubstage bekommen als jüngere? Sieben Mitarbeiter eines Schuhherstellers aus Rheinland-Pfalz finden: Nein. Sie fordern 36 statt 34 Urlaubstage. Damit hätten sie genauso viele wie ihre über 58-jährigen Kollegen. Jetzt muss das Bundesarbeitsgericht entscheiden.
Ukraine soll in Donezk Streubomben eingesetzt haben
Kämpfe
Das ukrainische Militär soll bei den Kämpfen um Donezk Streubomben eingesetzt haben. In einem Bericht der Menschenrechtsorganisation "Human Rights Watch" heißt es, im Kampf gegen prorussische Separatisten seien rund ein Dutzend der international geächteten Bomben gefallen.
Hacker stehlen Kundendaten aus Online-Goldshop der AfD
Cyberkriminalität
Zwei Millionen Euro will die AfD mit dem Verkauf von Goldbarren und Münzen im Internet verdienen — aber der "Goldshop" wurde gehackt. Unbekannte lasen Mails mit und zapften Kundendaten ab. Die rechtskonservative Partei vermutet einen politischen Hintergrund.
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

 
Fotos und Videos